29 Oktober 2021 | Gesundheit

„Positive Entwicklung“

Anzahl Neuinfektionen so niedrig wie im Juni 2020

Die Corona-Zahlen in Namibia sind auf ein Rekordtief gefallen - die Anzahl Neuinfektionen lag das letzte Mal im Juni 2020 so niedrig wie in dieser Woche. Namibier werden aber weiterhin aufgerufen und ermutigt, sich impfen zu lassen, da „sich das Land einen erneuten Lockdown nicht leisten kann“.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek



„Die Entwicklungen in dieser Woche geben uns Zuversicht, dass wir uns auf dem Weg der Besserung befinden“, teilte Gesundheitsminister Dr. Kalumbi Shangula diese Woche mit. Anlass war die geringe Anzahl Neuinfektionen, die am Dienstag im COVID-19-Update bestätigt wurden: lediglich neun.

„Damit feiern wir einen wichtigen Meilenstein im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie“, ergänzte Shangula. Ihm zufolge war es das erste Mal seit 447 Tagen, dass in Namibia binnen 24 Stunden weniger als zehn Neuinfektionen verzeichnet wurden. „Das letzte Mal lag die Anzahl Neuinfektionen am 17. Juni 2020 unter zehn Stück“, so Shangula. Am gleichen Tag wurde zudem kein neuer Todesfall bekanntgegeben. Die Anzahl aktiver Virusfälle liegt aktuell bei 788, davon befindet sich lediglich eine Person auf der Intensivstation.

Obwohl sich Shangula über die positive Entwicklung erfreut zeigte, mahnte er zugleich, dass Namibier die Präventionsmaßnahmen weiterhin einhalten und sich gegen das Coronavirus impfen lassen sollen. Nur so könne das Land wieder zum „normalen Leben vor der Pandemie“ zurückkehren. Einen ähnlichen Aufruf startete Emma Theofelus, Vizeministerin für Information, Kommunikation und Technologie, diese Woche in Swakopmund.

„Wir möchten eine erneute Ausgangsperre vermeiden und auch, dass unsere Geschäfte schließen müssen. Wir wollen auch vermeiden, dass Namibier um 750 N$ betteln, da sie ohne Touristen wegen der Grenzschließungen keinen Handel treiben können“, sagte sie am Mittwoch zu Beginn der Kampagne „Kick COVID-19 out of Namibia“ in der Erongo-Region. Mit der Aussage verwies sie auf eine gefürchtete vierte Infektionswelle. Das Ziel der Kampagne liegt darin, bis zum 10. Dezember 2021 landesweit zwischen 150 000 und 400 000 Personen zu mobilisieren, sich impfen zu lassen. Es werden zudem hochrangige Beamte und Behörden Impfstellen besuchen und Namibier animieren, sich für die Spritze zu entscheiden. „Am wichtigsten ist, dass wir keine Todesopfer verzeichnen. Lasset Euch daher impfen“, ergänzte sie. Theofelus forderte zudem Namibier auf, die Verbreitung von falschen Informationen über Impfstoffe zu unterlassen.

Bis dato gelten in Namibia 253 232 Personen als vollständig geimpft, während 320 985 Namibier eine erste Dosis eines Impfstoffs erhalten haben. Am beliebtesten bleibt der Impfstoff Sinopharm (insgesamt 134 405 Namibier vollständig geimpft), gefolgt von AstraZeneca (insgesamt 69 223 Namibier vollständig geimpft) und Johnson&Johnson (insgesamt 49 522 Dosen wurden verabreicht). Lediglich 54 Namibier wurden vollständig mit dem Impfstoff Pfizer-BioNtech geimpft.

Gleiche Nachricht

 

Zentralbank spendet medizinische Ausrüstung

vor 1 tag - 30 November 2021 | Gesundheit

Die Bank of Namibia (BON) hat dem Keetmanshooper Krankenhaus medizinische Ausrüstung im Kampf gegen das Coronavirus gespendet. Insgesamt beliefen sich die Spenden von BON an...

„Triage wäre eine Bankrotterklärung“ - Wie Kliniken Covid-19 managen

vor 1 tag - 29 November 2021 | Gesundheit

Frankfurt/Main (dpa) - Auf den Stationen deutscher Kliniken liegen immer mehr Covid-19-Patienten. Selbst bei sofort stagnierenden Infektionszahlen würde diese Entwicklung noch mehr als eine Woche...

„Für Transparenz bestraft“

vor 2 tagen - 29 November 2021 | Gesundheit

Erwin Leuschner „Es wird, wie so oft wenn es um Entwicklungsländer geht, mit zweierlei Maß gemessen“, teilte das Forum Deutschsprachiger Namibier (FDN) am Wochenende mit...

Deutsches Kochportal: Jedes Krankheitsbild, andere Rezepte

vor 5 tagen - 26 November 2021 | Gesundheit

Windhoek/Arnsberg (led) – Jede Krankheit ist anders und benötigt nicht nur eine individuelle Behandlung, sondern auch eine spezielle Ernährung. So können spezifische Lebensmittel und Nährstoffe...

Viele sind gegen die legale Abtreibung

vor 6 tagen - 25 November 2021 | Gesundheit

Von Leandrea Louw und Erwin Leuschner, Swakopmund/Walvis Bay Namibia will das Gesetz über Abtreibung und Sterilisierung von 1975 überarbeiten. Angesichts mehrerer Petitionen von zivilgesellschaftlichen Organisationen,...

Corona-Zahlen unverändert - ein Erkrankter auf Intensiv

1 woche her - 24 November 2021 | Gesundheit

Windhoek (led) - Die Corona-Infektionszahlen in Namibia bleiben weiter konstant. Am Montag wurden dem Gesundheitsministerium sechs neue Corona-Fälle gemeldet. Darunter fallen Personen im Alter von...

Tausende Namibier ohne Toiletten

1 woche her - 22 November 2021 | Gesundheit

Anlässlich des Welttoilettentages wurde erneut die hygienische Krise in Namibia kritisiert, die dadurch entsteht, dass den Bewohnern in informellen Siedlungen größtenteils keine Toiletten bereitstehen und...

Krankenhäuser aufgerüstet

vor 2 wochen - 17 November 2021 | Gesundheit

Lea Dillmann Windhoek In Namibia sind derzeit vergleichbar geringe Fallzahlen von Corona-Erkrankungen bekannt. Das Gesundheitsministerium möchten deshalb diese „Atempause“ dazu nutzen, um die Gesundheitsinfrastruktur und...

STAR Compounds Show Potential to Treat GBA1-linked Parkinson’s

vor 2 wochen - 16 November 2021 | Gesundheit

GT-02287 and GT-02329 are known as STARs, which stands for structurally targeted allosteric regulators. These regulators are designed to help mutated proteins fold correctly and...

Impfung von Kindern erlaubt

vor 2 wochen - 15 November 2021 | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek„Hiermit wird die Verantwortung von der Regierung auf die Öffentlichkeit verlagert“, sagte Gesundheitsminister Dr. Kalumbi Shangula am Freitag in Windhoek. Er ergänzte:...