12 Oktober 2018 | Sport

Löw-Team will zurück zur Leichtigkeit

DFB-Team in der Nations League gegen die Niederlande gefordert

Vergessen machen kann man die schlechte WM in Russland nicht. Aber die deutsche Nationalelf will in der Nations League beim Erzrivalen Holland zeigen, dass man aus der Blamage weiter gelernt hat. Nach dem Umzug nach Amsterdam beginnt der Feinschliff für die Partie.

Berlin (dpa) - Jetzt wird es ernst für Joachim Löw und sein bei der WM so brutal abgestürztes Team. Wenn der DFB-Charterflieger am Freitag um 11.10 Uhr von Berlin nach Amsterdam abhebt, nimmt der Bundestrainer einige Ungewissheit mit. Kann die deutsche Nationalmannschaft in Spiel drei nach der historischen Pleite von Russland am Samstag gegen die jungen, wiedererstarkten Holländer bestehen?
„Wir müssen schauen, dass wir da anknüpfen, wo wir im September begonnen haben. Das war ein erster kleiner Schritt“, erklärte Löw vor der Partie in der Johan-Cruyff-Arena. „Die Mannschaft hat sich da, was die Einstellung betraf, sehr gut präsentiert. Das müssen wir diese Woche fortführen.“
Der Ex-Weltmeister will am Samstag (20.45 Uhr) gegen die Oranjes auf jeden Fall eine Niederlage und damit ein Zittern am kommenden Dienstag in Frankreich vermeiden. Der amtierende Weltmeister führt in der Nations League die Gruppe 1 der höchsten Liga mit vier Punkten vor Deutschland (1) und den Niederlanden (0) an. Der Tabellenerste qualifiziert sich mit den drei weiteren Gruppensiegern der League A für das Finalturnier im Juni 2019.
Der Gruppenletzte muss in die League B absteigen. Deutschland will die Partie in Holland dennoch mit viel Lust angehen: „Das macht uns Spaß, wir haben zwei attraktive Gegner. Und deswegen gehen wir da schon mit der nötigen Leichtigkeit rein“, erklärte Mittelfeldspieler Julian Draxler von Paris Saint-Germain.
„Es wird vielleicht nicht so eine Schlacht wie früher, aber trotzdem ist Holland gegen Deutschland immer ein brisantes Duell. Wir wollen es auf jeden Fall gewinnen“, sagte Angreifer Timo Werner von RB Leipzig selbstbewusst.
Löw warnte vor dem Kontrahenten, der die jüngsten beiden großen Turniere verpasst hat. „Holland ist wieder auf einem sehr gutem Weg. Sie haben seit einigen Monaten einen neuen Trainer, der mal lang bei Barcelona gespielt hat. Das sieht man an der Handschrift“, sagte der 58 Jahre alte DFB-Chefcoach. Im Februar 2018 hat Ronald Koeman als neuer Bondscoach übernommen. Nico-Jan Hoogma ist neuer Sportdirektor.
„Allein die Namen zeigen ja, dass wir eine gute Leistung brauchen“, unterstrich Führungsspieler Toni Kroos. „Wir werden hoffentlich sechs Punkte aus den beiden Spielen mitnehmen“, formulierte Werner selbstbewusst die Zielstellung. "In Amsterdam im Stadion herrscht eine super Atmosphäre, was mir Thomas Schneider und Urs Siegenthaler berichtet haben. Diese Mannschaft ist sehr jung und spielt einen sehr gepflegten, schnellen Fußball“, sagte Löw. (Foto: dpa)

Gleiche Nachricht

 

Kleines Wunder muss her für Hoffenheim

1 stunde her | Sport

Manchester (dpa) - Die Lage ist fast aussichtslos. Die TSG 1899 Hoffenheim hofft vor ihrem letzten Gruppenspiel in der Champions League beim Titelmitfavoriten Manchester City,...

Schalke-Coach Tedesco muss experimentieren

1 stunde her | Sport

Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 steht bereits vor der abschließenden Partie in der Champions-League-Gruppenphase am Dienstag (18.55 Uhr/MEZ) gegen Lokomotive Moskau als Achtelfinalist...

Zweite BVB-Garde will sich empfehlen

vor 2 stunden | Sport

Monaco (dpa) - So viel Rotation gab es unter der Regie von Lucien Favre bisher nie. Nach kräftezehrenden Wochen verzichtete der Coach von Borussia Dortmund...

Black Africa siegt deutlich

vor 17 stunden | Sport

Windhoek (smk) - Am 5. Spieltag der MTC Premier League (NPL) gab es am Sonntag im Sam-Nujoma-Stadion ein wahres Schützenfest. Mit 5:1 besiegte Black Africa...

Erste Medaillen für Namibia bei den AUSC Youth Games...

vor 17 stunden | Sport

Juan Johnson hat am Samstag die erste Medaille bei den U20-Jugendspielen der Afrikanische Union (AUSC) in Gaborne (Botswana) gewonnen. Beim Judo (bis 91 kg) wurde...

Rückkampf in Singapur

vor 17 stunden | Sport

Windhoek (smk) - Am 29. März 2019 wird es in Singapur zwischen IBO-Weltmeister im Bantamgewicht Paulus „El Jesus“ Ambunda und Muhamad Ridhwan einen Rückkampf um...

Schweizer schreibt Dash-Geschichte

vor 17 stunden | Sport

Von Olaf Mueller, Windhoek/Swakopmund Bei 32 Grad im Schatten und sehr böigen Windverhältnissen setzte sich am vergangenen Freitag der Tross von der Grove Mall in...

„Ja, es ist ein Druckspiel“: Kohfeldt fordert Sieg

vor 4 tagen - 07 Dezember 2018 | Sport

Bremen (dpa) - Eigentlich sollte das Freitagabendspiel in der Fußball-Bundesliga zwischen Werder Bremen und Fortuna Düsseldorf eine klare Sache sein. Eigentlich. Denn der Europapokal-Aspirant aus...

S04-Trainer Tedesco vor Derby: „Alles möglich“

vor 4 tagen - 07 Dezember 2018 | Sport

Gelsenkirchen (dpa) - Schalke-Trainer Domenico Tedesco sieht sein Team vor dem 174. Revierderby gegen Tabellenführer Borussia Dortmund nicht in der Außenseiterrolle. „Vor dem Derby würde...

Gute Laune an Bord: DHB-Frauen wollen rocken

vor 4 tagen - 07 Dezember 2018 | Sport

Brest/Nancy (dpa) - Gut gelaunt bestiegen die deutschen Handball-Frauen am Donnerstagmittag den Charterflieger von Brest nach Nancy, wo die junge Truppe von Bundestrainer Henk Groener...