22 November 2019 | Energie

Staatsfirma will Markt erobern

Einzelhandel mit Treibstoff im Visier: Namcor weiht erste Tankstelle ein

Die feierliche Eröffnung der ersten Namcor-Tankstelle hat in dem Staatsunternehmen den Ehrgeiz angefeuert: Die namibische Ölgesellschaft will weitere Verkaufsstellen in anderen Ortschaften wie Swakopmund und Rundu eröffnen und hierzulande schließlich als Marktführer hervorgehen.

Von O. Tlhage und C. von Alten

Windhoek

Die National Petroleum Corporation (Namcor) hat in der Vergangenheit in der falschen „Gewichtsklasse geboxt“, erklärte gestern der Hauptgeschäftsführer Immanuel Mulunga, als er beim Hosea-Kutako-Flughafen die erste Tankstelle des Staatsunternehmens einweihte: „Es gibt keinen Grund, warum wir als nationale Ölgesellschaft nicht den eigenen Markt dominieren und vielleicht sogar in andere Länder einsteigen sollten.“ Mit dabei waren unter anderem Energieminister Tom Alweendo und seine Vizeministerin Kornelia Shilunga.

Mulunga betonte, dass sich Namcor dabei bewusst an Beispielen wie dem malaysischen Mineralölkonzern Petronas orientieren wolle, der Gesellschaft hinter der Tankstellenkette Engen. „Unser Mandat schreibt uns eine Rolle im sogenannten Downstream-Sektor zu“, erklärte Mulunga. „Der Einzelhandel ist zwar höchst reguliert, doch wir sind fest überzeugt, dass es dort auch Gewinne zu holen gibt.“ Namcor habe sich vorgenommen, in die Öl-Wertschöpfungskette „so weit es geht“ einzusteigen.

Die gestern beim Flughafen eingeweihte Tankstelle ist eigentlich eine von insgesamt drei Namcor-Standorten, wie Mulunga erklärte: „Die zweite ist in Ongwediva und die andere in Otavi.“ Und damit nicht genug: das namibische Staatsunternehmen will ein landesweites Netzwerk an Verkaufsstellen etablieren und hat nach eigenen Angaben Orte wie Karasburg, Opuwo, Oshakati, Rundu und Swakopmund im Visier. „Diese Tankstelle ist eine von vielen, die wir im Laufe der nächsten zwölf bis 18 Monate eröffnen werden“, so der Namcor-Chef.

Die Pläne, in den Einzelhandel mit Treibstoff einzusteigen, hatte Namcor bereits Mitte 2017 angekündigt, als die staatliche Ölgesellschaft mit einem neuen Firmenlogo eine „neue Ära“ in der Unternehmensgeschichte eingeläutete. Damals hatte Mulunga das Ziel geäußert, bis 2020 „einen Jahresumsatz von fünf Milliarden N$“ erreichen zu wollen. Allerdings hatte das Staatsunternehmen damals wie heute damit gerechnet, ein exklusives Mandat zu erhalten, dass Namcor die Hälfte aller namibischen Spritimporte sichern würde (AZ berichtete).

Gleiche Nachricht

 

Spritpreise bleiben vorerst unverändert

vor 1 monat - 02 Juli 2020 | Energie

Windhoek (cev) • Obwohl Treibstoff auf dem Weltmarkt wieder teurer geworden ist, bleiben im Juli die Spritpreise in Namibia unverändert, was sich im Folgemonat allerdings...

Spritpreise bleiben unverändert

vor 2 monaten - 01 Juni 2020 | Energie

Windhoek (cev) • Während bereits im Nachbarland Sprit wieder etwas mehr kostet, bleiben in Namibia die Preise für Benzin und Diesel zunächst unverändert. Das teilte...

Stromanschluss für 1000 Haushalte

vor 2 monaten - 29 Mai 2020 | Energie

Windhoek (cev) – Der staatliche Stromversorger NamPower hat sich zusammen mit der Windhoeker Stadtverwaltung verpflichtet, während der kommenden fünf Jahre 1000 Haushalte in der Hauptstadt...

Öl- und Gas-Interesse „groß“

vor 2 monaten - 27 Mai 2020 | Energie

Windhoek (Nampa/cev) • Obwohl die Covid-19-Pandemie auch den Energiesektor beeinträchtigt, blickt der für das Ressort zuständige Minister, Tom Alweendo, optimistisch in die Zukunft. In einem...

Sprit deutlich billiger

vor 2 monaten - 05 Mai 2020 | Energie

Windhoek (cev) - Sprit wird erheblich billiger. Benzin und Diesel kosten ab Mittwoch jeweils einen Namibia-Dollar weniger. Für jeden Liter Benzin wird künftig 10,35 N$...

Widerstand gegen Baynes-Projekt

vor 3 monaten - 28 April 2020 | Energie

Von Frank Steffen, Windhoek Wenig beachtet, hatten sich Namibia und Angola während des Ausbruchs der Covid-19-Pandemie, im Rahmen eines bilateralen Abkommens geeinigt, den Bau des...

Stromtarif wird nicht erhöht

vor 3 monaten - 28 April 2020 | Energie

Windhoek (cev) • Der Elektrizitätskontrollrat (Electricity Control Board, ECB) hat sich angesichts der Coronavirus-Pandemie entschlossen, den Stromtarif für Großabnehmer wie Stadtverwaltungen, Bergbauunternehmen und regionale Stromversorger...

Spritpreis fällt kräftig

vor 4 monaten - 30 März 2020 | Energie

Swakopmund/Windhoek (er) - Die Spritpreise werden ab Mittwoch (1. April) deutlich sinken: Benzin und Diesel werden um 1,70 beziehungsweise 1,20 Namibia-Dollar pro Liter billiger. Das...

Treibstofflager wird zur Lektion

vor 4 monaten - 13 März 2020 | Energie

Von C. Sasman & F. SteffenWindhoek Die Fertigstellung des staatseigenen, namibischen Treibstofflagers in Walvis Bay, dass zu einem Kostenpunkt von 5,5 Milliarden Namibia-Dollar entsteht, wird...

Diesel billiger wegen Virusalarm

vor 5 monaten - 03 März 2020 | Energie

Windhoek (cev) – Während der Benzinpreis im März gleich bleibt, wird jeder Liter Diesel um 30 namibische Cent billiger. Das teilte Bergbau- und Energieminister Tom...