09 April 2019 | Kommunikation

Telecom-Kunden surfen schneller

Windhoek (cev) – Viele Kunden der Telecom Namibia können sich seit dem 1. April über eine schnelle Internetgeschwindigkeit freuen: Zu Beginn des Monats hat der staatliche Festnetz- und Mobilfunkanbieter seine sogenannten Speedlink-Broadband-Angebote für sowohl Unternehmens- als auch Privatkunden gratis erweitert.

Wie das Unternehmen Ende vergangener Woche in Windhoek mitteilte, wurde das Einstiegsangebot mit einer Downloadgeschwindigkeit von einem Megabit pro Sekunde (Mbps) abgeschafft – künftig seien zwei Mbps die Mindestdatenrate. Demnach haben sich die Speedlink-Produkte wie folgt verändert: 1 Mbps wurde auf 2 Mbps erhöht, während sämtliche darauffolgenden Angebote wie mit 4 oder 8 Mbps um 2 Mbps auf beispielsweise 6 beziehungsweise 10 Mbps aufgestockt wurden. Zwar handele es sich dabei um eine „Werbekampagne“, doch laut eigenen Angaben hat Telecom Namibia die Absicht, das verbesserte Angebot dauerhaft beizubehalten.

„Kunden mit 10 Mbps erhalten keine schnellere Verbindung, dafür aber einen Preisnachlass“, heißt es. Zudem könne Telecom Namibia zurzeit noch keine seiner WiMAX-Kunden eine schnellere Internetgeschwindigkeit ermöglichen, da in diesem Fall ein infrastruktureller Ausbau nötig sei, der zudem nur „in Etappen“ geschehen könne. „Allerdings werden wir die leistungsfähigere Technologie noch systematisch einführen, um die mit WiMAX-Anschlüssen verbundenen Begrenzungen besser zu bewältigen“, verspricht das Staatsunternehmen.

Gleiche Nachricht

 

WACS-Reparatur dauert noch

1 woche her - 17 Februar 2020 | Kommunikation

Swakopmund/Windhoek (er) - Die Reparaturen an dem Unterseeglasfaserkabel WACS, das Namibia mit der Welt verbindet und vor einem Monat beschädigt worden war, sind noch nicht...

Stadt verhindert Kabelverlegung

1 woche her - 17 Februar 2020 | Kommunikation

Von Yolanda Nel & Frank Steffen, Windhoek In der vergangenen Woche kam es zu wiederholten Konfrontationen zwischen den Arbeitern des Telekommunikationsunternehmens und der Stadtpolizei, die...

Laut CRAN ist alles richtig verlaufen

vor 3 wochen - 28 Januar 2020 | Kommunikation

Windhoek (ste) - Nachdem das System des Mobilfunkbetreibers MTC am Anfang des Jahres versagt hatte und die Vorgangsweise des Unternehmens teilweise kritisiert worden war, erklärt...

Beginn der Reparaturen an den Unterseekabeln SAT-3 und WACS...

vor 3 wochen - 28 Januar 2020 | Kommunikation

Swakopmund/Kapstadt (er) - Das Kabelverlegungsschiff Leon Thevenin soll planmäßig am heutigen Abend (28. Januar) die erste Bruchstelle des Untersee-Glasfaserkabels WACS erreichen und Reparaturen an dem...

Telecom Namibia wieder am Netz

vor 1 monat - 20 Januar 2020 | Kommunikation

Swakopmund/Windhoek (er) - Namibias internationale Internetverbindung wurde am Freitagabend gegen 18 Uhr wiederhergestellt, nachdem der Telekommunikationsanbieter Telecom Namibia eine alternative Brandbreitenkapazität über die Ostküste Afrikas...

MTC kämpft mit Software

vor 1 monat - 07 Januar 2020 | Kommunikation

Von Frank Steffen, Windhoek Ab dem 2. Januar beschwerte sich die Öffentlichkeit - worunter Leser der AZ - zunehmend über Zahlungen, die an den Mobilfunkbetreiber...

Fischfabrik setzt auf Sonnenenergie

vor 3 monaten - 11 November 2019 | Kommunikation

Von Erwin Leuschner Swakopmund/Walvis Bay Die Firma Alensy Energy Solutions finanziert ein Investment in Höhe von 5,5 Millionen Namibia-Dollar, wodurch die Fischfabrik Tunacor ein Fabrikdach...

Kostenlos verbunden

vor 3 monaten - 07 November 2019 | Kommunikation

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Es soll eine schnelle, zuverlässige und erschwingliche Internetverbindung auf alle Swakopmunder warten. Das meint zumindest das Privatunternehmen Demshi Investment Holdings, das...

Beschädigter Teil des Unterseekabels WACS wird ersetzt

vor 5 monaten - 11 September 2019 | Kommunikation

Swakopmund (er) • Momentan wird ein rund zwei Kilometer langes Stück des Unterseekabels WACS (West Africa Cable System) am Strand von Swakopmund ersetzt. Die AZ...

Internetpläne nicht ausgereift

vor 5 monaten - 10 September 2019 | Kommunikation

Von Frank Steffen und Ogone Tlhage, Windhoek Laut dem Telekommunikationsunternehmen Paratus Telecom ist es verfrüht an die Mobilfunktechnologie der fünften Generation - dem sogenannten 5G...