10 Oktober 2019 | Lokales

Messe SWAiTEX beginnt mit Boykott

Vizeministerin Iipumbu ruft NCCI-Führung auf, internen Disput beizulegen

Mit einem Boykott mehrerer politischer Amtsträger aus der Region wurde die siebte Auflage der Internationalen Handelsmesse von Swakopmund (SWAiTEX) gestern beim Dome eingeläutet. Die Anzahl Austeller der Messe ist im Vergleich zu Vorjahren um die Hälfte geschrumpft.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund

Mit einer strengen Warnung hat Lucia Iipumbu, Vizeministerin für Industrialisierung, Handel und Entwicklung von Kleinunternehmen (SME), ihre Rede während der Eröffnungsfeier abgeschlossen: „Mein Ministerium möchte erneut die Führung der NCCI (Industrie- und Handelskammer) auffordern, zusammenzuarbeiten und die schädlichen Risse innerhalb der Institution zu beseitigen“, sagte sie und verwies damit auf einen andauernden internen Disput bei der NCCI.

Der Disput schwelt seit gut einem Jahr zwischen mehreren regionalen Zweigstellen der NCCI und dem Hauptbüro in Windhoek – mit SWAiTEX haben die Querelen einen Höhepunkt erreicht, was gestern sichtbar wurde. Vom Vorstand der Swakopmunder NCCI-Außenstelle war bei der Eröffnung niemand zugegen. „Wir waren nicht mal eingeladen, obwohl die Messe in unserem Ort stattfindet“, sagte der NCCI-Ortsvorsitzende, Paul Ndjambula, auf Nachfrage der AZ.

Die Handelsmesse wurde nicht nur von der Swakopmunder Außenstelle der NCCI vor sechs Jahren ins Leben gerufen, sondern auch organisiert und finanziert. In diesem Jahr hat das Windhoeker Hauptbüro die Organisation übernommen, was die Küstenfiliale als „Geiselnahme“ (hi-jacked) bezeichnet. „Wir hatten vorgeschlagen, die Messe auf das nächste Jahr zu verschieben, um zunächst die internen Dispute zu lösen. Wir hatten befürchtet, dass die Qualität der Messe sonst leidet“, sagte Ndjambula.

Als Hauptgrund, warum seine Außenstelle die Messe in diesem Jahr nicht organisieren konnte, nennt Ndjambula konkret, dass deren Bankkonto im Mai dieses Jahres vom Hauptbüro „illegal gesperrt“ worden sei – obwohl das Hauptbüro über keine Vollmacht dafür habe. Das Gleiche sei auch den NCCI-Filialen in Otjiwarongo und im Landesnorden wiederfahren. „Es haben außerdem seit 2017 keine Jahreshauptversammlungen oder NCCI-Nationalratstreffen stattgefunden. All dies hat dazu beigetragen, dass wir weder unsere monatlichen Aktivitäten noch die Messe veranstalten konnten“, so Ndjambula.

Auf diesen Disput sind weder Sven Thieme, Präsident der NCCI, noch Charity Mwiya, Hauptgeschäftsführerin der NCCI, bei der gestrigen Eröffnung eingegangen. Stattdessen zeigte sich Mwiya stolz, dass „es wortwörtlich drei Wochen brauchte, diese Messe auf die Beine zu stellen“. „Wir müssen in diesen wirtschaftlich schweren Zeiten vor allem Geschäfte unterstützen“, sagte sie und fügte hinzu: „SWAiTEX wird von Jahr zu Jahr besser.“

Die Messe SWAiTEX, die unter dem Motto „die Förderung interregionalen Handels und wirtschaftlicher Integration“ steht, wird bis heute beim Dome andauern. Waren in den Vorjahren bis zu 240 Aussteller dabei, sind es in diesem Jahr weniger als die Hälfte. Als Teil der Messe werden auch Seminare angeboten, die beim Seaside Hotel & Spa stattfinden werden.

Während der gestrigen Eröffnung haben mehrere sonst anwesende Politiker gefehlt. Dazu gehörten Erongo-Gouverneur Cleophas Mutjavikua und Mitglieder des Swakopmunder Stadtrats. Als Grund dafür nennt Ndjambula in einer Presseerklärung: „Die regionale Führung unterstützt das Ereignis nicht.“

Gleiche Nachricht

 

Meldepflicht für Bohrlöcher

vor 11 stunden | Lokales

Windhoek (ste) - Die Windhoeker Stadtverwaltung gab bekannt, dass sie im Rahmen eines „neuen Projekts alle bestehenden Bohrlöcher, die sich in Privatbesitz im Stadtgebiet befinden“...

Okakarara: Bauprojekt kann endlich fortfahren

vor 11 stunden | Lokales

Windhoek/Okakarara (Nampa/cev) • Der Ausbau des Staatshospitals in Okakarara kann endlich fortgesetzt werden, nachdem das Projekt vor rund fünf Jahren ins Stocken geraten ist, weil...

Behörden melden Beben Stärke 4,7 in der Etoscha-Pfanne

vor 11 stunden | Lokales

Windhoek (cev) • Gleich acht seismische Stationen haben ein Erdbeben gemessen, das sich am Sonntagnachmittag in der Etoscha-Pfanne rund 28 Kilometer nördlich von Halali ereignet...

Explosion nach Großbrand im Industriegebiet

vor 1 tag - 26 Mai 2020 | Lokales

Eine gewaltige Explosion hat am Samstagmorgen Teile von Walvis Bay erschüttert. Grund dafür war ein Brand in einer Lagerhalle, in der Chemikalien, Kisten und...

Oppositionspartei kritisiert Fahrpreiserhöhung

vor 1 tag - 26 Mai 2020 | Lokales

Windhoek (sb) • Die Oppositionspartei Popular Democratic Move­ment (PDM) hat vergangene Woche in einer Pressemitteilung die kürzlich beschlossene Fahrpreiserhöhung von 15 Prozent kritisiert. Am 11....

Rückholaktion auf Juni verschoben

vor 1 tag - 26 Mai 2020 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Die ursprünglich für den morgigen Mittwoch angesetzte Rückholaktion von Namibiern, die infolge der COVID-19-Pandemie weiterhin im Ausland gestrandet sind, findet jetzt am...

Spenden von Deutscher Botschaft

vor 1 tag - 26 Mai 2020 | Lokales

Windhoek (cr/sb) • Die deutsche Botschaft stellt rund 170000 Namibia-Dollar aus ihrem Kleinstprojekte-Fonds zur Unterstützung von bedürftigen Familien zur Verfügung. Mit den Mitteln sollen Lebensmittelpakete...

Zunehmender Straßenverkehr am langen Wochenende

vor 5 tagen - 22 Mai 2020 | Lokales

Der Fahrzeug-Unfallfonds (MVA) hat sich angesichts des aktuellen langen Wochenendes aufgrund von Christi Himmelfahrt gestern und dem Afrikatag am kommenden Montag auf einen Anstieg...

EU-Botschaft kürt Gewinner von Online-Wettbewerb

vor 5 tagen - 22 Mai 2020 | Lokales

Aufgrund der COVID-19-Pandemie konnte die EU-Delegation in Namibia den Europatag nicht wie sonst mit einer Feier begehen. Laut einer Pressemitteilung hat die EU-Botschaft stattdessen auf...

Streichelzoo im Umbruch

vor 6 tagen - 20 Mai 2020 | Lokales

Windhoek (ste) – Nachdem die AZ den Umständen, die sich hinter dem Notverkauf der Tiere des „Haven Zoological Park“ in Kleine Kuppe (Windhoek) verbergen, auf...