03 Januar 2020 | Meinung & Kommentare

Und so einfach geht das

Man sollte davon ausgehen dürfen, dass eine Partei, die seit bald 30 Jahren Namibia regiert, ständig in der ausgezeichneten Ausgangsposition verkehrte, unbeliebte Entschlüsse durchsetzen zu können. Wenn sie dann mal ein paar Prozent an Zuspruch verloren hätte, dafür aber nach vier Jahren wieder hätte punkten können, hätte die Partei wahrscheinlich aufgrund erfolgreich umgesetzter Strategien auch während der letzten Wahl besser abschneiden können.

Stattdessen reagiert sie meist auf einzelne Wahlstrategien ihrer Widersacher und vergisst dabei das Gesamtbild. So wird sie beispielsweise seit Jahren von einer absolut lächerlich schwindenden Menge sogenannter „Struggle Kids“ an der Nase herumgeführt und verschwendet Geld, Energie und Zeit an ein paar Wenigen, die sich als Jugendliche zu schade sind, eine Arbeit aufzunehmen. Sie verlangen Geld und berufen sich erfolgreich auf die angeblichen Heldentaten ihrer Eltern und Großeltern aus der Zeit des Freiheitskrieges. Die Regierung reagiert, weil man „Stimmen verlieren könnte“ und verärgert dabei die restliche Bevölkerung.

So hatte auch eine Oppositionspartei einst auf kostenlose Bildung gepocht, wonach die Regierung prompt einen Prinzipienentschluss traf und eine kostenfreie Schulbildung regelrecht erzwang: Das katastrophale Resultat ist bekannt und die Kinder sind die Leidtragenden.

Wenn sich der Staatspräsident jetzt aufgrund der Versprechen eines Itulas zu einer Verkleinerung des Kabinetts entscheidet, ist dies zwar erfreulich, doch wäre schöner zu wissen, dass dies ein freiwilliger Entschluss war, der auf durch­dachten Entschlüssen grundiert – dasselbe gilt für die Fischereilizenzen. Wenn er Nägel mit Köpfen machen wollte, würde auch Unsinn wie der NEEEF-Entwurf vom Tisch geräumt.

Durch die Verabschiedung des Gesetzes für Zugang zu Information könnte er obendrein die Transparenz allerorts verbessern, sodass die Öffentlichkeit (einschließlich der Presse) ihm die Kontrolle ermöglicht – so einfach ginge das.

Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Verblendungspolitik vor Wahl

vor 5 tagen - 17 September 2020 | Meinung & Kommentare

„Alle (vier) Jahre wieder“ beginnt in Namibia dasselbe Spielchen: Regierungs- sowie Oppositionsparteien stauben ihre Wahlmanifeste ab und merken wie wenige ihrer Versprechen sie eingelöst haben....

Einfach die Mühe auf sich nehmen

1 woche her - 15 September 2020 | Meinung & Kommentare

Registrieren und Wählen - so lautet plötzlich der Aufruf unzähliger Namibier. Man will eine Änderung des politischen Klimas in Namibia - die meisten wären schon...

Glaubwürdigkeit längst verloren

1 woche her - 14 September 2020 | Meinung & Kommentare

Im Dezember 2018 begann der Sondereinsatz „Operation Hornkranz“, den die Polizei gemeinsam mit dem namibischen Militär ausführte. Dem folgten „Operation Kalahari Desert“ im Mai 2019...

Ethik nicht jedermanns Sache

vor 2 wochen - 03 September 2020 | Meinung & Kommentare

In einem Leserbrief werden heute einige Beschlüsse des namibischen Verteidigungsministers in seiner Kapazität als voriger Staatssekretär hinterfragt. Der Konteradmiral (a.D.) ist seit März 2020...

Vorbildfunktion geht verloren

vor 2 wochen - 02 September 2020 | Meinung & Kommentare

Anfang November 2016 streikten die namibischen Pädagogen geschlossen, nachdem sie sich vom Staat umgangen wähnten. Eltern und Schüler zeigten trotz der anstehenden Prüfungen Verständnis dafür....

Verschwendung von Ressourcen

vor 4 wochen - 25 August 2020 | Meinung & Kommentare

Tippt man im Internet die Worte Tender, Appeal und Namibia ein, wird einem erst klar, wie schlimm es um die staatliche Auftragsvergabe in Namibia steht....

Wenn Theorie zu Tatsachen wird

vor 4 wochen - 24 August 2020 | Meinung & Kommentare

Wenn Menschen nicht verstehen, warum etwas passiert, suchen sie nach einfachen Erklärungen und allgemeingültigen Wahrheiten. Wenn kein kausaler Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung besteht, wenn...

Wer hat und wer behält Recht?

vor 1 monat - 20 August 2020 | Meinung & Kommentare

Kommentar - Wer hat Recht Für die jüngere Generation ist es heute kaum nachvollziehbar, aber diejenigen, die Anfang der 1980er die Erscheinung des Humanen-Immundefizienz-Virus erlebten,...

Wenn Emotion die Realität verdrängt

vor 1 monat - 19 August 2020 | Meinung & Kommentare

Ein Lockdown ist kein Zuckerschlecken. Ausgangssperren machen keinen Spaß. Hygiene- und Abstandsregeln nerven ohne Ende. Warum können wir uns darüber einig und dennoch so gespalten...

Wenn Emotion die Realität verdrängt

vor 1 monat - 19 August 2020 | Meinung & Kommentare

Ein Lockdown ist kein Zuckerschlecken. Ausgangssperren machen keinen Spaß. Hygiene- und Abstandsregeln nerven ohne Ende. Warum können wir uns darüber einig und dennoch so gespalten...