21 Januar 2021 | Bildung

Lehrplan wird komprimiert

Neuregistrierung für nicht erfasste Schüler erforderlich

Das Bildungsministerium verringert das Lernpensum und führt eine Zeit der Vorbereitung für Grundschüler und eine Nachbearbeitungsphase für Oberstufenschüler ein. Kinder, die im vergangenen Jahr nicht an ihre Schulen zurückgekehrt sind, müssen sich indessen erneut anmelden.

Von NMH und Steffi Balzar, Windhoek

Das Bildungsministerium hat den Inhalt des nationalen Lehrplans auf 70 Prozent komprimiert und eine Einführungsphase festgelegt, die in diesem Monat mit der Öffnung der Schulen beginnt. Diese beinhaltet unter anderem eine Vorbereitungsphase von vier bis acht Wochen für die Primarstufe sowie ein Nachholprogramm für die Sekundarstufe. Laut der Vize-Staatssekretärin des Bildungsministeriums, Edda Bohn, wurden Kinder, die im vergangenen Jahr keine Vorschulprogramme oder Vorschulklassen besuchen konnten, trotzdem in die erste Klasse aufgenommen. In der Sekundarstufe ist ein Aufholprogramm Teil des Unterrichts, um laut Bohn den im vergangenen Jahr möglicherweise versäumten Stoff nachzuholen.

Die Staatssekretärin des Bildungsministeriums, Sanet Steenkamp, gab unterdessen an, dass nur Schüler, die im vergangenen Jahr nicht erfasst werden konnten, nicht in die nächste Klasse versetzt wurden. Bohn ergänzte, dass alle Schüler, die im vergangenen Jahr nicht zur Schule zurückgekehrt seien, sich erneut anmelden müssten. „Alle Schüler müssen zum Unterricht zurückkehren und an der entsprechenden Schule registriert sein. Sollten Probleme mit dem Präsenzunterricht auftreten, sollte dies der Schule gemeldet werden.“ Es gebe eine bestimmte Vorgehensweise, damit diese Schüler wieder an den Schulen aufgenommen werden könnten. Die Veröffentlichung der Ergebnisse für die Schüler der Klasse Elf und Zwölf des vergangenen Jahres betreffend sagte Steenkamp indessen, dass die Auswertung und Benotung der relevanten Prüfungen bereits abgeschlossen sei. Ihr zufolge prüft das Ministerium derzeit eine Veröffentlichung der Ergebnisse in der ersten Februarwoche.

In Bezug auf Online-Unterricht als eine Alternative zum traditionellen Unterricht gab Steenkamp an, dass der gemischte Ansatz zwischen dem Einsatz von Online-Unterricht und der Nutzung von Printmedien, um Unterrichtseinheiten zu veröffentlichen, im vergangenen Jahr an Privatschulen zu 80 Prozent erfolgreich gewesen sei. Im Gegensatz zu den Staatsschulen, wo der Online-Unterricht aufgrund mangelnder Internetverbindungen an nur 50 Prozent der Einrichtungen durchgeführt werden konnte. Steenkamp betonte, dass das Ministerium in diesem Jahr „stark“ in formelle Online-Bildung investieren werde, insbesondere für Einstiegsklassen der Grund- und Oberstufen. „Wir werden sicherstellen, dass den Lehrern die notwendige Ausrüstung zur Verfügung steht“, sagte sie.

Gleiche Nachricht

 

Einsatz für sichere Sexualität: Geht und erobert die Welt!

vor 6 tagen - 16 April 2021 | Bildung

Windhoek (km) - Bei einer feierlichen Veranstaltung hat die Organisation Youth against AIDS zusammen mit der Kampagne #BeFree einen Kondomautomaten an die University of Namibia...

Spende an Diagnose- und Förderzentrum der DHPS

1 woche her - 15 April 2021 | Bildung

Wie die Deutsche Höhere Privatschule (DHPS) mitteilte, hat die Association for Children with Language Speech and Hearing Impairments of Namibia (CLaSH) Fachbücher, Hefte und Spiele...

Side by Side: Unterstützung für behinderte Kinder in Katutura

1 woche her - 13 April 2021 | Bildung

Eingeschränkt, aber dennoch gefördert und umsorgt: In der Einrichtung der gemeinnützigen Organisation „Side by Side“ im Windhoeker Viertel Katutura werden Kinder mit körperlicher oder geistiger...

Sioka: Investitionen in ECD-Zentren wirtschaftlich sinnvoll

1 woche her - 12 April 2021 | Bildung

Windhoek/Lüderitz (Nampa/sb) - Investitionen in die frühkindliche Entwicklung sind wirtschaftlich sinnvoll, da dadurch die Zukunft des Landes gefördert wird. Das sagte die Ministerin für Geschlechtergleichheit,...

Ein Leben mit Endometriose

1 woche her - 12 April 2021 | Bildung

Tuyeimo Haidula und Katharina MoserOngwediva / WindhoekFür Nampala ist es eine Herzenssache, die so dringend benötigte Aufklärungsarbeit darüber zu leisten, und sie hat der Namibian...

Streit um Lokalität: Unterricht weiterhin im Freien

vor 2 wochen - 08 April 2021 | Bildung

Windhoek/Rundu (NMH/sb) - Die Siguruguru Primary School am Stadtrand von Rundu beherbergt ihre inzwischen 375 Schüler der Vorschule bis zur sechsten Klasse im Freien unter...

Unterlageneinsicht gefordert

vor 2 wochen - 07 April 2021 | Bildung

Windhoek (NMH/sb) - Frednard Gideon und seine Anwälte fordern, dass die Namibische Universität für Wissenschaft und Technik (NUST) die Protokolle der Vorstellungsgespräche und alle relevanten...

Modernität in Apfelgrün – Das Auge lernt mit

vor 2 wochen - 06 April 2021 | Bildung

Windhoek (km) • Das Auge lernt mit: Auf das neue Design ist die Deutsche Höhere Privatschule(DHPS), die gerade ihre neuen naturwissenschaftlichen Räumlichkeiten vorgestellt hat, ebenso...

Schülerheim nach sechs Jahren fertiggestellt

vor 4 wochen - 25 März 2021 | Bildung

Das Schülerheim der Shituwa Secondary School in der Ohangwena-Region wurde kürzlich nach einer Bauzeit von sechs Jahren fertiggestellt. Grund für die Verzögerungen sollen bürokratische Vorgänge...

„Beängstigend hohe Nachfrage“

vor 4 wochen - 25 März 2021 | Bildung

Von Henriette Lamprecht und Steffi Balzar, Windhoek Das Auslaufen des alten Lehrplans führt laut NAMCOL zu einer „beängstigend hohen Nachfrage“, von Schülern, die die zwölfte...