01 August 2020 | International

Trump will Videoplattform TikTok in den USA verbieten

Trump will Chinas Einfluss zurückdrängen. Auf allen Gebieten. Er nutzt unterschiedliche Anlässe zu Sanktionen und geht gegen chinesische Tec-Firmen vor. Jetzt nimmt er eine Spaß-App ins Visier, die das Motto hat: „Versüße Dir den Tag“.

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump will die internationale Videoplattform TikTok in seinem Land verbieten. „Was TikTok betrifft, so verbannen wir sie aus den USA“, sagte Trump mitreisenden Journalisten zufolge in seinem Dienstflugzeug Air Force One. „Nun, ich habe diese Macht. Ich kann es mit einer Präsidentenverfügung oder mit einer wirtschaftlichen Notstandsermächtigung machen“, sagte er.
TikTok ist eine international sehr erfolgreiche Videoplattform des chinesischen Unternehmens ByteDance, die in 65 Sprachen auf 175 Märkten angeboten wird. Gezeigt werden vor allem kurze Spaß-Filmchen. In Festland-China gibt es nur die zensierte Version Douyin. Bereits mehrfach hatten Vertreter der US-Regierung gewarnt, über Tiktok könnten Daten von US-Bürgern in die Hände der chinesischen Kommunistischen Partei geraten.
TikTok versichert, es gehe der Plattform um kreative Inhalte, bei der „Privatsphäre und Sicherheit“ geschützt würden. „TikTok wird nicht in China angeboten“, erklärte eine TikTok-Sprecherin. Die chinesische Regierung habe keinen Zugriff auf Nutzerdaten und habe dies auch nie verlangt. Die Nutzerdaten würden in den USA gespeichert und verarbeitet.
Wegen des Argwohns im Ausland bemüht sich ByteDance, seine internationale Plattform von der chinesischen Version zu trennen. In China betreibt ByteDance die zensierte Version Douyin. Nur in Hongkong war TikTok selbst aktiv, doch wurde die Plattform nach der Verkündung des umstrittenen neuen Sicherheitsgesetzes aus der Sonderverwaltungszone zurückgezogen.
Bereits Ende 2019 hatte Washington US-Militärangehörigen untersagt, die TikTok-App auf Dienst-Smartphones zu nutzen. Doch nicht nur in den USA spürt TikTok Gegenwind. In Indien, das sich mit China jüngst Grenzscharmützel lieferte, wurde die Plattform schon verboten. Das Nachbarland Pakistan sperrte die Videoplattform Bigo und warnte TikTok vor dem Angebot unmoralischer oder vulgärer Inhalte.
In den USA hat TikTok nach eigenen Angaben 100 Millionen Nutzer. Das Unternehmen habe dort 1000 Mitarbeiter und plane, weitere 10 000 Stellen zu schaffen. Die größten TikTok-Investoren kämen aus den USA, erklärt das Unternehmen. Gestern berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg, der US-Softwarekonzern Microsoft verhandele über den Kauf des US-Geschäfts von TikTok. Trump machte allerdings den mit ihm reisenden Journalisten zufolge deutlich, dass er dagegen sei.
Die chinesische Regierung kritisiert das Vorgehen Washingtons. „Die USA stellen eine Schuldvermutung auf und drohen chinesischen Unternehmen ohne Grund“, hatte Außenamtssprecher Wang Wenbin am Donnerstag in Peking erklärt. Die USA sollten allen Marktteilnehmern ein „offenes, gerechtes und nicht diskriminierendes Umfeld“ bieten.

Gleiche Nachricht

 

Trump will Videoplattform TikTok in den USA verbieten

vor 1 tag - 01 August 2020 | International

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump will die internationale Videoplattform TikTok in seinem Land verbieten. „Was TikTok betrifft, so verbannen wir sie aus den USA“,...

Tausende zu Anti-Corona-Demonstration in Berlin erwartet

vor 1 tag - 01 August 2020 | International

Berlin (dpa) - Aus Protest gegen die Einschränkungen in der Corona-Krise wollen heute in Berlin Tausende Menschen auf die Straße gehen. Trotz steigender Infektionszahlen möchten...

Bus aus „Into the Wild“ soll in Alaska ins...

vor 1 tag - 01 August 2020 | International

Anchorage (dpa) - Ein rostiger, ausrangierter Bus, der durch das Schicksal des „Into-the-Wild“-Aussteigers Christopher McCandless bekannt wurde, soll in ein Museum kommen. Man stehe mit...

Pilgern mit Mundschutz

vor 3 tagen - 30 Juli 2020 | International

Von Johannes Schmitt-Tegge, dpaMekka In weißen Gewändern gehen die Männer durch den Hof der Großen Moschee von Mekka, die Frauen in Schwarz. Sie halten Sonnenschirme...

sp- int Dressur-Olympiasiegerin Werth in Achleiten nicht zu schlagen

1 woche her - 26 Juli 2020 | International

Achleiten (dpa) - Die sechsmalige Olympiasiegerin Isabell Werth (Bild) war die überragende Reiterin beim Dressur-Turnier im österreichischen Achleiten. Die 51-Jährige aus Rheinberg kam am Wochenende...

Aus der Todeszone

1 woche her - 26 Juli 2020 | International

Kathmandu Von Roshan Sedhai und Anne-Sophie Galli, dpaDawa Finjhok Sherpa wusste, dass er und die anderen Sherpas schnell sein mussten. Sonst bestand die Gefahr, dass...

„Großes Welttheater“ in Salzburg - 100 Jahre Kultur im...

1 woche her - 24 Juli 2020 | International

Von Christina Peters, dpaSalzburg (dpa) - Das größte Musik- und Theaterfestival der Welt beginnt provisorisch und mitten in einer Krise. In Österreich herrscht eine Hungersnot,...

Machtsymbol und Haus Gottes - die Hagia Sophia öffnet...

1 woche her - 23 Juli 2020 | International

Von Mirjam Schmitt, dpaIstanbul (dpa) - Für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan geht ein „Traum aus Jugendjahren“ in Erfüllung, wie er selbst sagt: Das...

„Fragen an den Himmel“: Gelingt China eine Landung auf...

1 woche her - 23 Juli 2020 | International

Von Andreas Landwehr, dpaWenchang (dpa) - China hat erfolgreich ein Raumschiff zu seiner ersten Landung auf dem Mars gestartet. Die Rakete vom neuen, leistungsstarken Typ...

„Mein Körper, meine Sache“ - Junge Russin kämpft um...

1 woche her - 22 Juli 2020 | International

Von Ulf Mauder, dpaMoskau/Komsomolsk am Amur (dpa) - Monatelang hat die junge russische Künstlerin Julia Zwetkowa wegen ihrer Zeichnungen nackter Frauen schon im Hausarrest verbracht....