07 Juli 2019 | International

Unesco: Zu viele Mädchen haben immer noch keinen Zugang zu Bildung

Paris (dpa) - Mädchen sind beim Zugang zu Bildung in vielen Regionen der Welt immer noch extrem benachteiligt. Zwar seien in den vergangenen Jahren bei der Geschlechtergerechtigkeit erhebliche Fortschritte erzielt worden, geht aus einem am Freitag in Paris vorgestellten Bericht der Unesco hervor. In Afrika südlich der Sahara, Nordafrika und Westasien sei die Lage aber weiter besonders schlecht, hieß es bei einer gemeinsamen Konferenz der Unesco mit den wichtigsten westlichen Wirtschaftsmächten (G7). In Zentral- und Südasien habe es hingegen große Fortschritte gegeben.
In einem Drittel der Länder weltweit gebe es in der Grundschule keine Geschlechtergerechtigkeit. Das gelte sogar für die Hälfte der Nationen in der Sekundarstufe eins, heißt es in dem Bericht weiter. Die Parität nehme ab, je höher das Bildungsniveau sei. Soziale Normen, unzureichende sanitäre Einrichtung in Schulen oder fehlende weibliche Lehrkräfte halten den Experten zufolge Mädchen oder junge Frauen vom Schulbesuch ab.
Die pakistanische Aktivistin Malala Yousafzai forderte die G7-Staaten auf, mehr in die Bildung von Mädchen zu investieren. „Wir müssen sicherstellen, dass jedes Mädchen überall auf der Welt einen Anspruch auf zwölf Jahre Bildung hat“, sagte sie. Die Investition in die Bildung von Mädchen sei die größte Investition in die Zukunft, denn Mädchen hätten die Macht, Wirtschaften nach vorne zu bringen.
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron betonte am Ende der Konferenz ebenfalls, dass der Kampf für Geschlechtergerechtigkeit auch ein Kampf für ökonomische Effizienz und soziale Gerechtigkeit sei. Eine freie Gesellschaft sei nicht möglich, wenn es nicht dieselben Rechte und Möglichkeiten gebe, sagte er. Man dürfe nicht akzeptieren, dass nur weil jemand als Frau in einem bestimmten Land geboren ist, kein Recht auf Bildung habe. Er hoffe, dass der G7-Gipfel in Biarritz im August ein Wendepunkt sein werde und die Finanzierung für die Bildung von Mädchen und Frauen deutlich erhöht werde.

Gleiche Nachricht

 

Waffenruhe in Nordsyrien läuft aus – Türkei droht mit...

1 woche her - 29 Oktober 2019 | International

Istanbul (dpa) - Kurz vor Ablauf eines Waffenruhe-Abkommens für Nordsyrien hat die türkische Regierung mit weiteren Kampfhandlungen gedroht. Sie werde ihre Offensive gegen die Kurdenmiliz...

Südkorea will keine WTO-Sonderbehandlung als Entwicklungsland mehr

vor 2 wochen - 25 Oktober 2019 | International

Seoul (dpa) - Der Hightech-Staat Südkorea will künftig bei Verhandlungen der Welthandelsorganisation WTO auf die Sonderrechte für Entwicklungsländer verzichten. Die viertgrößte Volkswirtschaft Asiens beansprucht für...

Neuwahl in Großbritannien wird wahrscheinlicher

vor 2 wochen - 23 Oktober 2019 | International

London (dpa) - Nach dem vorläufigen Brexit-Stopp in Großbritannien häufen sich die Zeichen für eine baldige Neuwahl im Königreich. Die Regierung von Premierminister Boris Johnson...

39 Tote in Container in Großbritannien entdeckt

vor 2 wochen - 23 Oktober 2019 | International

Grays (dpa) - Insgesamt 39 Leichen sind in einem Container eines Lastwagens in Großbritannien entdeckt worden. Das teilte die örtliche Polizei am Mittwoch mit. Bei...

Des Kaisers alte Robe: Japan feiert Naruhitos Thronbesteigung

vor 2 wochen - 22 Oktober 2019 | International

Tokio (dpa) - Japans neuer Kaiser Naruhito hat im Beisein von rund 2000 Würdenträgern aus aller Welt in einer Zeremonie nach uralter Tradition seine Inthronisierung...

Krokodile sichergestellt: Chinas Zoll entdeckt 806 vom Aussterben bedrohte...

vor 3 wochen - 21 Oktober 2019 | International

Peking (dpa) - Der chinesische Zoll hat 806 geschmuggelte Siam-Krokodile beschlagnahmt. Die Behörden in der Autonomen Region Guangxi in Südwestchina hätten zudem 16 Schmuggler festgenommen,...

Umweltagentur: 400000 Todesfälle wegen Luftverschmutzung in Europa

vor 3 wochen - 16 Oktober 2019 | International

Kopenhagen (dpa) - Trotz einer Verbesserung der Luftqualität in Europa führt die anhaltende Luftverschmutzung weiterhin jährlich zu Hunderttausenden vorzeitigen Todesfällen auf dem Kontinent. Wie die...

Umweltagentur: 400000 Todesfälle wegen Luftverschmutzung in Europa

vor 3 wochen - 16 Oktober 2019 | International

Kopenhagen (dpa) - Trotz einer Verbesserung der Luftqualität in Europa führt die anhaltende Luftverschmutzung weiterhin jährlich zu Hunderttausenden vorzeitigen Todesfällen auf dem Kontinent. Wie die...

Erdogan kritisiert Maas: "Ein Mann, der seine Grenzen nicht...

vor 3 wochen - 16 Oktober 2019 | International

Istanbul (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat Außenminister Heiko Maas nach der Einschränkung deutscher Rüstungsexporte in die Türkei persönlich angegriffen. "Da kommt...

Merkel verteidigt Klimapaket der Bundesregierung

vor 3 wochen - 15 Oktober 2019 | International

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat das Klimapaket der Bundesregierung verteidigt. Die CDU-Politikerin sagte am Dienstag bei einem "Maschinenbau-Gipfel" in Berlin mit Blick auf...