22 Januar 2021 | Gesundheit

„Nicht während des Dienstes angesteckt“

Windhoek (NMH/cr) - Der Staatssekretär des Gesundheitsministeriums, Ben Nangombe, reagierte mit einer Meldung auf einen Artikel, der vor zwei Wochen in einer der lokalen Tageszeitungen erschien. In der Erklärung wird bestritten, dass sich die Gesundheitsmitarbeiter während des Dienstes mit dem Corona Virus angesteckt hätten, wie in dem Artikel geschrieben.

Nangombe sagte, dass einige Mitarbeiter positiv auf COVID-19 getestet wurden. Darunter einige Ambulanzfahrer, Krankenschwestern, Röntgenassistenten und Reinigungskräfte. Das Gesundheitspersonal der Oshikoto-Region macht mehr als die Hälfte der landesweit 700 Infizierten Krankenhausmitarbeiter aus. Im Ondangwa-Bezirk wurden 525 positive Fälle identifiziert, gefolgt vom Tsumeb-Bezirk mit 299 und Omuthiya mit den wenigsten Fällen von etwa 200.

Nangombe sagte, dass das Onandjokwe-Krankenhaus vom 25. Juli bis zum 14. Dezember 2020 nur vier positive Fälle seiner Mitarbeiter registrierte. Laut dem Staatssekretär ist der erste Mitarbeiter mit Symptomen aus dem Urlaub zurückgekommen. „Insgesamt 12 Fälle stehen im Zusammenhang mit Hochzeiten und anderen Partys, die im Dezember stattfanden“, so Nangombe. Er sagte, dass die Daten, die ihnen zur Verfügung stehen, zeigen, dass die Mehrheit der Infektionen unter den Mitarbeitern des Gesundheitswesens mit Kontakten außerhalb der Gesundheitseinrichtungen verbunden sind.

Nangombe argumentierte weiter, dass alle Mitarbeiter des Ministeriums mit der notwendigen und angemessenen Schutzausrüstung im Dienst ausgestattet seien. „Sie werden je nach Infektionsrisiko mit Schutzausrüstung ausgestattet. Bisher wurde keiner der Gesundheitsarbeiter aus dem Team, das an den Abstrichen aller positiven Fälle im gesamten Distrikt beteiligt war, positiv getestet. Ebenso wurde kein Arzt, keine Krankenschwester oder ein anderer Mitarbeiter einer Institution, der in der COVID-19-Station gearbeitet hat, während oder unmittelbar nach seinem Dienst in dieser Station positiv getestet“, sagte er.

Gleiche Nachricht

 

Corona-Impfungen beginnen in Oshana

vor 1 tag - 21 April 2021 | Gesundheit

Windhoek (km) - Die Impfkampagne gegen Covid-19 hat nun auch die Region Oshana erreicht. Seit Montag wird in den Krankenhäusern von Oshakati gegen das Virus...

Zahl der Geimpften steigt

vor 2 tagen - 20 April 2021 | Gesundheit

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wurden gestern 118 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die Fälle konzentrieren sich auf die Regionen Otjozondjupa (27), Ohangwena (19), Hardap (18) und Khomas (14)....

COVAX liefert vorerst nur 24 000 Dosen

vor 3 tagen - 19 April 2021 | Gesundheit

Von K. Moser und E. Leuschner,Swakopmund/WindhoekGesundheitsminister Dr. Kalumbi Shangula hat am Freitag 24000 AstraZeneca-Dosen entgegengenommen und zeigte sich zuversichtlich im Kampf gegen die Pandemie. Er...

Herausforderung für Schülerinnen

vor 3 tagen - 19 April 2021 | Gesundheit

Keetmanshoop / Windhoek (Nampa/cr) - Der Regionaldirektor für Bildung in der Region Kharas, Awebahe Hoeseb, sagte vergangene Woche, dass die meisten weiblichen Schüler zwar die...

Gesundheitsministerium besorgt über Corona-Todesfälle

1 woche her - 15 April 2021 | Gesundheit

Von Katharina Moser, WindhoekGegenüber Medienvertretern hat sich das Ministerium für Gesundheit und Soziales am Mittwoch besorgt anlässlich der hohen Todeszahlen durch Corona gezeigt. Nach Angaben...

„Krankenwagen nicht tragfähig“

1 woche her - 14 April 2021 | Gesundheit

Rundu/Windhoek (NMH/cr) • Bereits 2019 hatte das Gesundheitsministerium zugesagt, dass ein Krankenwagen bei der Mpora-Klinik in Kavango-West stationiert werde. Damals sei das einzige Hindernis die...

260 neue Corona-Fälle in Namibia

1 woche her - 13 April 2021 | Gesundheit

Windhoek (km) Laut dem Ministerium für Gesundheit und Soziales wurden zuletzt 260 neue Corona-Fälle und fünf Todesfälle in Namibia verzeichnet (Stand 12. April). Ein Großteil...

Corona-Impfungen im Katutura-Staatskrankenhaus schreiten voran

1 woche her - 12 April 2021 | Gesundheit

Windhoek (km) - Auch im Katutura-Staatskrankenhaus schreiten die Impfungen gegen COVID-19 nun voran. Wie bei einem Presse-Event am Freitag zu sehen war, impft das Personal...

Tuberkulose-Vorbeugekampagne

1 woche her - 12 April 2021 | Gesundheit

Von Katharina Moser und Nampa, Windhoek Das Ministerium für Gesundheit und Soziale Dienste (MoHSS) hat eine landesweite Kampagne initiiert, um die Reichweite der sogenannten...

Neue Entbindungsstation nach vier Monaten bereits wieder geschlossen

1 woche her - 09 April 2021 | Gesundheit

Windhoek/Rundu - (NMH/sb) - Nur vier Monate, nachdem Gesundheitsminister Kalumbi Shangula eine Entbindungsstation im Wert von 53,6 Millionen Namibia-Dollar im Staatskrankenhaus in Rundu eingeweiht hat,...