01 August 2020 | International

Trump will Videoplattform TikTok in den USA verbieten

Trump will Chinas Einfluss zurückdrängen. Auf allen Gebieten. Er nutzt unterschiedliche Anlässe zu Sanktionen und geht gegen chinesische Tec-Firmen vor. Jetzt nimmt er eine Spaß-App ins Visier, die das Motto hat: „Versüße Dir den Tag“.

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump will die internationale Videoplattform TikTok in seinem Land verbieten. „Was TikTok betrifft, so verbannen wir sie aus den USA“, sagte Trump mitreisenden Journalisten zufolge in seinem Dienstflugzeug Air Force One. „Nun, ich habe diese Macht. Ich kann es mit einer Präsidentenverfügung oder mit einer wirtschaftlichen Notstandsermächtigung machen“, sagte er.
TikTok ist eine international sehr erfolgreiche Videoplattform des chinesischen Unternehmens ByteDance, die in 65 Sprachen auf 175 Märkten angeboten wird. Gezeigt werden vor allem kurze Spaß-Filmchen. In Festland-China gibt es nur die zensierte Version Douyin. Bereits mehrfach hatten Vertreter der US-Regierung gewarnt, über Tiktok könnten Daten von US-Bürgern in die Hände der chinesischen Kommunistischen Partei geraten.
TikTok versichert, es gehe der Plattform um kreative Inhalte, bei der „Privatsphäre und Sicherheit“ geschützt würden. „TikTok wird nicht in China angeboten“, erklärte eine TikTok-Sprecherin. Die chinesische Regierung habe keinen Zugriff auf Nutzerdaten und habe dies auch nie verlangt. Die Nutzerdaten würden in den USA gespeichert und verarbeitet.
Wegen des Argwohns im Ausland bemüht sich ByteDance, seine internationale Plattform von der chinesischen Version zu trennen. In China betreibt ByteDance die zensierte Version Douyin. Nur in Hongkong war TikTok selbst aktiv, doch wurde die Plattform nach der Verkündung des umstrittenen neuen Sicherheitsgesetzes aus der Sonderverwaltungszone zurückgezogen.
Bereits Ende 2019 hatte Washington US-Militärangehörigen untersagt, die TikTok-App auf Dienst-Smartphones zu nutzen. Doch nicht nur in den USA spürt TikTok Gegenwind. In Indien, das sich mit China jüngst Grenzscharmützel lieferte, wurde die Plattform schon verboten. Das Nachbarland Pakistan sperrte die Videoplattform Bigo und warnte TikTok vor dem Angebot unmoralischer oder vulgärer Inhalte.
In den USA hat TikTok nach eigenen Angaben 100 Millionen Nutzer. Das Unternehmen habe dort 1000 Mitarbeiter und plane, weitere 10 000 Stellen zu schaffen. Die größten TikTok-Investoren kämen aus den USA, erklärt das Unternehmen. Gestern berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg, der US-Softwarekonzern Microsoft verhandele über den Kauf des US-Geschäfts von TikTok. Trump machte allerdings den mit ihm reisenden Journalisten zufolge deutlich, dass er dagegen sei.
Die chinesische Regierung kritisiert das Vorgehen Washingtons. „Die USA stellen eine Schuldvermutung auf und drohen chinesischen Unternehmen ohne Grund“, hatte Außenamtssprecher Wang Wenbin am Donnerstag in Peking erklärt. Die USA sollten allen Marktteilnehmern ein „offenes, gerechtes und nicht diskriminierendes Umfeld“ bieten.

Gleiche Nachricht

 

Erneut Schlagzeilen über das KSK

1 woche her - 19 Januar 2021 | International

Von Jannik Läkamp, Windhoek Jahrelang trainierte das KSK auf der Farm eines ehemaligen Kameraden in Namibia die „Landverlegung unter Extrembedingungen“, eine Art Fahrtraining unter Einsatzbedingungen....

VW-Aufsichtsrat entscheidet über weltweite Investitionsplanung

vor 2 monaten - 13 November 2020 | International

Wolfsburg/Hannover (dpa) - Der Aufsichtsrat des weltgrößten Autokonzerns Volkswagen entscheidet am Freitag über die Details der geplanten Investitionen in den kommenden fünf Jahren. Es geht...

Bundesweit 128 Wolfsrudel bestätigt - Zahl der Tiere steigt

vor 2 monaten - 01 November 2020 | International

Bonn/Berlin (dpa) - In Deutschland leben nach der jüngsten amtlichen Zählung 128 Wolfsrudel, 35 Paare und 10 sesshafte Einzel-Wölfe - und damit deutlich mehr als...

„Die Zeit läuft davon“: Keine neuen Schutzgebiete in der...

vor 2 monaten - 01 November 2020 | International

Von Carola Frentzen, dpaHobart (dpa) - Das Weddellmeer in der Antarktis wird mindestens ein weiteres Jahr lang nicht zum weltgrößten Meeresschutzgebiet ausgewiesen. Bei der diesjährigen...

19 059 neue Fälle

vor 2 monaten - 01 November 2020 | International

Deutsche Presse-Agentur - dpaBerlin Vor des heutigen Beginns des Teil-Lockdowns in Deutschland hat das Robert Koch-Institut erneut einen Höchstwert für die Corona-Neuinfektionen gemeldet: 19059 neue...

„Perseverance“-Rover hat Hälfte der Strecke zum Mars geschafft

vor 2 monaten - 28 Oktober 2020 | International

Washington (dpa) - Halbzeit für „Perseverance“: Der im Juli zum Mars (Bild) gestartete Rover der US-Raumfahrtbehörde Nasa hat die Hälfte der Strecke geschafft. Rund 235...

Schwarzes Loch frisst Stern: Forscher erfassen „Spaghettifizierung“

vor 3 monaten - 17 Oktober 2020 | International

Garching (dpa) – Astronomen haben einen seltenen Lichtblitz erfasst, bei dem ein Stern von einem supermassereichen Schwarzen Loch verschlungen wurde. Das als „Spaghettifizierung“ bekannte Phänomen...

Trump verschärft vor Wahl Angriffe gegen Bidens Familie

vor 3 monaten - 17 Oktober 2020 | International

Washington (dpa) - Zweieinhalb Wochen vor der Präsidentenwahl in den USA hat Amtsinhaber Donald Trump seine Angriffe gegen die Familie seines Herausforderers Joe Biden verschärft....

Schock nach mörderischer Attacke auf Lehrer in Frankreich

vor 3 monaten - 17 Oktober 2020 | International

Paris (dpa) - In Frankreich sitzt der Schock nach einer brutalen islamistischen Terrorattacke auf einen Lehrer tief. Der Mann ist nach ersten Erkenntnissen am Freitagnachmittag...

Russe ist mit sibirischem Tiger Wildlife Photographer des Jahres

vor 3 monaten - 14 Oktober 2020 | International

London (dpa) - Der Russe Sergej Gorschkow ist mit dem Foto eines sibirischen Tigers im Wald zum Wildlife Photographer des Jahres 2020 gekürt worden. Das...