08 Oktober 2019 | Energie

Vereinte Nationen setzen auf E-Autos

Windhoek (cr/cev) – Im Rahmen seines Vehicle-Grid-Integration-Projekts (VGI) hat das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) zwei Elektrofahrzeuge und zwei auf dem UN-Gelände installierte Ladestation vorgestellt. So will die internationale Organisation auch der namibischen Bevölkerung Elektrofahrzeuge näherbringen.

VGI steht für die Integration von Elektrofahrzeugen in das Elektrizitätsnetzwerk und behilft sich einer bidirektionalen Ladetechnologie. „Mit einer VGI-Ladestation kann die im Elektrofahrzeug gespeicherte Energie entladen und zurück ins Stromnetz eingespeist werden“, so die Vereinten Nationen. „So ist es dem Fahrzeughalter möglich Elektrizitätskosten zu sparen, indem er seinen Energieverbrauch optimiert und die Tarife zu Spitzenlastzeiten beachtet.“

Zudem sei die Ladestation an die hauseigene 104-Kilowatt-Photovoltaik-Anlage angeschlossen worden, die 2017 auf dem Dach des UN-Gebäudes installiert wurde. Das Windhoeker UN-Haus sieht klare Vorteile: „Am Tage können die E-Autos mit der überschüssigen Sonnenenergie aufgeladen werden, während die Fahrzeuge nachts als zusätzliche Energiequelle dienen und den teureren Stromverbrauch aus der Steckdose reduzieren.“

„Abgesehen von dem Ziel, unsere Einrichtungen zu modernisieren, wollen wir das VGI-Konzept vorstellen, ausprobieren und dabei Erfahrung und Daten sammeln“, heißt es in einer schriftlichen Erklärung. Demnach ist dieses Pilotprojekt nicht nur die erste VGI-Installation in Namibia sondern auch die erste Versuch mit der Technik auf einem UN-Gelände in ganz Afrika. „Mit dieser Demonstration hoffen wir ein Beispiel setzen zu können, das im Land viele Nachahmer findet“, so UNDP.

Die zwei UN-Fahrzeuge stammen von dem Autohersteller Nissan, laut dem dieses Model über einen Akku mit 21 Kilowattstunden Leistung. Einmal volles Aufladen beanspruche zwei Stunden und ermögliche eine Reichweite von 120 Kilometern. UN-Angaben zufolge haben die beiden E-Autos zwei Dieselwagen ersetzt und die Emissionseinsparung entspreche 3470 Kilogramm CO2.

Für Wonga Mesatywa von Nissan Südafrika ist der Umstieg von Verbrennungsmotoren auf Elektrofahrzeuge nur eine Frage der Zeit: „Die Ölkonzerne und Treibstoffhändler werden sich anpassen und zu elektrotechnischen Dienstleistungen wechseln müssen“, betonte er. Beispielsweise nannte er das globale Unternehmen Shell, das eine solche Strategie verfolge.

Gleiche Nachricht

 

Spritpreise bleiben vorerst unverändert

vor 6 tagen - 02 Juli 2020 | Energie

Windhoek (cev) • Obwohl Treibstoff auf dem Weltmarkt wieder teurer geworden ist, bleiben im Juli die Spritpreise in Namibia unverändert, was sich im Folgemonat allerdings...

Spritpreise bleiben unverändert

vor 1 monat - 01 Juni 2020 | Energie

Windhoek (cev) • Während bereits im Nachbarland Sprit wieder etwas mehr kostet, bleiben in Namibia die Preise für Benzin und Diesel zunächst unverändert. Das teilte...

Stromanschluss für 1000 Haushalte

vor 1 monat - 29 Mai 2020 | Energie

Windhoek (cev) – Der staatliche Stromversorger NamPower hat sich zusammen mit der Windhoeker Stadtverwaltung verpflichtet, während der kommenden fünf Jahre 1000 Haushalte in der Hauptstadt...

Öl- und Gas-Interesse „groß“

vor 1 monat - 27 Mai 2020 | Energie

Windhoek (Nampa/cev) • Obwohl die Covid-19-Pandemie auch den Energiesektor beeinträchtigt, blickt der für das Ressort zuständige Minister, Tom Alweendo, optimistisch in die Zukunft. In einem...

Sprit deutlich billiger

vor 2 monaten - 05 Mai 2020 | Energie

Windhoek (cev) - Sprit wird erheblich billiger. Benzin und Diesel kosten ab Mittwoch jeweils einen Namibia-Dollar weniger. Für jeden Liter Benzin wird künftig 10,35 N$...

Widerstand gegen Baynes-Projekt

vor 2 monaten - 28 April 2020 | Energie

Von Frank Steffen, Windhoek Wenig beachtet, hatten sich Namibia und Angola während des Ausbruchs der Covid-19-Pandemie, im Rahmen eines bilateralen Abkommens geeinigt, den Bau des...

Stromtarif wird nicht erhöht

vor 2 monaten - 28 April 2020 | Energie

Windhoek (cev) • Der Elektrizitätskontrollrat (Electricity Control Board, ECB) hat sich angesichts der Coronavirus-Pandemie entschlossen, den Stromtarif für Großabnehmer wie Stadtverwaltungen, Bergbauunternehmen und regionale Stromversorger...

Dundee Precious Metals Tsumeb reaffirms support to the Tsumeb...

vor 2 monaten - 09 April 2020 | Energie

Dundee Precious Metals Tsumeb reaffirmed its support to the Tsumeb community by improving the preparedness levels of the Tsumeb District hospital should the COVID-19 virus...

Spritpreis fällt kräftig

vor 3 monaten - 30 März 2020 | Energie

Swakopmund/Windhoek (er) - Die Spritpreise werden ab Mittwoch (1. April) deutlich sinken: Benzin und Diesel werden um 1,70 beziehungsweise 1,20 Namibia-Dollar pro Liter billiger. Das...

Treibstofflager wird zur Lektion

vor 3 monaten - 13 März 2020 | Energie

Von C. Sasman & F. SteffenWindhoek Die Fertigstellung des staatseigenen, namibischen Treibstofflagers in Walvis Bay, dass zu einem Kostenpunkt von 5,5 Milliarden Namibia-Dollar entsteht, wird...