07 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Kautionsantrag im NIMT-Fall

Swakopmund/Arandis (er) • Der mutmaßliche Mörder von NIMT-Geschäftsführer Eckhart Mueller und dessen Stellvertreter Heimo Hellwig will gegen Kaution auf freien Fuß gelangen. Die Verhandlung um den formellen Kautionsantrag von Ernst Lichtenstrasser (57), der des Doppelmordes angeklagt wird, soll am 13. Juni 2019* vor dem Haftrichter in Swakopmund beginnen. Dies hat die AZ aus zuverlässiger Quelle erfahren.

Indes kursiert seit dieser Woche im Internet eine Petition, derer Verfasser die Öffentlichkeit um Unterstützung bittet bei dem Vorhaben dem Angeklagten die Gewährung einer Kaution vorzuenthalten. „Wir bitten dringend um Ihre Hilfe bei dem Versuch den Kautionsantrag von Ernst Lichtenstrasser scheitern zu lassen. Lichtenstrasser wird sich wegen des brutalen und feigen Mordes an unserem Geschäftsführer Eckhart Müller und seinem Stellvertreter Herrn Heimo Hellwig am Morgen des 15. April 2019 verantworten müssen“, heißt es darin, welches die Vermutung nährt, dass die Petition aus den Reihen der NIMT stammt.

Der Verfasser des Bittschreibens, das bis gestern Nachmittag bereits mehr als 1100 Unterschriften zählte, gibt fünf Gründe an. Demnach stelle Lichtenstrasser nicht nur eine Fluchtgefahr dar, sondern sei zu befürchten, dass „er weiteren NIMT-Mitarbeitern Schaden zufügt oder sie gar umbringt“.

Lichtenstrasser wird vorgeworfen, die beiden NIMT-Führungskräfte im Hinrichtungsstil erschossen zu haben. Während seiner ersten Gerichtserscheinung im Mai hatte er die Vorwürfe vehement von sich gewiesen und behauptet, dass die Polizei in seiner Person „den Falschen verhaftet“ habe und sich „die Hintergründe des Falls“ erneut vergegenwärtigen solle.

Eine zuverlässige Quelle bestätigte der AZ, dass bis gestern keine weitere Person in diesem Zusammenhang festgenommen wurde und eine weitere behauptet, dass die Polizei dabei sei den Tatvorgang vollständig nachzuvollziehen und zu beweisen.

*Dieser Beitrag wurde berichtigt: Ursprünglich wurde der 13. Mai als Datum für den Kautionsantrag genannt - das ist natürlich falsch. Die Verhandlung soll am 13. Juni stattfinden.

Gleiche Nachricht

 

Ya Nangoloh verurteilt

vor 21 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) • Der Menschenrechtler Phil ya Nangoloh will ein Urteil des Obergerichts anfechten, das ihn vor einigen Tagen wegen Verleumdung zur Zahlung von 65000...

Mit Messern und Machete: Polizei meldet drei Morde

vor 1 tag - 18 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) – Nach dem vergangenen Wochenende ermittelt die Polizei in drei getrennten Mordfällen, wie die Behörden in ihrem aktuellen Kriminalbericht mitteilen, der gestern in...

Deutsche auf offener Straße ausgeraubt

vor 1 tag - 18 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (cev) – Erneut haben Verbrecher am helllichten Tag zugeschlagen: Am Samstag sollen zwei mit Messern bewaffnete Männer drei Personen in Windhoek überfallen und ausgeraubt...

Pangolin-Schmuggler festgenommen

vor 1 tag - 18 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek/Okahandja (nic) – Zwei Männer wurden am Samstag festgenommen, nachdem sie in der Nähe eines Supermarkts in Okahandja mit einem Panolin-Panzer entdeckt worden waren. Dies...

Beim Brunnen ausheben lebendig begraben

vor 1 tag - 18 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek/Okatope (cev) – Zwei Männer sind am Wochenende umgekommen, als sie gerade dabei waren, einen Brunnen auszuheben, um nach Wasser zu suchen – sie wurden...

NIMT-Fall nimmt Wendung

vor 2 tagen - 17 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Von Erwin Leuschner, SwakopmundLichtenstrasser gab sich bei der Fortsetzung des Verfahrens am Freitag über die zahlreichen Indizien „überrascht“ die die Staatsanwaltschaft im Rahmen seiner Kautionsverhandlung...

Mörder erhalten lebenslänglich

vor 2 tagen - 17 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Das Obergericht hat erneut eine lebenslange Haftstrafe verhängt, diesmal gegen die beiden Triebtäter Kinsley Dausab (46) und Michael Tsowaseb (44), die in...

Mutmaßliche Möller-Mörder bleiben in Haft

vor 2 tagen - 17 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Windhoek (ms) – Die fünf mutmaßlichen Mörder des 50-jährigen Hans-Jörg Möller werden vermutlich alle bis zum Abschluss ihres Verfahrens in Untersuchungshaft bleiben, nachdem zwei von...

Soldat nach fatalen Schüssen angeklagt

vor 2 tagen - 17 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, WindhoekDem Angeklagten Gerson Nakale (38) wurde am Freitag am Regionalgericht in Katutura auf Antrag von Staatsanwältin Hertha Upindi von Magistratsrichter Johannes Shuuveni...

„Ich war es nicht“

vor 5 tagen - 14 Juni 2019 | Polizei & Gericht

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Arandis Unter schwerer Polizeibewachung durch Mitglieder der Sondereinheit „Special Reserve Force“ wurde Ernst Joseph Lichtenstrasser (58) gestern dem Magistratsgericht in Swakopmund vorgeführt....