13 Mai 2019 | Wirtschaft

Namibischer Uransektor auf dem Vormarsch

Windhoek (nic) – Namibia verfügt über einen „pulsierenden“ Uransektor, dessen Erträge in den kommenden Jahren steigen werden. Davon geht die Standard Bank nach eigenen Angaben aus, die hierzu am Mittwoch vergangener Woche eine Mitteilung veröffentlichte. Dieser zufolge liefere Namibia derzeit fünf Prozent der weltweiten Uranoxidproduktion und stehe damit im internationalen Vergleich an sechster Stelle. „Dabei zeigen Prognosen, dass die hiesigen Uranminen Reserven haben, sodass sie bis zum Jahr 2035 insgesamt zehn Prozent der weltweiten Produktion herstellen könnten“, lautet es in der Mitteilung. Daraus schlussfolgere die Bank schließlich, dass der Sektor „nicht nur dazu beitragen werde, dass das Land seine sozioökonomischen Entwicklungsziele erreicht, sondern auch zur weltweiten Nutzung sauberer Energie“.

Seit 2016 habe die Produktion Jahr für Jahr zugenommen, lautet es weiter, wobei vor allem von der Husab-Mine ein erheblicher Wachstumsbeitrag erwartet werde. Laut der Landeszentralbank, Bank of Namibia, stieg die Uranproduktion im Jahr 2018 um 64,8 Prozent, sodass die Einnahmen aus den Uranexporten von 4,7 Milliarden N$ im Jahr 2017 auf neun Milliarden N$ im Jahr 2018 gestiegen seien.

Für die kommenden Jahre sei zudem die Erschließung von fünf potenziellen Minen vorgesehen. Dazu zählen laut der Standard Bank das Etango-Projekt von Bannerman Resources, Norasa-Uranium von Valencia Uranium und Reptilien Uranium von Tubas und Tumas Projects.

Gleiche Nachricht

 

Inflation verliert weiter an Fahrt

vor 5 tagen - 16 August 2019 | Wirtschaft

Windhoek (cev) • Die namibische Inflation hat sich beruhigt und ist im Juli auf 3,6 Prozent gesunken im Vergleich zu 4,5 Prozent im selben Monat...

Weg frei für zehntausende Wohnungen

vor 5 tagen - 16 August 2019 | Wirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekDie Entwicklung weckt Hoffnung, die Wohnungsnot in der namibischen Hauptstadt zu lindern. Auf einer Fläche von über 17 Quadratkilometern sollen während der...

Weide-Disput: Polizeieinsatz bei Wilhelmstal

vor 6 tagen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Angesichts der beispiellosen Dürre werden Farmer in der Erongo-Region von den Behörden zu mehr Kooperation aufgerufen. Hintergrund dieses Appells ist ein Weide-Disput bei Wilhelmstal, der...

Alternative in der Landwirtschaft

vor 6 tagen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Von Frank SteffenWindhoek/OtjiwaBevor die zweite Messe für Biomassen-Technologie, die am 9. August 2019 auf dem Farmgelände der Otjiwa Safari Lodge, südlich von Otjiwarongo begann, wurde...

Wiederaufbau nach der Dürre

vor 6 tagen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Die Erholung der namibischen Landwirtschaft nach der derzeitigen, anhaltenden Dürrekatastrophe ist die größte Herausforderung, der sich der Agrarsektor in den nächsten...

Zehntausende Rinder in Gefahr

vor 6 tagen - 15 August 2019 | Landwirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekInfolge des Ausbruchs der Maul- und Klauenseuche (MKS) gilt seit Montag für die gesamte Sambesi-Region ein Transportverbot – nicht nur für Paarhufer...

Schub für den Immobilienmarkt

vor 6 tagen - 15 August 2019 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Investoren, die bereits eine Immobilie besitzen, können in Zukunft mit einer geringen Anzahlung eine weitere Hypothek aufnehmen. Das teilte der Gouverneur der...

MKS-Ausbruch: Sambesi unter Quarantäne

1 woche her - 14 August 2019 | Landwirtschaft

Windhoek/Katima Mulilo (cev) – Das Veterinäramt hat einen Ausbruch der Maul- und Klauenseuche bestätigt und die Sambesi-Region abgeriegelt: „Jeglicher Transport von Paarhufern ist ab sofort...

Bergbaukammer erhebt Notschrei

1 woche her - 14 August 2019 | Wirtschaft

Windhoek/London – Veston Malango, Geschäftsführer der Bergbaukammer, Mark Dawe, geschäftsführender Direktor der B2-Goldmine bei Otavi, sowie geladene Redakteure waren gestern mit dem Volkswirt und Analytiker...

Tiergesundheit-Erklärungen verlangt

vor 2 wochen - 06 August 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) - Der namibische Fleischrat fordert alle Viehproduzenten auf, dringend ihre sechsmonatlichen Tiergesundheits-Erklärungen im Büro des Fleischrates abzugeben. Die Resonanz auf eine vorige Aufforderung...