GIVE US A CHANCE: Namibia Marine Phosphate says it has been subjected to advanced scientific scrutiny
GIVE US A CHANCE: Namibia Marine Phosphate says it has been subjected to advanced scientific scrutiny

Ungerechtfertigte Überprüfung

Abgeordnete über die Durchführbarkeit des Projekts informiert
Nach Angaben von Namibia Marine Phosphate hat der Phosphatabbau im Ozean das Potenzial, die angeschlagene Wirtschaft des Landes erheblich anzukurbeln. Der Prozess der Umweltverträglichkeitsbescheinigung dauert an.
Ogone Tlhage
Von Ogone Tlhage

(Bearbeitet von S. Noechel)

Windhoek

Nach Angaben eines Umweltberaters wurde das geplante Bergbauprojekt von Namibia Marine Phosphate (NMP) vor der Küste Namibias lange und intensiv untersucht und geprüft, obwohl den zuständigen Regierungsstellen wissenschaftlich fundierte Daten zur Verfügung standen.

Jessica Bezuidenhout, Beraterin bei Environmental Compliance Consultancy, antwortete auf Fragen von Abgeordneten während eines Briefings vor dem ständigen Parlamentsausschuss für natürliche Ressourcen. Es stellte sich herraus, dass das langwierige Verfahren zur Erlangung der Umweltverträglichkeitsbescheinigung (Environmental Clearance Certificate, ECC) von NMP und die Einwände verschiedener Interessengruppen dem Image des Projekts geschadet haben.

„Dieses Projekt stand lange Zeit auf dem Prüfstand, was zu falschen Vorstellungen über das Projekt führte ...

und die Regierung war gezwungen, die Umweltverträglichkeitsbescheinigung zurückzuziehen", sagte Bezuidenhout den Abgeordneten.

Bezuidenhout erklärte, dass für das Projekt spezielle Studien durchgeführt wurden. „Es handelt sich dabei um eine der gründlichsten Umweltverträglichkeitsprüfungen, die mit den meisten Spezialstudien durchgeführt wurde, einschließlich der Beschaffung von Daten vom Fischereiministerium, um zu festzustellen, ob es Auswirkungen geben kann oder nicht", sagte sie.

Langwieriger Prozess

Der Antrag des Unternehmens auf Erteilung einer ECC liegt beim Umweltkommissar Teofilus Nghitila vor, nachdem gegen NMP rechtliche Schritte eingeleitet wurden, um die Erteilung der Lizenz für ungültig erklären zu lassen.

Die Konföderation namibischer Fischereiverbände (Confederation of Namibian Fishing Associations, CNFA), die Namibia Hake Association (HNA), die Midwater Trawling Association (MTA) und Omualu Fishing hatten beantragt, dass die 2011 an NMP erteilte ECC für ungültig erklärt wird. Im Jahr 2021 erklärte das Obergericht, dass NMP nicht im Besitz einer gültigen ECC sei und daher nicht berechtigt war, Bergbau zu betreiben. Das Unternehmen hat seitdem eine neue ECC beantragt.

Projekt ist umweltverträglich

Der Geschäftsführer von NMP, Mike Woodborne, hob die Vorteile des Projekts hervor und sagte, dass es sich über einen Zeitraum von bis zu 100 Jahren positiv auf Namibia auswirken könne. „Die Größe des Phosphatvorkommens, das über diese Ressource festgestellt wurde, enthält über 1,6 Milliarden Tonnen Phosphat. Es handelt sich also um eine gewaltige Erschließung, die eine der größten Phosphatlagerstätten der Welt darstellt“, sagte Woodborne. „Sie ist in der Lage, die Produktion über mehrere Generationen zu unterhalten. Diese Ressource kann den Betrieb für 50 bis 100 Jahre sichern“, fügte er hinzu. Laut Woodborne würde das geplante Bergbauprojekt nur 32 Quadratkilometer Land betreffen, obwohl das Lizenzgebiet von NMP 2 233 Quadratkilometer umfasst. „Wir haben es hier mit einem sehr kleinen Teil der eigentlichen Bergbaulizenz zu tun, den wir für einen Zeitraum von bis zu 20 Jahren betreiben können", so Woodborne.

