15 März 2019 | Lokales

Lüderitz wieder am Bahnnetz

Obwohl Gleisstücke fehlen, ist Eisenbahnstrecke „total funktionsfähig“

Die Eisenbahnstrecke zwischen Aus und Lüderitzbucht soll in absehbarer Zukunft offiziell in Betrieb genommen werden – gut 23 Jahre nach ihrer Stilllegung. Das teilte das Transportunternehmen TransNamib jetzt mit. Aber: Einige Teile der Strecke befinden sich unter Dünensand, es fehlen auch Gleisstücke.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Lüderitzbucht

Ein genaues Datum für diesen Meilenstein gibt es allerdings noch nicht, dennoch wird die Strecke als „völlig einsatzbereit“ bezeichnet. „Der Abschnitt zwischen Aus und Lüderitzbucht ist total funktionstüchtig“, erklärte Hippy Tjivikua, Pressesprecher des Transportunternehmens TransNamib, jetzt auf Nachfrage der AZ.

Im gleichen Atemzug gestand Tjivikua aber ein, dass einige Streckenabschnitte zwischen der Geisterstadt Kolmanskuppe und Lüderitzbucht mit Dünensand bedeckt seien. „Arbeiten mit Erdbewegungsausrüstung werden zurzeit ausgeführt, um den Sand zu entfernen“, sagte Tjivikua dazu. Und: „Das Ministerium für öffentliche Arbeiten und Transport arbeitet an Plänen, um in absehbarer Zukunft Tunnel (unter den Dünensand) zu bauen.“ Diese Entwicklung sei „im Einklang mit dem Harambee-Wohlstandsplan“.

Einige Abschnitte der Eisenbahn-Strecke zwischen Kolmanskuppe und Lüderitzbucht befinden sich in der Tat unter Dünensand. An einigen Abschnitten weiter im Inland, etwa auf der Höhe der ehemaligen Bahnstation Rotkop, fehlen einzelne Gleisstücke. Eine Erklärung dafür blieb aus. Das hat ein Ortsbesuch der AZ vor kurzem ergeben.

Laut Tjivikua wurde die gesamte Strecke von Aus bis Lüderitzbucht nach einer langwierigen Sanierung am 11. Januar 2018 offiziell an TransNamib überreicht. Sie wurde seither für völlig einsatzbereit erklärt. Die Strecke sei außerdem am 23. und 24. Januar des gleichen Jahres durch Repräsentanten des Ministeriums für öffentliche Arbeiten und Transport sowie der Unternehmen Tubular Track Namibia und Kleber & Associates überprüft worden, was erneut dessen Funktionstüchtigkeit bestätigt habe.

Dennoch war das letzte Mal Ende 2014 ein Zug in der Küstenstadt Lüderitzbucht eingefahren. Es war der erste Zug, der seit dem Jahre 1996 auf dem Schienenweg in der Stadt eingetroffen war – nach 18 Jahren Pause. Dieser Anlass hatte damals unter den Bewohnern große Freude ausgelöst. „Das war es aber auch. Seitdem ist nicht wieder ein Zug hier angekommen“, sagte eine Bewohnerin der Stadt im Gespräch mit der AZ.

Die erste Eisenbahnstrecke von Aus bis Lüderitzbucht wurde im Jahr 1906 in einer Rekordzeit von elf Monaten fertiggestellt. Es war damals an dieser Strecke, wo der ehemalige Bahnwärter August Stauch nach Sandstürmen Gleise freizuschaufeln hatte und dabei mit seinen Begleitern auf reiche Diamantfunde stieß.

Gleiche Nachricht

 

Hopwood: Zuverlässige Information ist keine Selbstverständlichkeit

vor 3 tagen - 14 Juni 2019 | Lokales

Windhoek (cev) – In einer Welt, in der Fakten und Wahrheit an Bedeutung zu verlieren scheinen, wird zuverlässige Information immer mehr zur Mangelware. Aufgrund dieser...

Erste Anlaufstelle: das Endmontagewerk in Walvis Bay

vor 4 tagen - 13 Juni 2019 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Der Gouverneur der Erongo-Region, Cleophas Mutjavikua, ist über eine Anordnung des Finanzministeriums erfreut, wonach sich öffentliche Einrichtungen beim Kauf von Neuwagen...

Hütte beim Avis-Damm abgebrannt

vor 6 tagen - 11 Juni 2019 | Lokales

Eine Hütte des Sicherheitspersonals beim Windhoeker Avis-Damm einem Feuer zum Opfer gefallen, auf das die AZ am Freitag hingewiesen wurde. Vermutlich hat es sich um...

„Entsalzung ist kein Luxus mehr“

1 woche her - 07 Juni 2019 | Lokales

Von Erwin LeuschnerSwakopmund Namibier sollen sich die Hand reichen und damit aufhören sich gegenseitig Schuld zuzuweisen. Dazu rief der Gouverneur der Erongo-Region, Cleophas Mutjavikua, erneut...

Lions Club Swakopmund feiert 60. Bestehen – Wir gratulieren!

1 woche her - 07 Juni 2019 | Lokales

Der Lions Club Swakopmund ist als Instanz nicht mehr aus der Küstenstadt wegzudenken. In seiner 60 Jahre langen Geschichte hat er einen großen Beitrag zur...

„Drama-Lizenz bringt nichts“

1 woche her - 06 Juni 2019 | Lokales

Von Frank SteffenWindhoekBei ihrem kürzlich stattgefundenen Besuch in Windhoek hob Govender den Seiltanz hervor, den der Investigativ-Journalismus abverlangt: „Ich möchte zumindest immer etwas Schriftliches auf...

Milch und Brot bald vor der Haustür

1 woche her - 06 Juni 2019 | Lokales

Von Eberhard Hofmann Windhoek/Elisenheim Erdbewegung und Bautätigkeit für den von den Entwicklern Trustco schon lange versprochenen Ladenkomplex haben im März dieses Jahres begonnen. Der zeremonielle...

Wasserpreis steigt erneut

1 woche her - 05 Juni 2019 | Lokales

Swakopmund (er) – Der Swakopmunder Basistarif für Trinkwasser wurde zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit angehoben. Der Anstieg in Höhe von 96 namibische Cent ist...

Industriegebiet geplant

1 woche her - 05 Juni 2019 | Lokales

Swakopmund (er) • In der Nähe von Nonidas soll ein neues Industriegebiet für Swakopmund entstehen, etwa zehn Kilometer östlich des Stadtkerns. Einen entsprechenden Antrag für...

Nahrungssicherung im SADC-Fokus

1 woche her - 04 Juni 2019 | Lokales

Windhoek (cev) – Zurzeit findet in Windhoek ein Treffen der SADC-Minister statt, das sich auf regionaler Ebene mit dem Thema Nahrungsmittelsicherheit und den verbundenen Strategien...