26 Juli 2021 | Gesundheit

Paralympioniken bevorzugen Impfung über möglichen COVID-19-Tod

Windhoek (Nampa/sno) - Der Trainer der namibischen paralympischen Mannschaft, Michael Hamukwaya, sagt, dass die heimischen paralympischen Athleten sich dazu entschieden haben, sich lieber gegen COVID-19 impfen zu lassen, um damit dem Tod, unnötige Krankenhausaufenthalte oder das Wetteifern, um Sauerstoff zu vermeiden.

Hamukwaya machte diese Bemerkungen am Freitag, nachdem das Team die erste Impfung von Sinopharm in Windhoek erhalten hatte. Er sagte, dass die Mannschaft sich dessen bewusst ist, dass der COVID-19-Virus das Land sehr hart getroffen und den namibischen Sport somit in die Knie gezwungen habe.

Dies, so meinte Hamukwaya, habe in vielen Haushalten Probleme geschaffen, und als solches können sie als Sportler mit einer bedeutenden Anhängerschaft als Botschafter fungieren und der Regierung dabei helfen die Menschen in Namibia zu ermutigen sich impfen zu lassen.

„Diese Impfung ist notwendig, weil es für uns wichtig ist, Krankenhausaufenthalte, den Kampf um Sauerstoff, und am Ende grundsätzlich den Tod zu vermeiden. Das ist also nur eine hilfreiche Vorsichtsmaßnahme. Ich ermutige jeden Namibier sich unverzüglich impfen zu lassen, damit wir zu unseren alten Gewohnheiten zurückkehren können und das Land, wie andere Teile der Welt, öffnen können“, so Hamukwaya.

Mannschaftskapitän Johannes Nambala fühlt sich nun vor dem Virus geschützt und sagte, dass er motiviert ist und bei den bevorstehenden paralympischen Spielen eine gute Leistung erbringen werde. Die Athleten werden Namibia bei den Paralympischen Spielen 2020 vom 24. August bis 5. September 2021 in Tokio vertreten. Johannes Nambala, Ananias Shikongo und Lahja Ishitile werden Namibia am 18. August in Richtung Japan verlassen. Begleitet werden sie von ihren Betreuern Sam Shimanda und Even Tjivu sowie den Trainern Michael Hamukwaya und Letu Hamola.

Die Impfstation bei der NG-Kirche in Eros (Ecke Kuiseb/General Murtala Muhammed Ave), welche in Zusammenarbeit mit Namibia Media Holdings (NMH) am Montag ihre Türe öffnete, impfte in der vergangenen Woche 1 325 Personen. Das Impfzentrum ist von Montag bis Freitag (8 bis 17 Uhr) und Samstag von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

Gleiche Nachricht

 

Vorsorge verbessern

vor 1 tag - 19 Oktober 2021 | Gesundheit

Claudia ReiterWindhoek„Nach Schätzungen der Vereinten Nationen liegt die Müttersterblichkeit zwischen dem Jahr 2000 und 2017 in Namibia bei 195 pro 100 000 Lebendgeburten. Das Ziel...

Kostenlose Verhütungsmittel

vor 1 tag - 19 Oktober 2021 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/led) - Das Ministerium für Gesundheit und Soziales in Namibia hat angekündigt, Jugendlichen kostenlose Verhütungsmittel zur Verfügung zu stellen. Anlässlich des Weltverhütungstages unter dem...

Risk of Triple-Negative Breast Cancer Nearly Three Times Higher...

vor 1 tag - 19 Oktober 2021 | Gesundheit

The research was published in the September 2021 issue of the journal Cancer Medicine. Triple-negative breast cancer is estrogen-receptor-negative, progesterone-receptor-negative and HER2-negative.Triple-negative breast cancers are...

Impfziel wurde verfehlt

vor 2 tagen - 18 Oktober 2021 | Gesundheit

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekPräsident Hage Geingob und Gesundheitsminister Dr. Kalumbi Shangula haben wiederholt Namibier aufgerufen, sich gegen das Coronavirus impfen lassen. Bis dato wurde lediglich...

#aznamnews – Ausgangssperre komplett abgeschafft

vor 5 tagen - 15 Oktober 2021 | Gesundheit

Swakopmund/Windhoek (er) - Namibia hat die nächtliche Ausgangsperre komplett abgeschafft. Präsident Hage Geingob hat angesichts rückläufiger Infektionszahlen drastische Lockerungen der Corona-Auflagen angekündigt, die um Mitternacht...

Neue Auflagen erwartet

vor 5 tagen - 15 Oktober 2021 | Gesundheit

Swakopmund/Windhoek (er) - Die aktuellen von der Regierung verhängten Corona-Auflagen im Kampf gegen die Pandemie verfallen am heutigen Freitag um Mitternacht. Bis zum gestrigen Redaktionsschluss...

„Celebrating 21 Years of Hope“ - Cancer Apple Project...

vor 6 tagen - 14 Oktober 2021 | Gesundheit

Windhoek (cr) -Gestern startete das neu gestaltete und digitalisierte Bank Windhoek Cancer Apple Project in Windhoek. Unter dem Motto „Celebrating 21 Years of Hope“ wird...

Sauerstoffkonzentratoren an das Gesundheitsministerium übergeben

vor 6 tagen - 14 Oktober 2021 | Gesundheit

Der Frans Indongo Trust hat dem Gesundheitsministerium Desinfektionsmittel und Sauerstoffkonzentratoren in Höhe von 973 302 N$ für die lebenswichtige Sauerstoffversorgung der Corona-Patienten überreicht. „Diese Spende...

Namibia von der roten Liste gestrichen

1 woche her - 11 Oktober 2021 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/km) – Namibia befindet sich ab heute nicht mehr auf der roten Liste, mit der Großbritannien Länder aufgrund der Corona-Pandemie als gefährlich einstuft. Das...

Recht auf Gesundheit vernachlässigt

1 woche her - 07 Oktober 2021 | Gesundheit

Claudia ReiterWindhoek Der Direktor des Gesundheitsministeriums, Ben Nangombe, hat einem Bericht von „Amnesty International“ widersprochen, in dem eine Diskriminierung gegen die San vorgeworfen wird.„Die um...