16 Januar 2019 | Wirtschaft

Inflationsrate verliert an Fahrt

Windhoek (cev) – Die Teuerung der Preise in Namibia hat sich zum Jahresende etwas beruhigt und liegt wieder unter dem Niveau des Vorjahres. Wie das namibische Statistikamt (Namibia Statistics Agency, NSA) gestern in Windhoek schriftlich mitteilte, ist die jährliche Inflationsrate von 5,6 Prozent im November auf 5,1 Prozent im Dezember gesunken, was zudem knapp unter den 5,2 Prozent vom Dezember 2017 liegt.

„Der Hauptgrund für die gebremste Teuerung war der gesunkene Preisdruck im Transportbereich“, erklärte Klaus Schade, Forschungsmitarbeiter der hiesigen Wirtschaftsvereinigung (Economic Association of Namibia, EAN), gestern schriftlich. Ihm zufolge lag die Transportinflation im Dezember mit 10,9 Prozent unter dem Niveau der drei Monate davor, was den gesunkenen Treibstoffpreisen zu verdanken sei.

Für Preisdruck haben laut NSA vor allem die Kategorien Lebensmittel sowie alkoholische Getränke und Tabak gesorgt. „Die Lebensmittelinflation hat ihren Aufwärtstrend im Berichtsmonat fortgesetzt und ist von 4,9 Prozent im November auf 5,4 Prozent im Dezember gestiegen“, so Schade. Dieser Anstieg sei in erster Linie auf Preise von Brot und Cerealien zurückzuführen, die zum Jahresende um 7,9 beziehungsweise 6 Prozent zugelegt hätten.

Bei den sogenannten Sündengütern haben EAN zufolge vor allem die Tabakwaren für Preisdruck gesorgt: Hier sei die Inflation im Monatsvergleich von 5,7 auf 5,9 Prozent gestiegen. Derweil habe die Preisteuerung bei alkoholischen Getränken leicht an Fahrt verloren und sei (von 6,3% im November) auf 6,1 Prozent im Dezember gesunken.

Auch in der Kategorie Wohnung, Wasser, Elektrizität, Gas und andere Brennstoffe habe sich die Inflation etwas verlangsamt und sei von 3,7 Prozent im November auf 3,1 Prozent im Folgemonat gesunken. „Sowohl bei der häuslichen Instandhaltung als auch bei der Wasserversorgung haben die Preise im Berichtsmonat langsamer zugelegt als im Vormonat“, erklärte der EAN-Mitarbeiter.

Gleiche Nachricht

 

Debmarine stockt Flotte mit milliardenteurem Schiff auf

vor 1 tag - 17 Mai 2019 | Wirtschaft

Windhoek (nic) • Insgesamt 177 Meter lang soll sie werden und die Offshore-Plattform für die Gewinnung von rund 500000 Karat Diamanten im Jahr werden: Die...

Dürrehilfefonds erhält weitere Spende

vor 2 tagen - 16 Mai 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (Nampa/nic) – Die Sozial-Versicherungskommission (SSC) hat 400000 Namibia-Dollar an den Dürrehilfefonds Dare to Care gespendet, um damit die Farmer und Farmarbeiter des Landes zu...

Erste solarangetriebene Entsalzungsanlage

vor 5 tagen - 13 Mai 2019 | Landwirtschaft

Von Adolf Kaure & Frank Steffen, Henties Bay/Windhoek In einem Gemeinschaftsprojekt zwischen der Universität Turku in Finnland und der hiesigen Universität von Namibia (UNAM) entstand...

Namibischer Uransektor auf dem Vormarsch

vor 5 tagen - 13 Mai 2019 | Wirtschaft

Windhoek (nic) – Namibia verfügt über einen „pulsierenden“ Uransektor, dessen Erträge in den kommenden Jahren steigen werden. Davon geht die Standard Bank nach eigenen Angaben...

Neckartal-Irrigationsprojekt soll nur an einen Betreiber gehen

1 woche her - 09 Mai 2019 | Landwirtschaft

Windhoek/Keetmanshoop (ste) - Laut einem Nampa-Bericht will der Staatssekretär des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserbau und Forstwirtschaft, Percy Misika, sich auf keine Daten festlegen, doch...

Windhoeker Bergbaumesse in vollem Gange

1 woche her - 09 Mai 2019 | Wirtschaft

Windhoek (nic) – Der Bergbau- und Energieminister Tom Alweendo eröffnete gestern die diesjährige Bergbaumesse und -konferenz in Windhoek. Über 100 Aussteller stellen hier heute noch...

Premierministerin präzisiert Dürrehilfe – Notstand verlängert

1 woche her - 08 Mai 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ms) – Die Regierung hat einen Betrag von 572,2 Millionen N$ für Dürrehilfe bereitgestellt. Das hat Premierministerin Saara Kuugongelwa Amadhila gestern in der Nationalversammlung...

Premierministerin eröffnet Ondangwa-Handelsmesse

1 woche her - 06 Mai 2019 | Wirtschaft

Handelsmessen stellen eine wichtige Plattform für den Ausbau von Netzwerken und folglich zur Förderung des Wirtschaftswachstums dar. Dies sagte Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila (links) am Donnerstag...

Dürre: Regierung ist im Begriff den Notzustand auszurufen

vor 2 wochen - 03 Mai 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (ste/NMH) • Laut dem namibischen Informationsminister, Dr. Stanley Simataa, handelt es sich nur noch um eine Frage der Zeit, bevor der Notzustand aufgrund der...

Ölfund wichtig für Namibia

vor 2 wochen - 30 April 2019 | Wirtschaft

Swakopmund (er) – Ein bedeutender Fund von Rohöl abseits der namibischen Küste wäre für das Land „sehr wichtig“ – besonders in dieser wirtschaftlich herausfordernden Zeit....