16 Januar 2019 | Wirtschaft

Inflationsrate verliert an Fahrt

Windhoek (cev) – Die Teuerung der Preise in Namibia hat sich zum Jahresende etwas beruhigt und liegt wieder unter dem Niveau des Vorjahres. Wie das namibische Statistikamt (Namibia Statistics Agency, NSA) gestern in Windhoek schriftlich mitteilte, ist die jährliche Inflationsrate von 5,6 Prozent im November auf 5,1 Prozent im Dezember gesunken, was zudem knapp unter den 5,2 Prozent vom Dezember 2017 liegt.

„Der Hauptgrund für die gebremste Teuerung war der gesunkene Preisdruck im Transportbereich“, erklärte Klaus Schade, Forschungsmitarbeiter der hiesigen Wirtschaftsvereinigung (Economic Association of Namibia, EAN), gestern schriftlich. Ihm zufolge lag die Transportinflation im Dezember mit 10,9 Prozent unter dem Niveau der drei Monate davor, was den gesunkenen Treibstoffpreisen zu verdanken sei.

Für Preisdruck haben laut NSA vor allem die Kategorien Lebensmittel sowie alkoholische Getränke und Tabak gesorgt. „Die Lebensmittelinflation hat ihren Aufwärtstrend im Berichtsmonat fortgesetzt und ist von 4,9 Prozent im November auf 5,4 Prozent im Dezember gestiegen“, so Schade. Dieser Anstieg sei in erster Linie auf Preise von Brot und Cerealien zurückzuführen, die zum Jahresende um 7,9 beziehungsweise 6 Prozent zugelegt hätten.

Bei den sogenannten Sündengütern haben EAN zufolge vor allem die Tabakwaren für Preisdruck gesorgt: Hier sei die Inflation im Monatsvergleich von 5,7 auf 5,9 Prozent gestiegen. Derweil habe die Preisteuerung bei alkoholischen Getränken leicht an Fahrt verloren und sei (von 6,3% im November) auf 6,1 Prozent im Dezember gesunken.

Auch in der Kategorie Wohnung, Wasser, Elektrizität, Gas und andere Brennstoffe habe sich die Inflation etwas verlangsamt und sei von 3,7 Prozent im November auf 3,1 Prozent im Folgemonat gesunken. „Sowohl bei der häuslichen Instandhaltung als auch bei der Wasserversorgung haben die Preise im Berichtsmonat langsamer zugelegt als im Vormonat“, erklärte der EAN-Mitarbeiter.

Gleiche Nachricht

 

Corona-Krise infiziert Wirtschaft

vor 11 stunden | Wirtschaft

Von Marc Springer, WindhoekDas geht aus einer Studie der namibischen Statistikbehörde (NSA) hervor, die zwischen dem 30. April und 11. Mai rund 550 Firmen in...

Jahreshaushalt für 2020/21

vor 11 stunden | Wirtschaft

Windhoek (ste) • Heute wird der namibische Finanzminister Iipumbu Shiimi dem Parlament das Budget für die Haushaltsperiode 2020/21 vorlegen. Die Verlesung folgt normalerweise dem Anfang...

Trustco baut Personal an

vor 11 stunden | Wirtschaft

Windhoek (Namps/ms) – Die Trustco-Gruppe hat bestätigt, dass weitere 155 ihrer Angestellten das Angebot einer freiwilligen Entlassung samt dazugehöriger Abfindung angenommen hätten.Das hat der Trustco-Sprecher...

Namibia beantragt SACU-Rabatt

vor 1 tag - 26 Mai 2020 | Wirtschaft

Von Frank SteffenWindhoek Im Rahmen des SACU-Abkommens, haben Mitgliedsländer das Recht, Waren zollfrei oder zu verminderten Tarifen einzuführen, die zur Linderung im Fall einer Hungersnot...

Verbraucher erheben Vorwürfe

1 woche her - 20 Mai 2020 | Wirtschaft

Von O. Tlhage, M. Springer, WindhoekNach Darstellung der NaCC betreffen die Beschwerden vor allem Lebensmittel wie Reis, Ingwer, Orangen und Mandarinen, sowie medizinische Produkte wie...

Inflation verliert im April weiter an Fahrt

1 woche her - 18 Mai 2020 | Wirtschaft

Windhoek (cev) – Die jährliche Inflationsrate hat sich von 2,4 Prozent im März auf 1,6 Prozent im Folgemonat verlangsamt und somit einen Tiefstand seit 2005...

Arbeitgeber verzweifeln mit SSC-Anträgen

1 woche her - 18 Mai 2020 | Wirtschaft

Windhoek (ste) • Auf der Internetseite der staatlichen Sozialversicherungskommission (Social Security Commission, SSC) werden drei Optionen angeboten: 1.) eine staatliche Bargeld-Subventionierung basierend auf der letzten...

Bohnen für Namibia entwickelt

1 woche her - 14 Mai 2020 | Landwirtschaft

Windhoek (ste) • Fünf Bohnensorten haben die Prüfung auf Unterscheidbarkeit, Homogenität und Beständigkeit bestanden, die vom simbabwischen Saatgutinstitut an ihnen vorgenommen wurden. Diese Augenbohnen-Subspezies sollen...

Insektenplage: Omusati erwartet Ernteausfälle

vor 2 wochen - 08 Mai 2020 | Landwirtschaft

Windhoek/Oshihau (Nampa/cev) – Kommunalfarmer rechnen in der Omusati-Region mit Ernteausfällen, weil sich seit mehreren Wochen gepanzerte Laubheuschrecken über ihre Felder hermachen. „Wir haben unsere gesamte...

Virus bedroht Produktivität

vor 2 wochen - 08 Mai 2020 | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, Windhoek Die namibische Wirtschaft war auffallend schlecht vorbereitet, erklärte der Generalsekretär des Arbeitgeberverbandes (NEF), Daan Strauss, im Rahmen der gestrigen Podiumsdiskussion...