28 Februar 2020 | Polizei & Gericht

Kossmann-Mörder erhält lange Haftstrafe

Obergericht ahndet tödlichen Überfall auf Farmer mit 30 Jahren Freiheitsentzug

Windhoek (ms) • Der 32-jährige Mann, der vor über zwei Jahren den Farmer Karl-Heinz Kossmann überfallen, ausgeraubt und durch einen Schuss ins Bein tödlich verletzt hat, ist gestern zu einer Haftstrafe von 30 Jahren verurteilt worden.

In seiner Strafmaßverkündung wertete es Ersatzrichter Orben Sibeya als erschwerenden Umstand, dass der Angeklagte Johannes Katanga in Person von Kossmann (70) seinen Arbeitgeber ermordet und damit nicht nur das in ihn gesetzte Vertrauen sträflich missbraucht, sondern auch seine Familie um ihr Einkommen gebracht habe, die ebenfalls von seinem Gehalt als Angestellter des Opfers abhängig gewesen sei. Ferner hob er hervor, dass die Landwirtschaft ein existenziell wichtiger Wirtschaftssektor in Namibia sei und erheblich zur Entwicklung des Landes beitrage.

Weil Farmer ungeachtet dessen immer wieder zu Opfern von Gewaltverbrechen würden, müsse von der gegen Katanga verhängten Haftstrafe auch eine abschreckende Wirkung ausgehen. Angesichts der „barbarischen Brutalität“ des Mordes sei für dieses Vergehen ein Freiheitsentzug von 30 Jahren angemessen und für den Strafbestand des schweren Raubes eine Haftstrafe von 10 Jahren angebracht, die Katanga allerdings parallel zu der wegen Mordes auferlegten Haftdauer verbüßen wird.

Bei der Verurteilung im Januar sah es Sibeya als erwiesen an, dass Katanga am 25. September 2017, nur 12 Tage nach seiner Anstellung auf der im Distrikt Outjo gelegenen Farm Aasvoëlkrans, deren Besitzer Kossmann angegriffen, gefesselt, geschlagen und durch einen Schuss ins Bein tödlich verletzt hat und anschließend mit einigen Wertsachen des Opfers geflohen ist.

Gleiche Nachricht

 

Fischrot-Verfahren lahmt

vor 3 tagen - 18 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Bei einer weiteren Vorverhandlung am Obergericht konnten sich Anklage und Verteidigung gestern zumindest auf Termine für die Verhandlung eines Antrags der...

MTC gewinnt Rechtsstreit mit CRAN

vor 4 tagen - 17 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Obwohl das Oberste Gericht die von CRAN erhobenen Gebühren vor drei Jahren für verfassungswidrig erklärt hat, dauert der Rechtsstreit über die...

Betrug abgestritten

vor 6 tagen - 15 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Der Angeklagten Manga Nawa-Mukena (38) wird vorgeworfen, zwischen April 2013 und März 2017 in ihrer Eigenschaft als ehemalige Marketingbeauftragte von MultiChoice...

Polizei meldet erneuten Einbruch beim Gericht

vor 6 tagen - 15 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Mehrere unbekannte Täter sind am Wochenende in ein Büro eines Staatsanklägers beim Swakopmunder Magistratsgericht eingebrochen und haben jenes durchwühlt. Ob etwas gestohlen wurde, konnte die...

Wochenendbericht: Vergewaltigung und Selbstmord

vor 6 tagen - 15 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sb) - Die Polizei hat in ihrem Wochenendbericht erneut die Vergewaltigung einer Minderjährigen bekanntgegeben. So soll ein 12-jähriges Mädchen Samstagnacht in der informellen Siedlung...

Kreditgeber kämpfen gegen Gesetz

1 woche her - 14 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek In einer Klageerwiderung führen die Antragsgegner, zu denen der Präsident, die Premierministerin, der Finanzminister und die Finanzdienstaufsichtsbehörde (NAMFISA) gehören, an, dass...

Mordprozess macht Fortschritte

1 woche her - 11 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Die juristische Aufarbeitung des vor knapp vier Jahren in Swakopmund verübten Mordes an dem Rentnerehepaar Strzelecki, der Demonstrationen in der Küstenstadt ausgelöst hatte (Foto) macht...

Corona bremst Kautionsprozess

1 woche her - 11 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Sichtlich frustriert zeigte sich gestern der Anwalt Albert Titus, der Jafet Simon (48) verteidigt. Simon, der den Rang Detective Warrant Officer...

Wende in Mordfall

1 woche her - 11 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekIn der schriftlichen Stellungnahme, die er nach seiner Festnahme am 3. August 2017 gegenüber Polizei-Inspektor Rafael Litota abgegeben hatte, gibt der Angeklagte...

Kongolese bleibt in ­Untersuchungshaft

1 woche her - 11 Juni 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund (er) • Der Kongolese Gilbert Kalenga (31) bleibt weiter in U-Haft, nachdem er am Dienstag im Besitz von 27 Kilogramm Marihuana im Wert von...