26 Oktober 2020 | Landwirtschaft

Wasserinfrastruktur ausbauen

Windhoek (NMH/sb) - Investitionen in die Wasserinfrastruktur müssen aufgestockt werden, um eine sichere Wasserversorgung für alle Verbraucher zu gewährleisten. Das sagte Landwirtschaftsminister Calle Schlettwein am Mittwoch während der diesjährigen Konferenz des namibischen Wirtschaftsverbandes Economic Association of Namibia (EAN), die unter dem Thema „Die Maximierung des landwirtschaftlichen Potentials für die Entwicklung Namibias“ stattfand.

„Wir brauchen gut koordinierte, institutionalisierte Planungskapazitäten für die Wasserentwicklung, um sicherzustellen, dass die verfügbaren Wasserressourcen optimal genutzt werden. Intelligente Landwirtschaft und intelligente Methoden und Technologien zur Wassernutzung müssen zusammen mit erschwinglichen Finanzierungspaketen für die Infrastrukturentwicklung eingebracht werden“, so Schlettwein.

„Die industrielle Entwicklung und die anschließende Urbanisierung müssen dort stattfinden, wo eine Wasserversorgung am machbarsten ist“, fügte der Minister hinzu. Entsalzung biete seiner Ansicht nach große Chancen für Entwicklungen entlang der Küste, wo der Ozean ein nahezu unbegrenztes Wasserreservoir bereithalte. Seiner Meinung nach können sich bedeutende wirtschaftliche und kommerzielle Möglichkeiten eröffnen, wenn diese großen Projekte und Programme richtig geplant, angemessen gestaltet und erschwinglich finanziert werden.

Gleiche Nachricht

 

Aquaponik-System vorgestellt

1 woche her - 31 März 2021 | Landwirtschaft

Von Claudia Reiter WindhoekAquaponik ist ein Wortspiel aus Aquakultur (Fischproduktion) und Hydroponik (Pflanzenproduktion im Wasser ohne Boden), also eine Kombination der Fisch- und Pflanzenzucht. Das...

Sauyemwa-Reis bereit für die Ernte

1 woche her - 26 März 2021 | Landwirtschaft

Kenia Kambowe und Jannik Läkamp Windhoek Der Ernährer seiner achtköpfigen Familie ist der einzige Mensch, der in der östlichen Kavango-Region erfolgreich Reis anpflanzt und geerntet...

Schadenbewertung durchgeführt

vor 3 wochen - 18 März 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (Nampa/sb) - Das Landwirtschaftsministerium in der Kavango-Ost-Region ist eigenen Angaben zufolge dabei, das Ausmaß des Schadens zu bewerten, der durch die Invasion der roten...

MKS-Transportrichtlinien genauer erläutert

vor 3 wochen - 12 März 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (sb) - Der Veterinärdienst des Umweltministeriums hat kürzlich die derzeitigen Regeln im Rahmen des Maul-und-Klauenseuche-Ausbruchs in den nördlichen Gebieten des Landes bekanntgeben. Die Seuche...

Fischereisektor empfängt Kawana

vor 1 monat - 04 März 2021 | Landwirtschaft

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Fischereiminister Albert Kawana ist gestern zu einem dreitägigen Besuch an der zentralen Küste eingetroffen. Grund: Der Minister will sich heute und...

Neckartal-Projekt storniert

vor 1 monat - 02 März 2021 | Landwirtschaft

Von Brigitte WeidlichWindhoek Die von der Regierung geplante Anbaufläche von 5 000 Hektar (ha) in der Nähe des neuen Neckartal-Damms am Fischfluss kann aus...

Partnerschaft mit Botswana

vor 1 monat - 02 März 2021 | Landwirtschaft

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek „Namibia hat Gespräche mit einem Investor aufgenommen, der Wasser aus dem Atlantik entsalzen und liefern will. Als guter Nachbar ist sich...

Exportquote gerät in Gefahr

vor 1 monat - 24 Februar 2021 | Landwirtschaft

Von F. Steffen & R. RademeyerWindhoek Auf der Liste der Länder, die von der Maul- und Klauenseuche (MKS) bedroht werden, wird Namibia von der Weltorganisation...

Verzögerungen des Anbaus

vor 1 monat - 22 Februar 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (Nampa/cr) - Die Nahrungsmittelsicherheit ist laut einem Bericht der am vergangenen Mittwoch vom Ministerium für Landereien-, Wasser- und Forstwirtschaft herausgegeben wurde, zufriedenstellend. Die meisten...

Umdenken gefordert

vor 1 monat - 17 Februar 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) • In einem Bericht der AZ-Schwester Namibian Sun beruft sich diese auf Vorschläge, die der Wirtschaftsberater Rainer Ritter angeblich im Auftrag des Ministeriums...