Befürchtungen entkräftet

Woodborne wies auch die Befürchtungen zurück, dass die geplante Ausbaggerung des Phosphatvorkommens im Meer Auswirkungen auf die Meeresfauna und -flora haben könne. Er reagierte damit auf eine Frage des Abgeordneten Vincent Mareka, der befürchtete, dass der Betrieb von NMP die Meeresumwelt schädigen würde. „Der eigentliche Baggerbetrieb ist kein kontinuierlicher Baggerbetrieb wie beim Diamantenabbau im Meer; bei diesem wird 24 Stunden, sieben Tage die Woche durchgehend gebaggert, und das Schiff bleibt stationär. Im Fall des Phosphatabbaus werden drei Zyklen pro Woche von ungefähr 14 bis 16 Stunden vor Ort genutzt; es wird nicht ständig in einem Gebiet gearbeitet", sagte er. Der Vorsitzende des Ausschusses für natürliche Ressourcen, Tjekero Tweya, appellierte an die NMP, dem Prozess Zeit zu geben, obwohl das Unternehmen bereits 2016 einen Antrag auf eine Lizenz gestellt hat.

Kommentar

Allgemeine Zeitung 2024-06-23

Zu diesem Artikel wurden keine Kommentare hinterlassen

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen

Katima Mulilo: 10° | 28° Rundu: 11° | 27° Eenhana: 12° | 29° Oshakati: 12° | 29° Ruacana: 12° | 29° Tsumeb: 13° | 25° Otjiwarongo: 10° | 24° Omaruru: 12° | 26° Windhoek: 9° | 23° Gobabis: 9° | 23° Henties Bay: 16° | 32° Wind speed: 39km/h, Wind direction: E, Low tide: 10:10, High tide: 04:07, Low Tide: 22:33, High tide: 16:42 Swakopmund: 17° | 24° Wind speed: 23km/h, Wind direction: S, Low tide: 10:08, High tide: 04:05, Low Tide: 22:31, High tide: 16:40 Walvis Bay: 20° | 31° Wind speed: 26km/h, Wind direction: SE, Low tide: 10:08, High tide: 04:04, Low Tide: 22:31, High tide: 16:39 Rehoboth: 9° | 24° Mariental: 11° | 25° Keetmanshoop: 13° | 25° Aranos: 11° | 25° Lüderitz: 17° | 27° Ariamsvlei: 13° | 26° Oranjemund: 13° | 23° Luanda: 20° | 22° Gaborone: 9° | 22° Lubumbashi: 11° | 27° Mbabane: 11° | 17° Maseru: 6° | 18° Antananarivo: 8° | 19° Lilongwe: 13° | 26° Maputo: 18° | 24° Windhoek: 9° | 23° Cape Town: 13° | 20° Durban: 15° | 22° Johannesburg: 9° | 18° Dar es Salaam: 21° | 30° Lusaka: 13° | 23° Harare: 11° | 23° Currency: GBP to NAD 22.68 | EUR to NAD 19.2 | CNY to NAD 2.47 | USD to NAD 17.96 | DZD to NAD 0.13 | AOA to NAD 0.02 | BWP to NAD 1.28 | EGP to NAD 0.37 | KES to NAD 0.14 | NGN to NAD 0.01 | ZMW to NAD 0.69 | ZWL to NAD 0.04 | BRL to NAD 3.28 | RUB to NAD 0.2 | INR to NAD 0.21 | USD to DZD 134.42 | USD to AOA 852.48 | USD to BWP 13.51 | USD to EGP 47.65 | USD to KES 127.73 | USD to NGN 1482.3 | USD to ZAR 17.96 | USD to ZMW 25.45 | USD to ZWL 321 | Stock Exchange: JSE All Share Index Same 0 | Namibian Stock Exchange (NSX) Overall Index 1783.38 Down -0.16% | Casablanca Stock Exchange (CSE) MASI 13140.91 Up +0.02% | Egyptian Exchange (EGX) 30 Index 26417.6 Up +1.09% | Botswana Stock Exchange (BSE) DCI Same 0 | NSX: MTC 7.75 SAME | Anirep 8.99 SAME | Capricorn Investment group 17.34 SAME | FirstRand Namibia Ltd 49 DOWN 0.50% | Letshego Holdings (Namibia) Ltd 4.1 UP 2.50% | Namibia Asset Management Ltd 0.7 SAME | Namibia Breweries Ltd 31.49 UP 0.03% | Nictus