08 April 2021 | Politik

„Ich habe nichts falsch gemacht“

Swakopmund/Windhoek (er) - Der Minister für Verteidigung und Veteranenangelegenheiten, Peter Hafeni Vilho, hat wegen des „andauernden Medienangriffs“ gegen ihn gekündigt und nicht angesichts Korruptionsvorwürfen. Der Ex-Minister hat am Dienstag seinen Rücktritt angekündigt, nachdem Präsident Geingob ihn wegen Korruptionsvorwürfen vorgeladen hatte (AZ berichtete).

„Meine fortdauernde Mitgliedschaft in der Exekutive ist unhaltbar und nicht im besten Interesse unserer Regierung“, heißt es in Vilhos Kündigungsschreiben. Er habe diese Entscheidung gefasst, nicht weil er „irgendetwas falsch gemacht hat“, sondern vielmehr wegen der fortwährenden Angriffe seitens der Medien. Jene würden ihn von der „sehr wichtigen Arbeit in der Regierung, besonders in den kritischen Bereichen Verteidigung und Sicherheit, ablenken“.

Ferner habe er während des Gesprächs mit Geingob am Dienstag dieser Woche den Präsidenten über eine „Vielzahl von Problemen“ informiert, die dringende Aufmerksamkeit benötigten. „Ich bitte demütig, dass eine forensische Untersuchung der namibischen Streitkräften (NDF) und der Firma August 26 bezüglich der Anschuldigungen im Ministerium eingeleitet wird, damit meine Unschuld bewiesen werden kann“, heißt es.

In einer am Dienstagabend vom Staatshaus veröffentlichen Erklärung heißt es wiederum, dass Geingob die Kündigung des Ministers akzeptiert habe. Vilho bedankte sich bei Geingob „für die Ehre und Gelegenheit“, Namibia als Minister für Verteidigung und Veteranenangelegenheiten gedient zu haben, gleichzeitig zeigte sich der Präsident bei Vilho für „seine Verdienste als Minister für Verteidigung und Veteranenangelegenheiten“ erkenntlich.

Über die Vorwürfe, dass Vilho über ein nicht angemeldetes Bankkonto bei HSBC in Hongkong verfügen und jenes mit illegalen Erträgen in Verbindung stehen soll, sagen beiden Erklärungen nichts.

Gleiche Nachricht

 

Geingob baut auf Projekte und Jobs

vor 10 stunden | Politik

Von Brigitte Weidlich, WindhoekGeingob bekräftige erneut das Engagement der Regierung, Prozesse, Systeme und Institutionen zu stärken, um qualitativ hochwertige Dienstleistungen zu erbringen, Freiheiten zu schützen...

Strategie für Wirtschaftswachstum erläutert

vor 10 stunden | Politik

Windhoek (bw) - Die Regierung wird demnächst eine umfassende Strategie für das Wirtschaftswachstum nach der COVID-19-Pandemie vorstellen, die sich auf Strategien zur wirtschaftlichen Diversifizierung konzentriert....

USA spenden Laborausstattung gegen Corona

vor 2 tagen - 14 April 2021 | Politik

Windhoek (km) • Im Rahmen des Hilfsprogramms der US Agency for International Development (USAID) haben die USA am gestrigen Dienstag Laborausttattung an das Ministerium für...

Fishrot: Handys bei Angeklagten in Haft gefunden

vor 2 tagen - 14 April 2021 | Politik

Windhoek (NAMPA/km) - Dem ehemaligen Justizminister Sacky Shanghala und dem Geschäftsmann James Haitukulipi, die beide in den Fishrot-Skandal involviert und in Untersuchungshaft sind, wird vorgeworfen,...

Anschuldigungen reißen nicht ab

vor 3 tagen - 13 April 2021 | Politik

Von Steffi Balzar, Windhoek Die Premierministerin, Saara Kuugongelwa-Amadhila, geriet in den vergangenen Tagen aufgrund des Verkaufs zweier Farmen an den Staat in die Schlagzeilen. Landwirtschaftsminister,...

Abschied von Prinz Philip

vor 4 tagen - 12 April 2021 | Politik

Windhoek/London (dpa & ste) - Die britische Königsfamilie hat sich am Tag nach dem Tod von Prinz Philip berührt gezeigt von der großen Anteilnahme. Thronfolger...

Farmverkauf nicht unlauter

vor 4 tagen - 12 April 2021 | Politik

Von Steffi Balzar, Windhoek Der Premierministerin, Saara Kuugongelwa-Amadhila, wurde vergangene Woche im Parlament von der Opposition vorgeworfen, eine ihr im Rahmen des Landumverteilungsprogramms des Staats...

Opposition wettert gegen Korruption

1 woche her - 09 April 2021 | Politik

Von Brigitte Weidlich, Windhoek Nachdem Peter Vilho als Verteidigungsminister am Dienstagabend wegen mutmaßlichen Korruptionsverdachts seinen Rücktritt erklären musste, versuchte die Premierministerin, Saara Kuugongelwa-Amadhila, tags darauf...

Kindsmord: Regierung wartet auf Generalstaatsankläger

1 woche her - 09 April 2021 | Politik

Windhoek (Nampa/sb) - Der Staat wartet auf die Empfehlung des Generalstaatsanklägers über das weitere Vorgehen im Fall einer namibischen Frau, die beschuldigt wird, ihre zwei...

„Ich habe nichts falsch gemacht“

1 woche her - 08 April 2021 | Politik

Swakopmund/Windhoek (er) - Der Minister für Verteidigung und Veteranenangelegenheiten, Peter Hafeni Vilho, hat wegen des „andauernden Medienangriffs“ gegen ihn gekündigt und nicht angesichts Korruptionsvorwürfen....