21 August 2019 | International

Sechs Millionen Malaria-Fälle

Bujumbura (dpa) - Im ostafrikanischen Burundi hat es seit Beginn des Jahres laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) fast sechs Millionen Fälle von Malaria gegeben – bei einer Bevölkerung von rund elf Millionen Menschen. Von Januar bis Ende Juli seien 1855 Menschen an der Krankheit gestorben. Das sind fast so viele Todesopfer wie der Ebola-Ausbruch im Nachbarland Kongo in einem Jahr gefordert hat. Bereits Anfang Mai sei die Schwelle zu einer Epidemie überschritten worden, hieß es.
Die Regierung bestreitet allerdings die Zahlen und will nicht von einer Epidemie sprechen. Von Januar bis Juni seien rund 1400 Menschen an Malaria gestorben, sagte Gesundheitsminister Thaddée Ndikumana. Innerhalb von sechs Monaten 2017 habe es dagegen 4500 Todesopfer gegeben. Wenn man diese Zahlen vergleiche, gebe es keinen Grund, derzeit von einer Epidemie zu sprechen.
Ndikumana führt die hohe Zahl der Malaria-Fälle in diesem Jahr vor allem auf den Klimawandel zurück. Die Regenzeit sei länger als üblich gewesen, was zu einer größeren Zahl an Moskitos geführt habe, sagte er. Zudem seien in manchen Gegenden die Temperaturen höher als üblich.
Burundi ist einem UN-Index zufolge eines der ärmsten Länder der Welt.

Gleiche Nachricht

 

Harris wird Vize-Kandidatin

vor 14 stunden | International

Mit Kamala Harris (Bild rechts) könnte erstmals eine schwarze Frau Vize-Präsidentin der Vereinigten Staaten werden. Der designierte Trump-Herausforderer der US-Demokraten, Joe Biden (l.), verkündete die...

Schüsse vor Weißem Haus

vor 1 tag - 11 August 2020 | International

Washington (dpa) - Wegen Schüssen vor dem Weißen Haus hat US-Präsident Donald Trump eine Pressekonferenz in seinem Amtssitz kurz unterbrechen müssen. Recht schnell wurde bekannt,...

Konjunkturpaket per Erlass

vor 2 tagen - 10 August 2020 | International

Von Jürgen Bätz, dpaWashington Wenn das Parlament nicht spurt, regiert der Staatschef eben per Erlass. Das ist die Logik von US-Präsident Donald Trumps jüngstem Schritt:...

Man City und Lyon weiter - Real und Ronaldo...

vor 3 tagen - 09 August 2020 | International

Manchester/Turin (dpa) - Manchester City und überraschend Olympique Lyon stehen im Viertelfinale der Champions League. Der fünfmalige Weltfußballer Cristiano Ronaldo (Bild) muss beim Finalturnier in...

In jedem Chat eine neue Spur: Die Arbeit der...

1 woche her - 04 August 2020 | International

Von Jonas-Erik Schmidt, dpaKöln (dpa) - Manchmal hilft ein Vergleich. Vor allem, wenn es um Dinge geht, die nicht bis ins Letzte in Worte zu...

Friedrich Engels: „Champagner-Kommunist“ und treuer Freund

1 woche her - 01 August 2020 | International

Wuppertal (dpa) – „Fritz komm nach Hause“, soll die Reaktion von Vater Engels gewesen sein, als er 1849 seinen revolutionär eingestellten Sohn auf den Barrikaden...

Trump will Videoplattform TikTok in den USA verbieten

1 woche her - 01 August 2020 | International

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump will die internationale Videoplattform TikTok in seinem Land verbieten. „Was TikTok betrifft, so verbannen wir sie aus den USA“,...

Tausende zu Anti-Corona-Demonstration in Berlin erwartet

1 woche her - 01 August 2020 | International

Berlin (dpa) - Aus Protest gegen die Einschränkungen in der Corona-Krise wollen heute in Berlin Tausende Menschen auf die Straße gehen. Trotz steigender Infektionszahlen möchten...

Bus aus „Into the Wild“ soll in Alaska ins...

1 woche her - 01 August 2020 | International

Anchorage (dpa) - Ein rostiger, ausrangierter Bus, der durch das Schicksal des „Into-the-Wild“-Aussteigers Christopher McCandless bekannt wurde, soll in ein Museum kommen. Man stehe mit...

Pilgern mit Mundschutz

1 woche her - 30 Juli 2020 | International

Von Johannes Schmitt-Tegge, dpaMekka In weißen Gewändern gehen die Männer durch den Hof der Großen Moschee von Mekka, die Frauen in Schwarz. Sie halten Sonnenschirme...