Hunger in Namibia bis 2030 beseitigen

WFP und EIF definieren gemeinsame Ziele
Ein Jahrzehnt der Dürre und steigende Preise der Lebensmittelexporte hinterlässt Spuren der Mangelernährung in den jüngsten Generationen des Landes. Das Welthungerprogramm hat nun Ursachen definiert und sich das Ziel gesetzt, den Hunger bis spätestens 2030 zu beseitigen.
Fast ein Viertel aller namibischen Kleinkinder, die jünger als 54 Monate sind, weisen im Zusammenhang mit Mangelernährung Anzeichen von körperlicher Verkümmerung auf. Sechs Pro ...