15 März 2017 | Lokales

„Nehmt euch in Acht"

Otjiwarongo sieht sich im NTY-Wettbewerb weit vorn – Ondangwa zieht mit

Bis zum Finale des Wettbewerbs „Namibias Stadt des Jahres 2017“ (NTY) sind es nur noch wenige Wochen. Während sich Otjiwarongo des Sieges fast schon sicher ist, setzt Ondangwa auf anlaufende Werbekampagnen. Beide planen zudem den Ausbau des Tourismussektors – der NTY-Titel wäre da ein Mehrwert.

Von Nina Cerezo, Windhoek/Otjiwarongo/Ondangwa

Die meisten Stimmen zu erhalten – das ist das Ziel der vier Finalisten Otjiwarongo, Ondangwa, Swakopmund und Lüderitzbucht, die allesamt um den Titel „Namibias Stadt des Jahres 2017“ kämpfen. Der Sieger wird schließlich während der Reisemesse Namibia Tourism Expo (31. Mai bis 3. Juni) gekürt.

In Otjiwarongo wird auf klassische Werbemaßnahmen gesetzt. „Wir arbeiten gerade an einer Kampagne für die sozialen Medien und betreiben auch Mund-zu-Mund-Propaganda, vor allem bei öffentlichen Veranstaltungen“, so Adelheid Shilongo, Pressesprecherin der Stadtverwaltung Otjiwarongo. Auch soll in anderen Städten der Otjozondjuapa-Region für deren Hauptstadt geworben werden, damit „diese gewinnt und im kommenden Jahr Platz für eine weitere Stadt der Region im Wettbewerb macht“, so Shilongo, die sich im Allgemeinen sehr siegessicher zeigt. „Die anderen Städte sollen sich in Acht nehmen“, fügt sie hinzu. Otjiwarongo sei definitiv die Stadt, mit der man rechnen müsse.

Auch in Ondangwa wird auf die Unterstützung der Nachbarstädte gesetzt. „Diese haben uns schon im Vorentscheid geholfen, uns zur Stadt des Nordens zu küren“, erläutert Petrina Shitalangaho, Sprecherin der Stadtverwaltung Ondangwa. Während hier regelmäßig durch lokale Radiosender für den Wettbewerb geworben werde, soll vor allem auch die anstehende Handelsmesse vom 28. April bis 6. Mai genutzt werden, um auf den NTY-Vergleich und eine Stimmabgabe für Ondangwa aufmerksam zu machen. Dabei würden sich die Bewohner der Stadt zudem bereits voll und ganz mit dem Wettstreit identifizieren.

Beide Städte erhoffen sich durch den Titel zudem auch im Hinblick auf den Tourismus einen Mehrwert, wobei beide einen Ausbau des Sektors planen. „Wir wollen demnächst ein Lifestyle-Zentrum beim Damm hinter der Krokodil-Farm bauen, das sowohl für die Einwohner, als auch für Touristen verschiedene Cafés, Restaurants, Kayak-Fahrten und Unterkünfte anbieten soll“, erläutert Shilongo die derzeitigen Pläne in Otjiwarongo. Tourismus sei für die Stadt „extrem wichtig“, da er Jobs für Reiseleiter oder Kunsthandwerker biete und auch indirekt die Landwirtschaft und den Einzelhandel ankurble.

In Ondangwa stelle der Stadtrat verschiedene Flächen zur Verfügung, die auch für Tourismuseinrichtungen vorgesehen seien. „Nun sind wir dabei, hierfür Investoren anzusprechen“, erklärt Shitalangaho und fügt hinzu: „Denn wir merken den Anstieg des Tourismus deutlich.“

Der NTY-Wettbewerb findet in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. Der Sieger des Vorjahres ist Ongwediva.

Gleiche Nachricht

 

Struggle Kids blockieren Eingang zum Jugendministerium

vor 14 stunden | Lokales

Windhoek (nic) – Eine Gruppe der sogenannten Struggle Kids hat am Mittwoch den Eingang zum Jugendministerium in Windhoek blockiert und diesen erst nach Eingreifen der...

Vorbereitungen für Olufuko-Festival laufen

vor 1 tag - 17 August 2017 | Lokales

Die Vorbereitungen für das umstrittene Olufuko-Kulturfestival sind im vollen Gang, für das sich laut Veranstalter bereits 78 Mädchen zur Teilnahme angemeldet haben. In Zusammenarbeit mit...

Jede Menge Immobilien

vor 2 tagen - 16 August 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – Die Verlagsgruppe Namibia Media Holdings (NMH) startet heute mit einer neuen Publikation: In der 8-seitigen Beilage „Property“, die heute den drei NMH-Tagszeitungen...

Jooste verlangt Leistung

vor 2 tagen - 16 August 2017 | Lokales

Von Frank Steffen windhoekDas namibische Ministerium für Staatsbetriebe gebraucht in seiner langen englischen Eigenbeschreibung die Worte „kommerzielle öffentliche Unternehmen.“ Der Minister für Staatsbetriebe, Leon Jooste,...

Beschädigte Kanalisation bringt Stadt nicht aus der Fassung

vor 2 tagen - 16 August 2017 | Lokales

Windhoek (ste) - Laut erstem Eindruck gestern Morgen schien es sich bei dem laufenden Wasser im Frankie-Fredericks-Weg (unterhalb der Ampelkreuzung zum Grove-Einkaufszentrum) um einen Rohrbruch...

King Price Insurance - Eine treibende Kraft des #Festivals...

vor 2 tagen - 16 August 2017 | Lokales

Windhoek (ste) - In den Tagen des 7. bis 9. Septembers 2017 - einem Donnerstag, Freitag und Samstag - wird Namibia sein erstes...

Jooste: Staatsbetriebe sollen leisten

vor 2 tagen - 15 August 2017 | Lokales

Windhoek (ste) – Immer wieder machte Finanzminister Calle Schlettwein deutlich, dass er keine andere Wahl habe, als die Landesausgaben zu drosseln und des Öfteren widerspiegeln...

Karasburg im Fokus

vor 3 tagen - 15 August 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – In der heutigen Ausgabe der Allgemeinen Zeitung liegt eine 4-seitige Sonderveröffentlichung zu Karasburg bei. Der Ort im Süden Namibias ist einer der...

Tourismus-Journal in der AZ

vor 3 tagen - 15 August 2017 | Lokales

Windhoek (fis) – Nicht verpassen: In der heutigen Ausgabe der Allgemeinen Zeitung liegt ganz exklusiv das druckfrische Journal „Tourismus Namibia“ bei. Auf 44 Seiten im...

Hohe Gebühren annuliert

vor 4 tagen - 14 August 2017 | Lokales

Windhoek/Swakopmund (fis) - Nach dem Protest über die drastisch erhöhten Fischfang- bzw. Angellizenz-Gebühren sind diese nach nur wenigen Tagen wieder zurückgenommen und bis auf Weiteres...