22 Juni 2021 | Sport

Keine Geisterspiele

Tausende japanische Fans bei Olympia erlaubt

Die Olympia-Macher von Tokio wollen Geisterspiele vermeiden. Bis zu 10 000 japanische Zuschauer sollen bei jedem Wettkampf dabei sein dürfen. Der Beschluss steht aber unter Vorbehalt.

Von L. Nicolaysen und C. Hollmann,dpa

Tokio

Trotz der andauernden Corona-Pandemie wollen Japans Olympia-Organisatoren bis zu 10 000 einheimische Zuschauer bei allen Wettkämpfen der Sommerspiele in Tokio zulassen. Maximal darf aber nur die Hälfte der Plätze in den Arenen besetzt werden, wie die japanischen Gastgeber am Montag nach Beratungen mit dem Internationalen Olympischen Komitee entschieden. Der Beschluss steht aber unter Vorbehalt. Sollte sich die Corona-Infektionslage bis zum 12. Juli verschlechtern und erneut ein Notstand ausgerufen werden müssen, könnten Zuschauer doch noch komplett ausgesperrt werden.

IOC-Präsident Thomas Bach hatte schon vor der Verkündung der Entscheidung versichert: „Das IOC wird Ihren Beschluss voll unterstützen.“ Der 67-Jährige bekräftigte erneut, die Tokio-Spiele würden „sicher und geschützt“ ausgetragen, und verwies auf eine Impfquote von mehr als 80 Prozent bei den Beteiligten. Ausländischen Besuchern bleibt die Einreise zu den Sommerspielen verwehrt, wie die Organisatoren bereits im März entschieden hatten.

Japans wichtigster Corona-Regierungsberater, der Mediziner Shigeru Omi, hatte sich zuletzt erneut für Geisterspiele ohne Fans auf den Rängen ausgesprochen. Auch 40,3 Prozent der japanischen Bürger finden laut einer am Wochenende landesweit durchgeführten Kyodo-Umfrage, dass Olympia in Tokio ganz ohne Zuschauer abgehalten werden sollte. 30,8 Prozent der Befragten finden gar, dass die Spiele abgesagt werden sollten.

Wegen der andauernden Sorgen vor einer Verbreitung des Virus und seiner Mutationen während der Spiele wurden die geplanten Public Viewings in Tokio gestrichen. Der Impfprozess lief in Japan äußerst langsam an und nimmt erst seit kurzem Fahrt auf.

Die eigentlich für 2020 geplanten Sommerspiele waren wegen der Pandemie um ein Jahr verschoben worden und sollen am 23. Juli eröffnet werden. Zuletzt hatte Regierungschef Suga entschieden, den seit Monaten geltenden Corona-Notstand für Tokio aufzuheben. Einige Restriktionen sollen jedoch weiter gelten.

Die olympischen Wettbewerbe werden in rund 40 Arenen in Tokio und anderen Präfekturen ausgetragen. Da teilweise bereits mehr Tickets verkauft wurden, als nun verfügbar sind, sollen die Plätze Medien zufolge teilweise verlost werden. Für die Paralympics, die am 24. August beginnen, soll eine Entscheidung über Zuschauer am 16. Juli getroffen werden.

Gleiche Nachricht

 

Verlustpunktfrei in die Top-Acht

vor 1 tag - 17 September 2021 | Sport

Von Olaf Mueller, Windhoek/Roccaraso Eindrucksvoll hat die Herren-Auswahl des Namibischen Eis- und Inlinehockey Verbands (NIIHA) auch die dritte Partie bei der Weltmeisterschaft in Roccaraso, Italien...

Jugend-Fußballiga heute wieder im Einsatz

vor 1 tag - 17 September 2021 | Sport

Nach dem sportlich wieder Betrieb auf den Plätzen herrscht, geht es auch im Jugend-Fußball-Ligenbetrieb weiter. Nach den Lockerungen der COVID-19-Regularien spielen die HopSol-Nachwuchsabteilungen seit letztem...

#aznamnews – Gruppensieg perfekt gemacht

vor 1 tag - 16 September 2021 | Sport

Namibias Inlinehockey-Team hat sich vorzeitig für die Endrunde bei der Weltmeisterschaft in Roccaraso, Italien, qualifiziert. Im letzten Gruppenspiel gegen die Deutsche Auswahl startete die Mannschaft...

Inlinehockey: Den Grundstein zur Endrunde gelegt

vor 2 tagen - 16 September 2021 | Sport

Die eine Auszeit war am Ende die Entscheidende. Es waren noch 1.04 Minuten beim Stand von 0:0 gegen Argentinien zu spielen, als Trainer Brian Sobel...

Kein Rennen in Deutschland

vor 2 tagen - 16 September 2021 | Sport

Berlin (dpa) - Die Formel 1 macht auch im nächsten Jahr einen Bogen um die deutschen Rennstrecken. Es werde im Kalender für 2022 kein Rennen...

Mboma wieder schneller als Jackson

vor 2 tagen - 16 September 2021 | Sport

Windhoek (omu) - Nach ihrem Sieg vom vergangenen Donnerstag beim Diamonds League Final in Zürich in der Schweiz, hat Christine Mboma auch in der World...

#aznemnews – Bayern setzen ein Zeichen

vor 2 tagen - 15 September 2021 | Sport

Von K. Bergmann und S. Stiekel, dpaJulian Nagelsmann wollte sich nach seinem verheißungsvollen Premierensieg mit dem FC Bayern auf Europas Fußball-Bühne „ein kleines Schlückchen“ im...

#aznamnews – Wichtiger Sieg im zweiten Gruppenspiel

vor 3 tagen - 15 September 2021 | Sport

Mit dem 1:0 (0:0) gegen den zweiten Gruppengegner Argentinien hat Namibias Herren-Inlinehockey-Auswahl einen großen Schritt zur Endrunde der Weltmeisterschaft in Team von Roccaraso, Italien, gemacht....

Namibia schießt Gegner Indien aus der Halle

vor 3 tagen - 15 September 2021 | Sport

Mit einem Kantersieg ist Namibias Inlinehockey-Seniorenauswahl in die Gruppenspiele der Weltmeisterschaften des Internationalen Dachverbands (FIRS) gestartet. Dabei schoss die Mannschaft von Trainer Brian Sobel den...

#aznamnews – Mboma auch in Zargreb nicht schlagbar

vor 3 tagen - 14 September 2021 | Sport

Christine Mboma hat in ihrem vorletzten Rennen ihrer Saison wieder einmal die Konkurrenz abgehängt. Bei der Continental Gold Tour in Zargreb blieb die 18-Jährige...