23 Juli 2021 | Lokales

Wohnbauprojekte in Aussicht

Windhoek (nve) In einer Ansprache gestern Mittag äußerte sich Windhoeks Bürgermeister, Job Amupanda, zu den am Montag vorgefallenen Hauszerstörungen in der informellen Siedlung Babylon, bei welchen mehr als 20 Anwohner obdachlos wurden. Amupanda, der vor den Lokalwahlen im November 2020 gegen solches Vorgehen gewettert hatte, wurde von Bewohnern persönlich in die Verantwortung gezogen, weshalb er seine Ansprache mit einer Rechtfertigung begann: Er hätte persönlich nichts von dem Vorgehen der Polizeibeamten gewusst und müsse sich für das Geschehene entschuldigen. Es hätte keine Genehmigung für eine solche Maßnahme gegen Landaneignung gegeben, so der Bürgermeister. Zukünftig soll ein solcher Alleingang der Polizei nicht mehr möglich sein, eine entsprechende Regelung wäre bereits veranlasst worden. Darüber hinaus wird am 5. August eine außerordentliche Ratssitzung einberufen, in welcher der Umgang mit informellen Siedlungen und leistbarer Wohraumschaffung im Detail beleuchtet wird. Amupanda betonte in seiner impulsiven Rede, dass die Stadtregierung die Probleme der Bevölkerung kenne und sich mit nachhaltigen Projekten den Missständen annehmen will.

Gleiche Nachricht

 

Windhoeker Schüler räumen auf

vor 7 stunden | Lokales

Schüler der Hage Geingob Schule und der Havana Grundschule in Windhoek haben im Rahmen einer Aufräum-Kampagne der Europäischen Union Mitte Oktober Müll gesammelt. Darunter waren...

FNB unterstützt Kriminalprävention in Katima Mulilo

vor 7 stunden | Lokales

Die Filiale der First National Bank (FNB) in Katima Mulilo hat 5 000 N$ für den Kauf von Wasserflaschen an die Kriminalpräventionsinitiative des namibischen Sicherheitsministeriums...

Fluchtroute Omaheke, Sandfeld und Kaukau-Veld

vor 2 tagen - 26 Oktober 2021 | Lokales

Wir leben in einer Zeit, da die öffentliche Diskussion um das von der deutschen und namibischen Regierung angebotene Versöhnunspaket für Schäden des Kolonialkriegs 1904 –...

Katima Mulilo ist vermüllt

vor 3 tagen - 25 Oktober 2021 | Lokales

Beobachter haben sich entsetzt über das Ausmaß der Vermüllung in Katima Mulilo gezeigt. Dieses Foto ist bei der sogenannten „Stone City“ entstanden, wo eine Brücke...

Delegation darf nicht nach Deutschland

vor 6 tagen - 22 Oktober 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - Einer zehnköpfigen Delegation, die zur Identifizierung des Gürtels des verstorbenen Häuptlings Kahimemua Nguvauva aus dem Jahr 1896 nach Deutschland reisen will, wurde...

Baby-Dumping im Zusammenhang mit Abtreibungsverbot

1 woche her - 21 Oktober 2021 | Lokales

Windhoek (jms/cr) - Die namibische Polizei hat in den ersten acht Monaten der Jahre 2018 bis 2021 insgesamt 71 gemeldete illegale Schwangerschaftsabbrüche und 124 Fälle...

Schülerlotsen erhalten Training und neues Equipment

1 woche her - 21 Oktober 2021 | Lokales

In der vergangenen Woche erhielten die Schüler der 6. und 7. Klasse der Peoples Primary School neue Sicherheitslätzchen, Mützen und Stoppschilder, nachdem sie ihre Ausbildung...

Namibischen Amateurfunker werden weltweit Zehnter

1 woche her - 21 Oktober 2021 | Lokales

Die namibischen Amateurfunker, die im September an einem internationalen Wettbewerb teilnahmen, belegten in ihrer Kategorie den zehnten Platz weltweit und den neunten außerhalb Deutschlands. Laut...

„Die Stadtverwaltung von Rundu ist ein Witz“

1 woche her - 21 Oktober 2021 | Lokales

Rundu/Windhoek (kk/cr) - Die Stadtverwaltung von Rundu sieht sich mit verdreckten Straßen konfrontiert, die sich in Mini-Mülldeponien verwandelt haben, weil der einzige Müllwagen der Stadt...

Wasser zurück in Rundu

1 woche her - 20 Oktober 2021 | Lokales

Windhoek (km) - Die Wasserkrise in Rundu scheint sich langsam zu beruhigen. Wie der Journalist der Schwesterzeitung Namibian Sun gestern in der Sendung „Africa Good...