05 November 2020 | Landwirtschaft

MKS im Norden nicht eingedämmt

Rundu/Windhoek (Nampa/sb) - Die Maul- und Klauenseuche (MKS) in den Regionen Kavango-Ost und Kavango-West ist noch nicht eingedämmt, da erneut Fälle verzeichnet wurden. Dies teilte Dr. Kenneth Shoombe, der Veterinärbeamter des Landwirtschaftsministeriums, der für den Norden und Nordosten der Region zuständig ist, am Montag mit.

Laut Shoombe ging das Ministerium davon aus, dass das Direktorat der Veterinärdienste (DVS) den Ausbruch eingedämmt habe, nun jedoch erneut Tiere an der Seuche erkrankt seien. „Wir haben Fälle westlich der Kavango-Ost- sowie in der Kavango-West- Region verzeichnet, die uns nun veranlasst haben, die beiden Regionen zu schließen, da Kavango-West an die Regionen Ohangwena und Oshikoto grenzt“, so Shoombe.

Der MKS-Ausbruch wurde erstmals am 28. September im Dorf Hoha im Ndiyona-Wahlbezirk in der Kavango-Ost-Region entdeckt. Zwei neue Fälle wurden am 30. Oktober in den Dörfern Nkata und Kaguni im Kapako- Bezirk in der Region Kavango-West gemeldet, während ein weiterer Fall in derselben Region in Sivara festgestellt wurde. Shoombe zufolge seien die ersten Fälle entlang des Flussufers verzeichnet worden. Die Seuche sei nun jedoch anscheinend weiter landeinwärts ausgebrochen, wobei es keine Verbindungen zu dem ursprünglichen Ort des Ausbruchs gebe.

Das DVS hat ein Moratorium für den Transport von Tieren und Tierprodukten aus den beiden Regionen verhängt, die nun auch nicht mehr in die übrigen nördlichen Kommunalgebiete in den Regionen Ohangwena, Oshikoto, Omusati, Oshana und Kunene überführt werden dürfen.

„Um die Ausbreitung der Seuche einzudämmen, werden derzeit Impfungen in Hochrisikogebieten durchgeführt“, so Shoombe. Bisher seien dafür 19 Teams des Ministeriums in der Kavango-Ost-Region mit Unterstützung von Beamten aus den Regionen Oshana, Omusati und Kunene eingesetzt worden, während weitere zehn Teams mit der Impfung in Kavango-West beginnen sollen, um die Routineimpfung zu ergänzen, die bereits im August abgeschlossen wurde.

Bislang wurde die Seuche in jeweils drei Dörfern in der Kavango-Ost-Region und in der Region Kavango-West festgestellt, die alle zu der MKS-Schutzzone gehören.

Gleiche Nachricht

 

Heuschrecken bedecken Straße

1 woche her - 09 April 2021 | Landwirtschaft

Windhoek/Ariamsvlei (ste) • Die Heuschreckenplage scheint in Namibia nicht vorüber zu sein. Gestern berichtete die Leserin Christine van der Merwe erstaunt von massiven Heuschreckenschwärmen im...

Aquaponik-System vorgestellt

vor 3 wochen - 31 März 2021 | Landwirtschaft

Von Claudia Reiter WindhoekAquaponik ist ein Wortspiel aus Aquakultur (Fischproduktion) und Hydroponik (Pflanzenproduktion im Wasser ohne Boden), also eine Kombination der Fisch- und Pflanzenzucht. Das...

Sauyemwa-Reis bereit für die Ernte

vor 3 wochen - 26 März 2021 | Landwirtschaft

Kenia Kambowe und Jannik Läkamp Windhoek Der Ernährer seiner achtköpfigen Familie ist der einzige Mensch, der in der östlichen Kavango-Region erfolgreich Reis anpflanzt und geerntet...

Schadenbewertung durchgeführt

vor 1 monat - 18 März 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (Nampa/sb) - Das Landwirtschaftsministerium in der Kavango-Ost-Region ist eigenen Angaben zufolge dabei, das Ausmaß des Schadens zu bewerten, der durch die Invasion der roten...

MKS-Transportrichtlinien genauer erläutert

vor 1 monat - 12 März 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (sb) - Der Veterinärdienst des Umweltministeriums hat kürzlich die derzeitigen Regeln im Rahmen des Maul-und-Klauenseuche-Ausbruchs in den nördlichen Gebieten des Landes bekanntgeben. Die Seuche...

Fischereisektor empfängt Kawana

vor 1 monat - 04 März 2021 | Landwirtschaft

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Fischereiminister Albert Kawana ist gestern zu einem dreitägigen Besuch an der zentralen Küste eingetroffen. Grund: Der Minister will sich heute und...

Neckartal-Projekt storniert

vor 1 monat - 02 März 2021 | Landwirtschaft

Von Brigitte WeidlichWindhoek Die von der Regierung geplante Anbaufläche von 5 000 Hektar (ha) in der Nähe des neuen Neckartal-Damms am Fischfluss kann aus...

Partnerschaft mit Botswana

vor 1 monat - 02 März 2021 | Landwirtschaft

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek „Namibia hat Gespräche mit einem Investor aufgenommen, der Wasser aus dem Atlantik entsalzen und liefern will. Als guter Nachbar ist sich...

Exportquote gerät in Gefahr

vor 1 monat - 24 Februar 2021 | Landwirtschaft

Von F. Steffen & R. RademeyerWindhoek Auf der Liste der Länder, die von der Maul- und Klauenseuche (MKS) bedroht werden, wird Namibia von der Weltorganisation...

Verzögerungen des Anbaus

vor 1 monat - 22 Februar 2021 | Landwirtschaft

Windhoek (Nampa/cr) - Die Nahrungsmittelsicherheit ist laut einem Bericht der am vergangenen Mittwoch vom Ministerium für Landereien-, Wasser- und Forstwirtschaft herausgegeben wurde, zufriedenstellend. Die meisten...