18 September 2017 | Lokales

Hans-Günther Toetemeyer verstorben

SPD-Politiker und ehemaliger Gönner der deutschen Gemeinschaft in Namibia

Der gebürtige Namibier und ehemalige Bundestagsabgeordnete der SPD, Hans-Günther Toetemeyer, ist in der Nacht vom Mittwoch auf Donnerstag nach langer Krankheit im Alter von 87 Jahren in Trier verstorben. Dies teilte sein ebenso bekannter jüngerer Bruder, Professor Gerhard Tötemeyer, der AZ mit. „Mein Bruder hatte sich u.a. in der Vorunabhängigkeitsphase als Mitglied des Kulturausschusses des Bundestags für den Fremdsprachenunterricht an der DHPS und für die finanzielle Unterstützung der NADs seitens der Bundesregierung eingesetzt“, schreibt Gerhard Tötemeyer.

Hans-Günther Toetemeyer wurde am 25. Januar 1930 in Keetmanshoop geboren und studierte in den Jahren 1951 bis 1956 in Deutschland, wo er von 1956 bis 1972 als Lehrer tätig war. Er trat 1962 der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft bei und 1963 schloss er sich der SPD in Köln an und diente erst im Stadtrat, bevor er Mitglied des Nordrhein-Westfälischen Landtags wurde. Ab 1975 war er Mitglied des Unterbezirksvorstandes der SPD in Hagen. In den Jahren 1972 bis 1983 war er Beigeordneter für Schulen, Kultur und Sport der Stadt Hagen und diente als Mitglied des Verwaltungsrates des Deutschen Entwicklungsdienstes. Ab 1983 war er Mitglied des Deutschen Bundestags (SPD) und diente u.a. als Mitglied im Ausschuss für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und im Unterausschuss für Auswärtige Kulturpolitik, wobei er sich auch als Mitglied in der Deutsch-Namibischen Gesellschaft engagierte.

Toetemeyers ehemaliger Schwiegersohn Wolfgang Baar, Vorsitzender des Arbeitskreises Namibia beim Kirchenkreis Düsseldorf, berichtet indes: „Hans-Günther Toetemeyer war nach seiner aktiven Zeit im Jahr 2004 enger Berater von Frau Wieczorek-Zeul für Namibia. Das Ergebnis haben wir dann in Okakarara gehört.“

„Hans-Guenther war mir immer ein Vor-und Leitbild. Er war ein sehr engagierter Mensch, der sich vor allem für die Benachteiligten in der Gesellschaft einsetzte. Als gebürtiger Namibier hat er sich nie von seinem Geburtsland trennen können. Für ihn blieb Namibia seine zweite Heimat. Dies ging so weit, dass er sich symbolisch als Wähler für die Unabhängigkeitswahlen im Jahre 1989 registrieren ließ“ weiß Gerhard Tötemeyer und berichtet von dem raren Phänomen, bei dem die Brüder zur gleichen Zeit in der Politik tätig waren: der Ältere als Bundestagsabgeordneter in der BRD und der Jüngere als Parlamentarier in Namibia.

Hans-Günther Tötemeyer hinterlässt seine Geschwister Gerhard, Gottfried, Annegret und Gertrud sowie seine Frau, drei Kinder und fünf Enkelkinder. Er wird in der nächsten Woche in Trier bestattet.



Frank Steffen

Gleiche Nachricht

 

Perlhühner-Kontrolle wird eingeführt

vor 6 stunden | Lokales

Swakopmund (er) - Die Swakopmunder Stadtverwaltung will die Anzahl der Perlhühner, die sich in der Stadtmitte aufhalten - insbesondere im Umkreis des historischen Leuchtturms und...

Kombat-Einwohner protestieren

vor 1 tag - 16 April 2019 | Lokales

Von C. Sasman & F. SteffenKombat / Windhoek Die Einwohner Kombats sind am vergangenen Samstag (den 13. April) auf die Straße gegangen, um gegen die...

Wirtschaftsverband verteidigt düsteres Namport-Urteil

vor 5 tagen - 12 April 2019 | Lokales

Windhoek (cev) • „Falsche Angaben“ und „persönliche Kritik“ am Autor: Der Wirtschaftsverband EAN (Economics Association of Namibia) hat die Reaktion des staatlichen Hafenunternehmens Namport auf...

Minister macht Rückzieher

vor 5 tagen - 12 April 2019 | Lokales

Swakopmund (er) – Die Erschließung von Grundstücken auf einem großangelegten Areal bei Swakopmund ist ins Stocken geraten, nachdem Peya Mushelenga, der Minister für ländliche und...

„Kleines“ Kreuzfahrtschiff besucht Walvis Bayer Hafen

vor 5 tagen - 12 April 2019 | Lokales

Das kleinste Kreuzfahrtschiff der Reederei Cunard, die „Queen Victoria“, wird am Montag kurz in Walvis Bay erwartet. Es wird das zweite Mal sein, dass der...

„Fukuseki Maru No. 7“ wird verschrottet

1 woche her - 10 April 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundDie Entfernung des Schiffwracks wird aber deutlich später erfolgen, als John Mutorwa, Minister für öffentliche Arbeiten und Transport, angeordnet hatte. Mutorwa hatte...

Für Cannabis auf die Straße gehen

1 woche her - 10 April 2019 | Lokales

Windhoek (cev) – Mit einem Marsch durch Windhoek wollen zwei Interessengruppen Gesetzgeber und politische Entscheidungsträger unter Druck setzen, den Konsum von Cannabis (Dagga) in Namibia...

Millionenstarkes Projekt

1 woche her - 09 April 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Das offene Grundstück befindet sich nahe dem noch neuen Beach Hotels, nur wenige Meter vom Strand entfernt. Auf dem Grundstück befinden...

Gesprächskreis gegründet

1 woche her - 08 April 2019 | Lokales

Von Erwin Leuschner, SwakopmundDer Gesprächskreis soll nicht nur ein Sprachrohr für alle deutschsprachigen Namibier darstellen. „Wir wollen vielmehr ins Gespräch über wesentliche, landespolitische Themen kommen...

Theatermacherin nach Berlin eingeladen

1 woche her - 08 April 2019 | Lokales

Windhoek (nic) - Die namibische Theater- und Filmemacherin sowie preisgekrönte Drehbuchautorin Kovambo „Jenny“ Kandenge (l.) wird zu dem 56. Theatertreffen nach Berlin reisen. Wie die...