29 August 2011 | Leserbriefe

Wurde ich auch abgezockt?

Liebe Freunde in Windhoek, auch ich habe am Montag, den 15. August 2011, in der Nähe des Goethe-Zentrums zwei Ex-DDR-Männer getroffen, die mir in einem hervorragenden Deutsch ihre Geschichte vom Schloss Bellin erzählt haben. Sie erzählten mir, dass ein norddeutscher Journalist ihnen ihre Homepage eingerichtet habe (www.schulederfreundschaft.de) und jetzt sammelten sie Geld, weil eben dieser Mann ein Buch über die Geschichte der Ex-DDR-Namibier schreiben wollte. Selbstverständlich zog auch ich meinen Geldbeutel...

Können Sie mir sagen, ob auch ich einer Touristenabzocke auf den Leim gegangen bin? Es wäre sehr schade, wenn mein wundervoller Aufenthalt in Windhoek nun dieses Ende haben würde. Ich freue mich sehr, wenn Sie die Zeit finden, mir kurz zu antworten. Mit herzlichen Grüßen aus dem Allgäu nach Namibia.

Marianne Hesseln, Oberstaufen ([email protected])

Anm. der Red.: Die genannte Webseite-Adresse existiert nicht im Internet, es gibt lediglich eine Webseite mit dem Namen www.schulederfreundschaft.de.vu - darauf berichtet Claus Blumstengel aus Zerbst über die Zeit der "Ex-DDR-Kinder" in Staßfurt. Ein Buchprojekt wird nicht erwähnt. Laut AZ-Erfahrung der vergangenen zwei Jahre wird es sich bei dem Buchprojekt erneut um einen Vorwand handeln, um Geld von Touristen zu ergaunern.

Gleiche Nachricht

 

Anders in Pretoria

vor 3 jahren - 02 Januar 2014 | Leserbriefe

Diese verbrecherische Nacht- und Nebelaktion geschichtsloser „Genossen“ wird dem Ansehen des Landes und seiner Regierung wie auch dem künftigen Tourismus noch schweren Schaden zufügen. Jetzt...

Save what is left of our heritage

vor 4 jahren - 21 August 2013 | Leserbriefe

We felt a sense of horror when we drove along one of our favourite old streets in Windhoek to find that two of the historical...

Stimmt das Geld?

vor 4 jahren - 12 Juli 2013 | Leserbriefe

Betr.: Abzocke am Parkticketautomaten des Hosea-Kutako-Flughafens Nun versuchen wir, am Hosea-Kutako-Flughafen internationalen Standard zu erreichen, mit modernen Schranken und einem Automaten, an dem das Parkticket dann...

Manipulationsgefahr

vor 4 jahren - 12 Juli 2013 | Leserbriefe

Betr.: „Namibia wählt in Zukunft per Knopfdruck“ (AZ, 5. Juli 2013) Mit Wahlcomputern ist keine ano­nyme und nachrechenbare Wahl möglich. Wenn auf einem Computer anonym gewählt...

Viagra statt Horn

vor 4 jahren - 12 Juli 2013 | Leserbriefe

Betr.: Gewildertes Nashorn in Namibia und Schutz der Wildtiere Zuerst bin ich sicher, dass der Brief nicht veröffentlicht wird. Ich habe in Südafrika gelebt und Südwestafrika...

Bemerkenswert

vor 4 jahren - 12 Juli 2013 | Leserbriefe

Betr.: Hilfe aus Namibia für Deutschland Liebe Redakteure der AZ in Windhoek, am 2. Juli 2013 habe ich in der Ausgabe der „Abendzeitung“ in München unter...

Tiefstpunkt erreicht

vor 4 jahren - 12 Juli 2013 | Leserbriefe

Betr.: „Auftakt zu RTL-Show aus Namibia“ (AZ, 10. Juli 2013) RTL hat offensichtlich den Versuch unternommen, den Tiefstpunkt der Niveaulosigkeit zu ergründen. Das scheint mit dieser...

Von RTL-Show entsetzt

vor 4 jahren - 12 Juli 2013 | Leserbriefe

Betr.: „Auftakt zu RTL-Show aus Namibia“ (AZ, 10. Juli 2013) Nach der Hälfte der ersten Folge der o.g. RTL-Sendung musste ich den Fernseher ausschalten; die anderen...

Cool Namibia

vor 4 jahren - 12 Juli 2013 | Leserbriefe

Re: After Namibia visit: South Africa can get it right too End of June I flew to Windhoek to be a guest speaker at an awards...

Keine Größe

vor 4 jahren - 12 Juli 2013 | Leserbriefe

Betr.: „Kein Frieden und keine Versöhnung in der Mandela-Familie“ (AZ, 9. Juli 2013) Ein großer Mann! Hege großen Respekt. Hat Großartiges geleistet. Nun streiten sich die...