23 Dezember 2019 | Lokales

Walvis Bay packt Mammutprojekt an

Hafenstadt will in der Wüste etwa 30000 neue Wohngrundstücke erschließen

Die Anzahl Grundstücke in Walvis Bay soll sich binnen wenigen Jahren mehr als verdreifachen. Der neue Stadtteil Green Valley, auch bekannt als Farm 37, wurde jetzt offiziell eingeweiht. Das Stück Land bietet Platz für bis zu 30000 Grundstücke.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund

Es handelt sich um die wohl größte Grundstücksentwicklung in Namibia – und es besitzt das Potential, die Blechhütten und Barracken in der Hafenstadt zu ersetzen. „Hiermit sind wir unserem Traum einen Schritt näher gekommen, für jeden Namibier ein Haus zu bauen“, sagte Dr. Peya Mushelenga, Minister für ländliche und städtische Entwicklung, vor kurzem bei der offiziellen Einweihung.

Der neue Stadtteil befindet sich etwa sieben Kilometer östlich von Walvis Bay entlang der Schotterstraße D1983, die nach Rooibank führt. Im Zuge der vergangenen 57 Jahre sei es der erste neue Stadtteil, der in der Hafenstadt proklamiert worden sei, sagte der Minister und verwies damit auf „aufwändige, bürokratische Verfahren“, die gewöhnlich mit einem derartigen Vorhaben verbunden seien. Green Valley schließe demnach kostengünstige Grundstücke für Personen mit niedrigem Einkommen ein. Es seien außerdem ein Krankenhaus beziehungsweise eine Klinik, Schulen, Kirchen, ein Einkaufzentren und Geschäfte geplant.

„Das bedeutet eine beachtliche Erweiterung der Stadt, zumal Walvis Bay zurzeit aus gerademal 16 843 Grundstücken besteht“, so Mushelenga. „Diese Zahl schließt alle bestehenden Stadtteile ein.“ Er gab weitere Statistiken bekannt, wonach allein in Walvis Bay 19 000 Einwohner in geschätzten 6 000 Baracken bzw. Holzhütten wohnen. „Green Valley gibt Personen die Gelegenheit, ihren Lebensstandard deutlich zu verbessern“, so der Minister.

Laut Mushelenga wurde die sich in der Wüste befindende Entwicklung von Green Valley in vier Phasen unterteilt. Die erste Phase schließe die Proklamation des Stadtteils ein, was bereits abgeschlossen worden sei. Phase zwei beinhalte die Vermessung neuer Erweiterungen bzw. Grundstücke – bereits 2 000 Stück seien vermessen worden. Um die Areale kostengünstig „für alle“ zu gestalten, sei die Größe der Grundstücke auf mindestens 225 Quadratmeter reduziert worden. Die dritte Phase beinhalte das Beauftragen von Ingenieuren, die einen Plan für die städtischen Dienste aufzeichnen müssen. Der Bau der Infrastruktur sei die vierte und letzte Phase. In diesem Zusammenhang gab der Minister der Stadt eine Frist: Ende Mai 2020 soll der Bau spätestens beginnen.

Während seiner Rede richtete Mushelenga auch das Wort an interessierte Käufer, die „schon jetzt mit dem Sparen beginnen sollten“, wenn sie beim Green Valley ein Grundstück kaufen wollen. „Diese Entwicklung beinhaltet Straßen, Wasser- und Stromanschlüsse sowie ein Kanalisationssystem – deshalb ist es nicht umsonst“, sagte er.

Bei der Gelegenheit sagte Walvis Bays Bürgermeister Immanuel Wilfred, dass allein die Stadt Grundstücke an Käufer verteilen werde. „Walvis Bay ist der einzige Verwalter dieses Projekts“, hob er hervor.

Gleiche Nachricht

 

Bewohner vor Überschwemmung retten

vor 18 stunden | Lokales

Der Stadtrat von Ongwediva hat beschlossen, Drainagekanäle für die Gemeinde von „Reception two“ und „Extension 10“ zu bauen, um zu verhindern, dass die Anwohner in...

Betrügerische Aktivitäten

vor 18 stunden | Lokales

Windhoek (Nampa/cr) – Der Fahrzeug-Unfallfonds (MVA) hat die Öffentlichkeit vor betrügerischen Aktivitäten gewarnt, die darauf abzielen, persönliche Informationen von Antragstellern zu erlangen.Laut der Sprecherin des...

Schüler erhalten Schals, Handschuhe und Mützen

vor 18 stunden | Lokales

Vergangene Woche spendete Green Enterprise Solutions (Green) Schals, Handschuhe und Mützen an die Schüler der Mandume J. P. School in Katutura. Laut Green ist es...

Workshop zur Vermarktung in sozialen Medien

vor 1 tag - 23 Juni 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - Das Goethe-Institut Namibia hat mit Unterstützung des Namibischen Museumverbandes (MAN) kürzlich ein fünftägiges Training für Mitarbeiter des Ju/'Hoansi-San Living Museum, des OvaHimba...

Bürger wollen Inkassounternehmen verklagen

vor 1 tag - 23 Juni 2021 | Lokales

Windhoek/Rundu (NMH/sb) - Der Stadtrat von Rundu hat sich von einer Gruppe von Einwohnern distanziert, die Geld einsammelt, um rechtliche Schritte gegen das von der...

Umgebung wird gesäubert

vor 2 tagen - 22 Juni 2021 | Lokales

Das umliegende Gebiet des Okahandja-Staatskrankenhauses wurde am vergangenen Wochenende gründlich gesäubert. Die Bürgermeisterin, Natasha Brinkman, schrieb dazu auf sozialen Medien „Okahandja wird wieder auferstehen“. Dies...

RedForce spendet Lebensmittel und Decken

vor 2 tagen - 22 Juni 2021 | Lokales

RedForce Debt Management spendete Anfang des Monats Lebensmittelpakete und Decken im Wert von 150 000 N$ an 120 Familien der Wahlkreise Tobias Hainyeko und Samora...

Fliegertreff „Fly-In“ bei Uis am Brandberg ist erneut ein...

vor 6 tagen - 18 Juni 2021 | Lokales

Auf dem eigentlich ruhigen Flugfeld in der kleinen Ortschaft Uis wurde am vergangenen Wochenende das diesjährige Fliegertreffen Uis Fly-In zum sechsten Mal ausgetragen. Insgesamt 18...

Angelgenehmigungen nur noch an Werktagen

vor 6 tagen - 18 Juni 2021 | Lokales

Angelgenehmigungen für Freizeitangler sind ab sofort nur noch an Werktagen erhältlich. Eine Fischfangerlaubnis wird nicht mehr an Wochenenden oder an Feiertagen ausgestellt. Das teilte das...

Zu Fuß von Windhoek zu den Wilden Pferden der...

vor 6 tagen - 18 Juni 2021 | Lokales

Im vergangenen Jahr erfüllte sich die Windhoekerin Brigitte Bartsch, 74 Jahre, einen Traum. Sie wollte gerne eine lange Strecke über mehrere Tage durch Namibias einmalige...