Holdings - Nam 2.22 SAME | Oryx Properties Ltd 12.1 UP 1.70% | Paratus Namibia Holdings 11.99 SAME | SBN Holdings 8.45 SAME | Trustco Group Holdings Ltd 0.48 SAME | B2Gold Corporation 47.34 DOWN 1.50% | Local Index closed 677.62 UP 0.12% | Overall Index closed 1534.6 DOWN 0.05% | Osino Resources Corp 19.47 DOWN 2.41% | Commodities: Gold US$ 2 321.88/OZ DOWN -0.0165 | Copper US$ 4.42/lb DOWN -0.0251 | Zinc US$ 2 875.00/T UP 0.09% | Brent Crude Oil US$ 85.10/BBP DOWN -0.0072 | Platinum US$ 990.14/OZ UP +0.92% Sport results: Weather: Katima Mulilo: 10° | 28° Rundu: 11° | 27° Eenhana: 12° | 29° Oshakati: 12° | 29° Ruacana: 12° | 29° Tsumeb: 13° | 25° Otjiwarongo: 10° | 24° Omaruru: 12° | 26° Windhoek: 9° | 23° Gobabis: 9° | 23° Henties Bay: 16° | 32° Wind speed: 39km/h, Wind direction: E, Low tide: 10:10, High tide: 04:07, Low Tide: 22:33, High tide: 16:42 Swakopmund: 17° | 24° Wind speed: 23km/h, Wind direction: S, Low tide: 10:08, High tide: 04:05, Low Tide: 22:31, High tide: 16:40 Walvis Bay: 20° | 31° Wind speed: 26km/h, Wind direction: SE, Low tide: 10:08, High tide: 04:04, Low Tide: 22:31, High tide: 16:39 Rehoboth: 9° | 24° Mariental: 11° | 25° Keetmanshoop: 13° | 25° Aranos: 11° | 25° Lüderitz: 17° | 27° Ariamsvlei: 13° | 26° Oranjemund: 13° | 23° Luanda: 20° | 22° Gaborone: 9° | 22° Lubumbashi: 11° | 27° Mbabane: 11° | 17° Maseru: 6° | 18° Antananarivo: 8° | 19° Lilongwe: 13° | 26° Maputo: 18° | 24° Windhoek: 9° | 23° Cape Town: 13° | 20° Durban: 15° | 22° Johannesburg: 9° | 18° Dar es Salaam: 21° | 30° Lusaka: 13° | 23° Harare: 11° | 23° Economic Indicators: Currency: GBP to NAD 22.68 | EUR to NAD 19.2 | CNY to NAD 2.47 | USD to NAD 17.96 | DZD to NAD 0.13 | AOA to NAD 0.02 | BWP to NAD 1.28 | EGP to NAD 0.37 | KES to NAD 0.14 | NGN to NAD 0.01 | ZMW to NAD 0.69 | ZWL to NAD 0.04 | BRL to NAD 3.28 | RUB to NAD 0.2 | INR to NAD 0.21 | USD to DZD 134.42 | USD to AOA 852.48 | USD to BWP 13.51 | USD to EGP 47.65 | USD to KES 127.73 | USD to NGN 1482.3 | USD to ZAR 17.96 | USD to ZMW 25.45 | USD to ZWL 321 | Stock Exchange: JSE All Share Index Same 0 | Namibian Stock Exchange (NSX) Overall Index 1783.38 Down -0.16% | Casablanca Stock Exchange (CSE) MASI 13140.91 Up +0.02% | Egyptian Exchange (EGX) 30 Index 26417.6 Up +1.09% | Botswana Stock Exchange (BSE) DCI Same 0 | NSX: MTC 7.75 SAME | Anirep 8.99 SAME | Capricorn Investment group 17.34 SAME | FirstRand Namibia Ltd 49 DOWN 0.50% | Letshego Holdings (Namibia) Ltd 4.1 UP 2.50% | Namibia Asset Management Ltd 0.7 SAME | Namibia Breweries Ltd 31.49 UP 0.03% | Nictus Holdings - Nam 2.22 SAME | Oryx Properties Ltd 12.1 UP 1.70% | Paratus Namibia Holdings 11.99 SAME | SBN Holdings 8.45 SAME | Trustco Group Holdings Ltd 0.48 SAME | B2Gold Corporation 47.34 DOWN 1.50% | Local Index closed 677.62 UP 0.12% | Overall Index closed 1534.6 DOWN 0.05% | Osino Resources Corp 19.47 DOWN 2.41% | Commodities: Gold US$ 2 321.88/OZ DOWN -0.0165 | Copper US$ 4.42/lb DOWN -0.0251 | Zinc US$ 2 875.00/T UP 0.09% | Brent Crude Oil US$ 85.10/BBP DOWN -0.0072 | Platinum US$ 990.14/OZ UP +0.92%