16 Juli 2020 | Natur & Umwelt

Holztransport wieder erlaubt

Windhoek (ms) – Das Ministerium für Umwelt, Tourismus und Forstwirtschaft wird unter strengen Auflagen wieder Genehmigungen für den Transport von Nutzhölzern ausstellen, der seit März dieses Jahres ausgesetzt war.

Wie das Ministerium in einer Presseerklärung mitteilte, würden bei der Vergabe neuer Genehmigungen Antragsteller Vorrang genießen, die Holz für lokale Verwendung bzw. Weiterverarbeitung transportieren wollten. Im Falle eines geplanten Exports würden nur Transportgenehmigungen für Holz erteilt, das in Bretter mit einer Dicke von nicht mehr als fünf Zentimeter geschnitten sei. Für die Ausfuhr von unverarbeitetem Holz werde grundsätzlich keine Erlaubnis erteilt.

Laut Ministerium darf mit entsprechender Genehmigung Holz im Rohzustand von irgend einem Standort innerhalb Namibias zu jeder beliebigen Holzfabrik innerhalb des Landes transportiert werden. Bei der Verladung der Stämme müssten allerdings Beamte des Ministeriums anwesend sein – ohne eine derartige Kontrolle werde keine Transportgenehmigung erteilt. Bei Zuwiderhandlungen werde das Ministerium sämtliche Hölzer beschlagnahmen und deren Eigentümer verhaften lassen, die ohne notwendige Erlaubnis Holz transportieren würden.

Ein Export von Holz werde nur dann erlaubt, wenn vor dem Verschiffen am Hafen in Walvis Bay sämtliche dafür benötigte Genehmigungen begutachtet und bestätigt worden sei, dass das Holz legal geschlagen worden sei. Das Ernten neuer Bäume bleibe bis auf weiteres untersagt und der Abtransport von Holzblöcken und -stämmen werde nur tagsüber erlaubt. Dabei betont das Ministerium auch, dass Fortbeamte und Polizisten jederzeit befugt seien, mit Holz beladene Lastwagen anzuhalten und nach den erforderlichen Transportpapieren zu verlangen.

Dies gelte auch in Fällen, wo Holz aus benachbarten Ländern durch Namibia verfrachtet oder zur lokalen Weiterverarbeitung in das Land gebracht werde. Dabei appelliert das Ministerium an internationale Abnehmer, sämtliche Nutzhölzer vor dem Export ins Ausland in Namibia weiterverarbeiten zu lassen. Dies solle eine nachhaltige Nutzung der Baumbestände gewährleisten und zur Arbeitsbeschaffung und Wertschöpfung beitragen.

Gleiche Nachricht

 

Kalifornisches Inferno: Der erbitterte Streit um die Ursachen

vor 4 stunden | Natur & Umwelt

Von Barbara Munker, dpaSan Francisco (dpa) - Es sind Rekorde, die Angst machen: Ein seit Mitte August wütender Waldbrand in Nordkalifornien hat sich auf eine...

Nachhaltigkeitspreis für EIF

vor 16 stunden | Natur & Umwelt

Windhoek (sb) - Der Environmental Investment Fund (EIF) wurde im Rahmen der „Karlsruher Sustainable Finance Awards“ für die erfolgreiche Finanzierung klimaresistenter Lebensgrundlagen (Resilient Livelihoods of...

Bisher 22 Nashörner, zwei Elefanten gewildert

vor 1 tag - 17 September 2020 | Natur & Umwelt

Swakopmund/Windhoek (er) - 22 Nashörner und zwei Elefanten wurden in diesem Jahr in Namibia von Wilderern getötet. Das ist weniger als in den beiden Jahren...

Leopard greift Männer an

vor 2 tagen - 16 September 2020 | Natur & Umwelt

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/Usakos/WindhoekWie durch ein Wunder sind drei Personen am Montagnachmittag mit leichten Verletzungen davongekommen, nachdem eine Leopardin sie angegriffen hatte. Das Umweltministerium sucht...

Kleiner Löwe versteckt sich beim Wasserloch

vor 3 tagen - 15 September 2020 | Natur & Umwelt

Ein geschätztes drei Wochen altes Löwenbaby wurde vor kurzem beim Okaukuejo-Wasserloch im Etoscha-Nationalpark zwischen der Wand und dem Zaun gefunden. „Es wurde ein Tierarzt entsandt,...

Kleiner Löwe versteckt sich beim Wasserloch

vor 3 tagen - 15 September 2020 | Natur & Umwelt

Ein geschätztes drei Wochen altes Löwenbaby wurde vor kurzem beim Okaukuejo-Wasserloch im Etoscha-Nationalpark zwischen der Wand und dem Zaun gefunden. „Es wurde ein Tierarzt entsandt,...

Protest gegen Lebendtierexport

1 woche her - 10 September 2020 | Natur & Umwelt

Von Jana-Mari Smith und Erwin Leuschner, Swakopmund/Windhoek Verantwortlich für das neue Unterfangen ist das Unternehmen Tradeport Namibia, das vor kurzem mehr Details dazu in einem...

Naturfarbenspiel im Namaqualand ist besser als seit vielen Jahren...

1 woche her - 09 September 2020 | Natur & Umwelt

“Neulich behauptete ich, dass die Blumenpracht in diesem Jahr gewaltiger und schöner ist, als in dem bisher gepriesenen Jahr 2006. Da wurde ich prompt von...

Nilpferd-Situation „ist nicht kritisch“

1 woche her - 08 September 2020 | Natur & Umwelt

Die Situation von mehreren Dutzenden von Nilpferden, die sich angeblich in einem schrumpfenden Schlamm- und Wasserbecken im fernen Nordosten des Landes befinden, ist „nicht so...

Nilpferde drohen zu verhungern und verdursten

1 woche her - 07 September 2020 | Natur & Umwelt

Swakopmund/Windhoek (er) - Rund 40 Nilpferde befinden sich offenbar in einem schrumpfenden Schlamm- und Wasserbecken im fernen Nordosten des Landes - es besteht die Gefahr,...