24 Februar 2021 | Politik

Shimbulu verteidigt ihr Amt

Windhoek/Oshakati (NMH/sb) Die Präsidentin des Verbands für Kommunalbehörden in Namibia (ALAN), Katrina Shimbulu, besteht darauf, dass sie bis zur kommenden internen Abstimmung am 8. Juli im Amt bleiben müsse, obwohl sie bei den letzten Regional- und Kommunalwahlen nicht erneut zum Ratsmitglied gewählt wurde. ALAN ist eine Institution, die alle Mitglieder der lokalen Behörden in Namibia vertritt. Gemäß der Verfassung des Verbands wird von den gewählten Mitgliedern erwartet, dass sie für einen Zeitraum von fünf Jahren ihr Amt bekleiden.

„Man wirft mir vor, dass ich geld- und machthungrig wäre, aber ich kann meine Verantwortung nicht einfach abgeben. Ich wurde während der letzten Abstimmung gewählt und kann nicht einfach den Sitz abgeben, ob ich nun Ratsmitglied bin oder nicht“, betonte sie. Shimbulu zufolge werden die Bilanzen des Verbands derzeit geprüft, da sie sicherstellen wolle, dass alle administrativen Pflichten vor einer Übergabe an einen neuen ALAN-Präsidenten abgeschlossen seien.

Shimbulu verteidigte zeitgleich die vorgeschlagene Anpassung der Aufwandsentschädigungen für Gemeinderäte, die sie in ihrer Funktion empfohlen hatte (AZ berichtete). „Dieser Vorschlag ist schon längst überfällig. Stadträte erhalten kein Wohngeld, keine medizinische Versorgung und keine Rente, aber sie kämpfen für ihre Gemeinden“, so Shimbulu. Die Angestellten müssten sich beispielsweise unbezahlten Urlaub von ihren Jobs nehmen, um an Meetings teilzunehmen, wofür sie jedoch nicht entlohnt würden, argumentierte sie.

Gleiche Nachricht

 

Landerwerb wirft Fragen auf

vor 18 stunden | Politik

Von Allgemeine Zeitung, Windhoek Die Premierministerin, Saara Kuugongelwa-Amadhila, hat zum Ende des vergangenen Jahres die Farm Duwib 1149 und den Teil Agenab der Farm Goab...

Geingob hat hohe Erwartungen

vor 18 stunden | Politik

Swakopmund/Windhoek (er) - Präsident Hage Geingob hat seine Erwartungen, die er an die am Mittwoch ernannten drei Minister und vier Vizeminister stellt, deutlich relativiert.Demnach erwartet...

LPM-Abgeordnete im Visier der Polizei

vor 18 stunden | Politik

Windhoek (bw) – Die einstweilige Suspendierung der LPM-Abgeordneten Bernadus Swartbooi und Henny Seibeb von Parlamentssitzungen hatte am Mittwoch auch Auswirkungen auf ihre Amtskollegin Utaara Mootu....

LPM-Unterstützer protestieren vor dem Parlament

vor 1 tag - 22 April 2021 | Politik

Windhoek (km) • Unterstützer der Partei Landless People's Movement (LPM) haben gestern vor dem Parlamentsgebäude protestiert, um Solidarität mit ihren Parteiführern Bernadus Swartbooi und Henny...

Bessere psychologische Betreuung

vor 1 tag - 22 April 2021 | Politik

Windhoek (Nampa/sb) -• Mitglieder des Parlaments haben eine verpflichtende Beratung und psychologische Unterstützung für Opfer, Täter und Betroffene von geschlechtsspezifischer Gewalt (GBV)vorgeschlagen, um den Kreislauf...

Geingob besetzt sein Kabinet neu

vor 1 tag - 21 April 2021 | Politik

Windhoek (ste) – Soeben gab das Präsidialamt per Presseerklärung den Entschluss des namibischen Präsidenten Hage Geingob bekannt, Innenminister Frans Kapofi ab sofort zum Verteidigungsminister zu...

Konflikt zwischen SWAPO und LPM kocht hoch

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Politik

Windhoek (km) - Der Vorfall während der Rede an die Nation von Hage Geingob am Donnerstag schlägt weiterhin hohe Wellen. Nachdem die Parteiführer des Landless...

Klagen gegen Swartbooi und Seibeb

vor 3 tagen - 20 April 2021 | Politik

Windhoek (NAMPA/km) - Der Sicherheitschef des Präsidenten, Johan Ndjaronguru, hat Bernadus Swartbooi und Henny Seibeb vom Landless People’s Movement (LPM) wegen Hochverrats verklagt. Das bestätigte...

NBC-Angestellte beharren auf Streik

vor 3 tagen - 20 April 2021 | Politik

Windhoek (km) - Trotz der prekären finanziellen Situation wollen die Mitarbeiter des staatlichen Senders Namibian Broadcasting Corporation (NBC) bald wie geplant streiken. Die Angestellten fordern...

Eklat zieht Kreise

vor 4 tagen - 19 April 2021 | Politik

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekDer Führer der Partei Landless People Movement (LPM), Bernadus Swartbooi, und sein Parteigenosse Hennie Seibeb haben das Fiasko in der Nationalversammlung am...