16 Januar 2019 | Wirtschaft

Inflationsrate verliert an Fahrt

Windhoek (cev) – Die Teuerung der Preise in Namibia hat sich zum Jahresende etwas beruhigt und liegt wieder unter dem Niveau des Vorjahres. Wie das namibische Statistikamt (Namibia Statistics Agency, NSA) gestern in Windhoek schriftlich mitteilte, ist die jährliche Inflationsrate von 5,6 Prozent im November auf 5,1 Prozent im Dezember gesunken, was zudem knapp unter den 5,2 Prozent vom Dezember 2017 liegt.

„Der Hauptgrund für die gebremste Teuerung war der gesunkene Preisdruck im Transportbereich“, erklärte Klaus Schade, Forschungsmitarbeiter der hiesigen Wirtschaftsvereinigung (Economic Association of Namibia, EAN), gestern schriftlich. Ihm zufolge lag die Transportinflation im Dezember mit 10,9 Prozent unter dem Niveau der drei Monate davor, was den gesunkenen Treibstoffpreisen zu verdanken sei.

Für Preisdruck haben laut NSA vor allem die Kategorien Lebensmittel sowie alkoholische Getränke und Tabak gesorgt. „Die Lebensmittelinflation hat ihren Aufwärtstrend im Berichtsmonat fortgesetzt und ist von 4,9 Prozent im November auf 5,4 Prozent im Dezember gestiegen“, so Schade. Dieser Anstieg sei in erster Linie auf Preise von Brot und Cerealien zurückzuführen, die zum Jahresende um 7,9 beziehungsweise 6 Prozent zugelegt hätten.

Bei den sogenannten Sündengütern haben EAN zufolge vor allem die Tabakwaren für Preisdruck gesorgt: Hier sei die Inflation im Monatsvergleich von 5,7 auf 5,9 Prozent gestiegen. Derweil habe die Preisteuerung bei alkoholischen Getränken leicht an Fahrt verloren und sei (von 6,3% im November) auf 6,1 Prozent im Dezember gesunken.

Auch in der Kategorie Wohnung, Wasser, Elektrizität, Gas und andere Brennstoffe habe sich die Inflation etwas verlangsamt und sei von 3,7 Prozent im November auf 3,1 Prozent im Folgemonat gesunken. „Sowohl bei der häuslichen Instandhaltung als auch bei der Wasserversorgung haben die Preise im Berichtsmonat langsamer zugelegt als im Vormonat“, erklärte der EAN-Mitarbeiter.

Gleiche Nachricht

 

Dürrehilfsfonds und Dare-to-Care-Fonds bekommen weitere Unterstützung

vor 23 stunden | Landwirtschaft

Die Dürre in Namibia dauert fort und bereits jetzt beobachten die Einwohner Namibias gespannt die Entwicklung hinsichtlich der kommenden Regensaison. Das ändert aber nichts an...

Militär verwehrt Farmern Zugang

vor 23 stunden | Landwirtschaft

Von Frank Steffen, Windhoek Zum Ende der vergangenen Woche kam es zur Konfrontation zwischen Soldaten der namibischen Streitkräfte (Namibian Defence Force, NDF) und der Polizei,...

Farmer-Krawall bei Karibib

vor 3 tagen - 12 Juli 2019 | Landwirtschaft

Windhoek/Karibib (ste) - Auf einer Medienplattform, die hauptsächlich von der Herero-Bevölkerung benutzt wird und sich folglich mit Themen befasst, die mit den Interessen der Herero...

Wie Farmer sich selbst helfen können

vor 3 tagen - 12 Juli 2019 | Landwirtschaft

Von Clemens von AltenWindhoekDas Potenzial ist groß, meint Progress Kashandula, Projektleiter des Beratungsdiensts DAS (De-bushing Advisory Service): „Indem Farmer Busch zu Tierfutter verarbeiten, können sie...

Fahrzeugimporte rollen an: Viertel für Namibia

vor 4 tagen - 11 Juli 2019 | Wirtschaft

Windhoek/Walvis Bay (cev) – Im Walvis Bayer Hafen legen immer mehr sogenannte RORO-Frachter mit Fahrzeugen an, die zum größten Teil für das benachbarte Ausland bestimmt...

Agra-Personal sammelt 100000 N$ für Dürrefonds ein

vor 5 tagen - 10 Juli 2019 | Landwirtschaft

Das Personal des Farmbedarf-Händlers Agra hat aus eigener Tasche 100 000 Namibia-Dollar* zusammengelegt und dem Dürrehilfe-Fonds Dare to Care gespendet. Zuvor hatte bereits der Arbeitgeber...

Spenden in Millionenhöhe gehen an „Dare to Care"...

1 woche her - 03 Juli 2019 | Landwirtschaft

Der Dare to Care-Fonds hatte sich früher im Jahr zum Ziel gesetzt den Betrag von 10 Millionen N$ einzusammeln. Die Initiative trachtet danach den Landwirten...

Dürre mit neuen Bohrlöchern überwinden

vor 2 wochen - 28 Juni 2019 | Landwirtschaft

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Das Ministerium für Wasserbau und Forstwirtschaft hat insgesamt drei Millionen Namibia-Dollar für das Schlagen neuer Bohrlöcher in der Erongo-Region zur Verfügung...

Fleisch landet in China

vor 2 wochen - 28 Juni 2019 | Landwirtschaft

Die erste, vor knapp drei Monaten auf Reisen geschickte Lieferung namibischen Rindfleischs ist am Sonntag in der Volksrepublik China angekommen. Das teilte der namibische Schlachtbetrieb...

Standard Bank als Mittelgeber

vor 2 wochen - 27 Juni 2019 | Wirtschaft

Windhoek (nic) – Der Bau des neuen Diamanten-Schiffs von De Beers Marine Namibia wird zu 80 Prozent von kommerziellen Banken finanziert. Dies gab die Standard...