03 Mai 2019 | Bildung

Ministerium dementiert Fehlplanung

Windhoek (ms) • Das Erziehungsministerium hat mit „Schock und Bestürzung“ auf den angeblich „irreführenden“ Bericht einer Zeitung reagiert, wonach im eigenen Haushalt kein Geld für Schulbücher veranschlagt worden sei.

In einer gestern veröffentlichten Presseerklärung bezeichnet die zuständige Direktorin Sanet Steenkamp den Presseartikel als „bewussten Versuch, die Regierung zu diskreditieren und ihrem Ruf zu schaden“. Im Gegensatz zu der Darstellung der Zeitung sei das Ministerium nicht nachlässig gewesen, sondern habe im Rahmen einer Änderung des Lehrplans in den vergangenen vier Jahren bereits die neuen Textbücher angeschafft, die aufgrund der schrittweise eingeführten Reform erforderlich geworden seien.

So sei allein im vergangenen Jahr ein Betrag von insgesamt 82 Millionen N$ dafür aufgewendet worden, neue Textbücher für Schüler der Klassen 9 und 10 zu erwerben und in den 14 Regionen des Landes zu verteilen. Da die zehnte Klasse im Zuge der Lehrplanänderung nun über zwei Jahre absolviert werde, seien auch 2018/19 über 27 Millionen N$ für die Anschaffung und Verteilung von Textbüchern für Zehntklässler reserviert worden.

Da diese Information problemlos hätte erfragt werden können, geht Steenkamp davon aus, dass der Bericht „wie viele andere auch“ primär zum Ziel gehabt habe, die Bemühungen des Ministeriums zu sabotieren und durch stark subjektive Darstellungen gleichzeitig Zweifel

an der Kompetenz der Verantwortlichen zu wecken.

Gleiche Nachricht

 

Goldförderer nterstützt Ausbildung von San-Schülern

vor 2 tagen - 17 September 2019 | Bildung

Zwölf Mitglieder der Hai//Om-San-Gemeinschaft bei Otavi können sich dank des Bergbaubetriebs B2Gold auf eine Ausbildung bei dem Institut für Minenkunde und Technologie (NIMT) freuen. Die...

Laternenfest in Otjiwarongo

vor 6 tagen - 13 September 2019 | Bildung

Am ersten August kamen die Schülerinnen und Schüler der Privatschule Otjiwarongo gemeinsam mit den Kindergartenkindern zusammen, um den Mitarbeitern und Kranken einen Besuch in der...

Förderprogramm für Umweltschutz besucht Sambesi-Region

vor 3 wochen - 28 August 2019 | Bildung

Windhoek (ste) - Im Rahmen der von der GIZ finanzierten „Partnerschaft gegen Wilderei und illegalen Wildtierhandel“ führt das namibische Rechtsbeistandsbüro LAC derzeit ein Förderungsprogramm zum...

Fünf Stipendiaten besuchen Deutschland

vor 1 monat - 08 August 2019 | Bildung

Windhoek (ste) • „Am 1. August 2019 verabschiedeten Clarissa Judmann (Deutsche Botschaft Windhoek) und Ingrid Barth (Goethe-Institut Namibia) die Schülerinnen und Schüler Yi Cai...

Deutsch auf wackligen Füßen

vor 1 monat - 31 Juli 2019 | Bildung

Prof. Marianne Zappen-Thomson von der Germanistik-Abteilung der Universität von Namibia (UNAM) hat letzthin bei der Dieter-Esslinger-Lehrertagung, die vom 19. Bis 21. Juli in Otjiwarongo einberufen...

Schulmädchen in „Löwenkäfigen“

vor 1 monat - 24 Juli 2019 | Bildung

Von Ileni Nandjato & Frank SteffenOmuthiya/Windhoek Bei einem Treffen der Lokalbevölkerung mit dem namibischen Staatsoberhaupt, Präsident Hage Geingob, am Montag in Omuthiya, gab Finanzminister Calle...

Mit Rednerwettbewerb eine Tradition fortsetzen

vor 1 monat - 23 Juli 2019 | Bildung

In diesem Jahr war die Privatschule Swakopmund für die Organisation und Durchführung des Kurt-Böhme-Rednerwettbewerbs zuständig, da die teilnehmenden Schulen immer abwechselnd für den Wettbewerb verantwortlich...

Bau von Süden-Campus schreitet bald fort

vor 2 monaten - 19 Juli 2019 | Bildung

Windhoek/Keetmanshoop (Nampa/cev) – Noch in diesem Jahr soll die erste Bauphase des neuen Süden-Campus der Universität von Namibia (Unam) abgeschlossen werden. Das sagte die Ministerin...

Naturschutz an der Schule fördern

vor 2 monaten - 18 Juli 2019 | Bildung

Die Onguta AfriCat Mobile Primary School öffnete am 11. Juli 2019 erstmals ihre Türen für die Schulkinder der Onguta-Gemeinschaft. Vor fünf Jahren saßen Tammy Hoth...

Schwangere Schülerinnen bereiten Sorge

vor 2 monaten - 17 Juli 2019 | Bildung

Windhoek/Oshakati (Nampa/cev) – In der Oshana-Region sind besorgniserregend viele Schülerinnen schwanger. Insgesamt sind im ersten Tertial dieses Jahres 88 Schwangerschaften gemeldet worden, wie der regionale...