23 November 2020 | Politik

LPM will sich für Landumverteilung und Landwirtschaftsreform einsetzen

Das versprechen die Parteien:

Windhoek (ste) - Die Oppositionspartei Landless People’s Movement (LPM) hat für die Lokal- und Regionalwahlen, ähnlich der Regierungspartei, kein eigenständiges Wahlmanifest erarbeitet. Ohne Zeitrahmenplan ist die Umsetzung der gestellten Ziele schwer nachzuvollziehen. Man wirbt für die Verkleinerung des Kabinetts sowie die Umgestaltung und Privatisierung der Staatsbetriebe - beides liegt nicht im Ermessen der Lokal- oder Regionalführungen.

Der Vorsitzende der LPM-Partei, Bernardus Swartbooi, wird als „Parteiführer und Chef-Aktivist für den Wandel“ angegeben. Als Leitprinzip gilt: „Die LPM glaubt an die Prinzipien der Freiheit, Gleichheit und der Gerechtigkeit für alle Menschen. Die LPM trachtet danach, gute Bürger in Weltbürger zu verändern, die im Einsatz für die Menschheit weltweit aktiv werden.“ Parteimotto sei die „Wiederherstellung der Würde unseres Volkes“.

Die Partei macht keinen Hehl daraus, dass die Landumverteilung und eine Reform der gesamten Landwirtschaft im Vordergrund steht: die Seiten 4 bis 11 des 20-seitigen Dokuments befassen sich ausschließlich mit diesem Thema. Eine Landreform sei unumgänglich, da sich nach wie vor zu viele Einwohner Namibias in Not befinden würden. Diese Not sei auf die ungleiche Verteilung von Land (und Einkommen) zurückzuführen. Darum müsse es jeder Person, die sich mit dem Gedanken befasse, als Kleinfarmer tätig zu werden, möglich sein, eine solche Tätigkeit aufzunehmen. Vor allem dann, wenn diese Person zu dem Teil der Bevölkerung gehöre, dessen Familie infolge der Kolonialzeit angestammtes Land verloren und dies bisher nicht zurückerstattet bekommen habe.

Darum werde man die Landreform vorantreiben und auch Land zurückfordern, das sich eine „politische Elite“ nach der Unabhängigkeit angeeignet habe. Die LPM verzeichnet ihre größte Anhängerschaft im Namaland und hatte wiederholt gefordert, dass Farmen die dort vom Staat aufgekauft wurden, an Nama und nicht an Farmer aus anderen Teilen des Landes verteilt werden. Die Agrar-Reform als solches, wird indessen sehr generell gehalten.

Der Black-Economic-Empowerment-Grundsatz (BEE) müsse neu aufgegriffen und verbessert durchgeführt werden. Es gelte, das Kollektiv wirtschaftlich zu ermächtigen und nicht nur ein paar ausgewählte Einzelne.

Gleiche Nachricht

 

Swakopmunder IPC-Stadträtin suspendiert

vor 2 tagen - 22 Oktober 2021 | Politik

Von Toivo Ndjebela und Katharina Moser, Windhoek Wie der Radiosender Eagle FM berichtete, hat die Partei Independent Patriots for Change (IPC) ein weiteres Stadtratsmitglied suspendiert....

Verweis für LPM-Duo

vor 2 tagen - 22 Oktober 2021 | Politik

Windhoek (bw) – Trotz einiger Einwände der Opposition hat die Nationalversammlung mit der SWAPO-Mehrheit den Bericht über das ungebührliche Betragen von zwei LPM-Abgeordneten verbschiedet. Somit...

Geingob soll eine Villa in Portugal haben

vor 2 tagen - 22 Oktober 2021 | Politik

Windhoek (Nampa/km) - Präsident Hage Geingob hat die Behauptung von Professor Joseph Diescho zurückgewiesen, dass er eine Villa in Portugal besitze. „Jemand sagt, ich habe...

Zahlreiche Schwangerschaften unter Schülerinnen

vor 2 tagen - 22 Oktober 2021 | Politik

Windhoek (jms/km) - Während der Anhörungen im Parlament zur Reform des Abtreibungsgesetzes hat das Bildungsministerium mitgeteilt, dass nach der Wiedereröffnung der Schulen im August 2020...

Farmer entlastet durch Verzicht auf Bodensteuer

vor 2 tagen - 22 Oktober 2021 | Politik

Windhoek (bw) – Farmern wird die Bodensteuer für das Haushaltsjahr 2019/2020 erlassen. Die Nationalversammlung hat einem dementsprechenden Antrag von Landwirtschaftsminister Schlettwein zugestimmt.Schlettwein sagte, die sozio-ökonomischen...

Gesetz für Zugang zu Information an Ausschuß verwiesen

vor 2 tagen - 22 Oktober 2021 | Politik

Windhoek (bw) – Der Gesetzentwurf, der Bürgern den Zugang zu Informationen von staatlichen Instanzen und dem Privatsektor erleichtern soll, wurde nicht verabschiedet. Stattdessen ist der...

Parteien brechen das Gesetz

vor 3 tagen - 21 Oktober 2021 | Politik

Von Katharina Moser, WindhoekIn ihrem jüngsten regelmäßig erscheinenden Bericht zur namibischen Demokratie hat das Institut für Öffentliche Politforschung scharfe Kritik an der finanziellen Transparenz der...

Gesundheitsministerium fordert Legalisierung der Abtreibung

vor 4 tagen - 20 Oktober 2021 | Politik

Von Jana-Mari Smith und Katharina Moser, Windhoek Das namibische Gesundheitsministerium drängt die Regierung, sichere Abtreibungen in Namibia zu legalisieren. Dies ist das Ergebnis des zweiten...

Ampel-Parteien rüsten sich für Koalitionsverhandlungen

vor 5 tagen - 19 Oktober 2021 | Politik

Berlin (dpa) - Nach der Zustimmung ihrer Parteigremien bereiten sich SPD, Grüne und FDP auf den Beginn von Koalitionsverhandlungen vor. Die Gespräche könnten noch in...

Anhörungen zum Abtreibungsgesetz im Parlament

vor 5 tagen - 19 Oktober 2021 | Politik

Windhoek (jms/km) - Gestern haben die historischen Anhörungen zum namibischen Abtreibungsgesetz im Parlament begonnen. Verfechter der Kampagne, die die Legalisierung der Abtreibung fordern, plädierten vor...