21 Mai 2019 | Politik

Korrumpierte Versöhnung

Von Eberhard Hofmann

Ehemalige Mitglieder der SWA Gebietsmacht sowie der früheren SWA-Polizei (inklusive der Guerilla-Abwehr Koevoet) sowie überlebende Straf-Insassen und Gefolterten der Swapo-Kerker in Angola grenzt die Swapo-Regierung konsequent vom Gleichheitsgrundsatz der Verfassung aus. Wie unter den Apartheidsgesetzen vor 40 Jahren treffen für diese, von der Regierung als zweitrangig etikettierten, Staatsangehörigen nicht die vollen Privilegien namibischer Landesbürger zu. Das hat Präsident Hage Geingob im Staatshaus in der vergangenen Woche im Gespräch mit den ehemaligen, oft als „Spione“ denunzierten, Straf-Insassen der Lubango-Erdlöcher erneut deutlich gemacht.

Bei Geingob funktioniert das so: ehemalige Kererinsassen können nicht mit völliger politischer und gesellschaftlicher Rehabilitierung rechnen, weil damals Krieg herrschte. Sie sollen „einfach weitermachen“ (move on) und sie sollen „vergessen, was Swapo im Exil getan hat“ und „vergessen, was Südafrika getan hat“. Die Entscheidung einer Generalamnestie für beide Seiten zur Unabhängigkeit sei die Grundlage, der Zukunft entgegenzugehen.

Was Geingob mit „Vergessen“ verlangt, ist totale Verdrängung der Schatten-, Folter- und Gräuelseiten des Buschkriegs. Das verlangt er von Staatsangehörigen, die die Kerker überlebt haben und die in vielen Fällen ihren Peinigern begegnen, die heute noch leben, auch hohe Staatsämter bekleiden. Verlangt er Gehirnwäsche?

Wir wehren uns entschieden gegen die illusorische Verdrängung historischer Daten und Fakten, ob diese nun vom „ersten Diener des Staates“ verlangt oder wie sie von der Reparationslobby in Namibia mit myopisch gepolten Historikern und Soziologen Deutschland in einseitiger Faktenauswahl betrieben wird.

Gleiche Nachricht

 

Im Klartext | WAHL 2019

vor 9 stunden | Politik

In einer Demokratie führt die Regierung Grundsätze ein, die den Bürgern zu Gute kommen. Dabei ist es ganz normal, dass die Einwohner die Leistung der...

Andjaba wird Bildungsminister

vor 5 tagen - 11 Juli 2019 | Politik

Windhoek (ms) – Präsident Hage Geingob hat den früheren Botschafter Martin Andjaba zum amtierenden Nachfolger der ehemalige Ministerin für Erziehung, Kunst und Kultur, Katrina Hanse-Himarwa,...

Hanse-Himarwa tritt nach Verurteilung zurück

vor 6 tagen - 10 Juli 2019 | Politik

Windhoek (ms) – Nachdem Erziehungsministerin Katrina Hanse-Himarwa am Montag wegen Korruption verurteilt wurde, hat sie gestern ihren Rücktritt erklärt.Zur Begründung führt sie in einer Pressemitteilung...

Bundesratspräsident zu Besuch

vor 6 tagen - 10 Juli 2019 | Politik

Windhoek (ste) - Der Präsident des deutschen Bundesrates, Daniel Günther, führt in der Zeit vom 11. bis zum 18. Juli eine Delegation an, die Angola...

Mit Angola gemeinsamen Nenner finden

vor 6 tagen - 10 Juli 2019 | Politik

Windhoek (cev) • Die langanhaltende Dürre rückt auch die Wasserversorgung des Landesnordens in den Vordergrund der Kooperationsgespräche mit Angola, die heute in Windhoek starten. Namibias...

Neue Wähler registrieren sich in Otjozondjupa

vor 6 tagen - 10 Juli 2019 | Politik

Windhoek/Otjiwarongo (Nampa/cev) • Im Zuge der ergänzenden Wählerregistrierung wurden in der Otjozondjupa-Region bereits hunderte neue Wahlberechtigte erfasst. Das berichtete der zuständige Koordinator der Wahlkommission (ECN),...

SADC noch nicht am Ziel

1 woche her - 09 Juli 2019 | Politik

Windhoek/Niamey (ste) • Die Afrikanische Union (AU) hält zum ersten Mal ein AU-REC-Treffen ab, zu welcher Gelegenheit der Namibische Präsident als Vorsitzender der südafrikanischen Staatengemeinschaft...

Ergänzende Wählerregistrierung läuft nur langsam an

1 woche her - 09 Juli 2019 | Politik

Mitarbeiter der namibischen Wahlkommission (ECN) testen die Geräte bei der Registrierungsstelle auf dem Gelände der Eros-Grundschule in Windhoek. Am gestrigen Montag hat landesweit die ergänzende...

Im Klartext | WAHL 2019

1 woche her - 08 Juli 2019 | Politik

Die namibische Wirtschaft wurde gelegentlich mit einem angeschlagenen Boxer verglichen, der sich in der Ecke verschanzt. Wenngleich wir noch stehen, ist das K.o. abzusehen, solang...

Kaptein Witbooi: Clan muss zusammenhalten

1 woche her - 08 Juli 2019 | Politik

Windhoek/Gibeon (Nampa/ste) • Hendrik Ishmael Witbooi wurde am Samstag in Gibeon als Gaob des |Khowesen-Clans eingesetzt und trat damit als Stammesoberhaupt bzw. „Kaptein“ die Nachfolge...