19 Februar 2020 | Afrika

Pompeo: Geplante Landreform in Südafrika wäre „desaströs“

Addis Abeba (dpa) - US-Außenminister Mike Pompeo hat vor einer geplanten umstrittenen Landreform in Südafrika gewarnt. Die Reform, die die Enteignung von privatem Landbesitz ohne Entschädigung ermöglichen würde, wäre „desaströs für die Wirtschaft und die Menschen Südafrikas“, sagte Pompeo am Mittwoch bei einem Besuch in Äthiopiens Hauptstadt Addis Abeba. Bereits US-Präsident Donald Trump hatte sich 2018 mit einem Tweet in die Debatte um die Landreform eingemischt und dafür viel Kritik in Südafrika geerntet.
Unter dem rassistischen Apartheid-System in Südafrika waren Nicht-Weiße jahrzehntelang benachteiligt und unterdrückt. Unter anderem wurde das Besitzen von Land stark eingeschränkt. Auch ein Vierteljahrhundert nach Ende der Apartheid besteht in Südafrika noch immer große Ungleichheit. Etwa machen Weiße nur rund acht Prozent der Bevölkerung aus, ihnen gehören aber einem Bericht der Regierung von 2017 zufolge 72 Prozent des landwirtschaftlich genutzten Landes.
Die Regierungspartei ANC plant seit 2018 eine entsprechende Verfassungsänderung, die heftig debattiert wird. Derzeit dauert der parlamentarische Prozess der Verfassungsänderung noch an.
US-Außenminister Pompeo reiste nach einem Besuch in München nach Senegal, Angola und Äthiopien und wird anschließend nach Saudi-Arabien und in den Oman reisen.

Gleiche Nachricht

 

Müller fordert von der EU schnelle Corona-Hilfe für arme...

vor 1 tag - 08 April 2020 | Afrika

Berlin/Brüssel (dpa) - Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat die Staaten der EU aufgerufen, sich verstärkt am Kampf gegen die Corona-Pandemie in Entwicklungsländern zu beteiligen. Bei...

Müller befürchtet neue Gewalt durch Corona-Krise in Afrika

vor 4 tagen - 05 April 2020 | Afrika

Berlin (dpa) - Der deutsche Entwicklungsminister Gerd Müller befürchtet, dass die Corona-Pandemie in Afrika zum Ausbruch neuer Gewalt und zu neuen Flüchtlingsbewegungen führt. „Die Lage...

Rückholaktion für in Südafrika festsitzende Europäer ist angelaufen

vor 6 tagen - 03 April 2020 | Afrika

Johannesburg (dpa) - In Südafrika hat am Freitag die Rückholaktion für Tausende festsitzende deutsche und andere europäische Touristen begonnen. Nach Botschaftsangaben sollte jeweils ein Flugzeug...

Menschenrechtsgruppe beklagt Übergriffe bei Ausgangssperre

1 woche her - 02 April 2020 | Afrika

Kampala (dpa) - Brutale Übergriffe von Polizei und Armee bei der Umsetzung der Restriktionen im Kampf gegen das Coronavirus führen in Afrika zunehmend zu Beschwerden...

Junge deutsche Freiwillige hängen in Uganda fest

1 woche her - 01 April 2020 | Afrika

Bonn/Göttingen (dpa) - Mehrere Hundert junge Freiwillige warten noch wie andere Deutsche im Ausland auf einen Rückflug in die Heimat. So hängen wegen der Corona-Pandemie...

Hoffnung für Tausende Touristen: Rückflüge aus Südafrika in Sicht

1 woche her - 31 März 2020 | Afrika

Johannesburg (dpa) - Für mehr als 10 000 in Südafrika festsitzende ausländische Touristen zeichnet sich trotz einer Einstellung des kommerziellen Flugbetriebs eine Lösung ab. Dank...

Regierungen versagen bei Wasserversorgung

vor 2 wochen - 27 März 2020 | Afrika

Windhoek (Nampa/cr) • Afrikanische Regierungen haben bei der Bereitstellung sauberen Trinkwassers und sanitärer Einrichtungen versagt. Das ist das Fazit der Afrobarometer-Untersuchungen der Jahre 1999 und...

Afrika als tickende Zeitbombe: Das Virus greift dort die...

vor 2 wochen - 25 März 2020 | Afrika

Johannesburg/Nairobi (dpa) - Home Office, social distancing, Hygiene: Was in vielen Teilen der Welt im Kampf gegen die Corona-Krise propagiert wird, wird in Afrika zum...

Beten für Regen - In Nordafrika gehört die Sorge...

vor 2 wochen - 22 März 2020 | Afrika

Tunis (dpa) - Weil es seit Monaten nicht mehr geregnet hat, soll Beistand von oben helfen. Schon zwei Mal hat das Religionsministerium in diesem Jahr...

Naturschutzunion: Population des Spitzmaulnashorns erholt sich leicht

vor 3 wochen - 19 März 2020 | Afrika

Gland (dpa) - Die Population des Spitzmaulnashorns in Afrika hat sich nach den dramatischen Einbrüchen seit den 70er Jahren leicht erholt. Zwischen 2012 und 2018...