17 Mai 2019 | Politik

Guibeb sorgt für deutsche Schlagzeile

Windhoek (ste) - In einem Artikel der Bild-Zeitung wird der namibische Botschafter in Deutschland Andreas Guibeb scharf angegriffen. Der Botschafter habe Schulden in Höhe von 80000 Euro, die er nicht tilge. So soll Guibeb als Vertreter der „Friends of Namibia“ im August 2016 einen Forschungsvertrag mit der Friedrich-Schiller-Universität in Jena (Thüringen) abgeschlossen haben. Laut einem Universitäts-Sprecher habe man „die Zahlungsansprüche direkt als auch gerichtlich geltend gemacht“, so die Bild. Aufgrund des Diplomatenstatus von Guibeb seien weder ein ausgestellter Haftbefehl noch die Forderungen in Höhe von 34500 Euro durchsetzbar.

In einem zweiten Fall scheint es sich allerdings eher um eine Rechnung des namibischen Staates in Höhe von 46410 Euro zu handeln. Denn hier geht es um Kommunikationsberatung, Medienarbeit und Webseitenbetreuung seitens der Firma „Diskurs Communication“.

„Der Rechtsanwalt und CDU-Bundestagsabgeordnete Olav Gutting engagiert sich für die Geschädigten. ‚Jemand der den Grundsatz von pacta sunt servanda - zu Deutsch: Verträge sind einzuhalten - nicht ansatzweise verstanden hat, kann nicht ernsthaft erwarten, dass deutsche Unternehmen in Namibia investieren.‘“, schreibt die Bild.

Der AZ erging es genau wie der Bild-Zeitung, der Botschafter war nicht für ein Kommentar zu erreichen und das namibische Außenministerium in Windhoek verwies Nachfragen an Guibeb. „Wir sind froh, dass es nun an die Öffentlichkeit kommt!“, schrieb ein Namibia-Freund der AZ.

Gleiche Nachricht

 

Staatsbesuch endet: Ruandas Staatschef Kagame reist heute wieder ab

vor 23 stunden | Politik

Der ruandische Präsident Paul Kagame beendet am heutigen Mittwoch seinen dreitägigen Staatsbesuch in Namibia und reist wieder in seine Heimat zurück. Gestern hatte der Regierungschef...

NIDA saniert Gesamtbetrieb

vor 23 stunden | Politik

Von Catherine SasmanFrank Steffen, WindhoekDer Aufsichtsrat der staatlichen Entwicklungsgesellschaft Namibia Industrial Development Agency (NIDA) vertrat während einer Vorladung vor dem ständigen parlamentarischen Ausschuss für öffentliche...

Geingob warnt vor Polarisierung

vor 1 tag - 20 August 2019 | Politik

Windhoek (ms) • Präsident Hage Geingob hat namibische Stammesführer ermahnt, Dispute innerhalb ihrer jeweiligen Gemeinschaft im gegenseitigen Einvernehmen zu lösen. Wie er gestern zur Eröffnung...

Glückwünsche für Pohamba

vor 1 tag - 20 August 2019 | Politik

Windhoek (Nampa/cev) – Namibias Regierungschef Hage Geingob hat seinem Amtsvorgänger gratuliert: Altpräsident Hifikepunye Pohamba feierte am Sonntag seinen 83. Geburtstag. „Ich wünsche viele Jahre bester...

SADC-Vorsitz im „Haus des Friedens“

vor 2 tagen - 19 August 2019 | Politik

Windhoek/Daressalam (ste) - Nach einer Woche, in der vorbereitende Sitzungen und Treffen der verschiedenen Unterausschüsse der Staatengemeinschaft des Südlichen Afrikas (SADC) in der Hauptstadt Tansanias,...

Abnehmende Befürwortung der Pressefreiheit

vor 2 tagen - 19 August 2019 | Politik

Laut dem Welt-Pressefreiheitindex von 2019 ist Namibia das führende afrikanische Land hinsichtlich der Pressefreiheit. Weltweit belegte Namibia allerdings den 23. Platz, welches darauf hindeutet, dass...

Geingob beendet Gemeinschaftstreffen

vor 5 tagen - 16 August 2019 | Politik

Präsident Hage Geingob hat gestern seine sogenannten Town-Hall-Meetings, die ihn in verschiedene Regionen des Landes geführt haben, mit einem Gemeinschaftstreffen auf dem Gelände der...

ECN registriert viele Wähler in Erongo

vor 5 tagen - 16 August 2019 | Politik

Swakopmund (er) – Mehr als 20000 Personen haben sich während der ergänzenden Wählerregistrierung in der Erongo-Region für die bevorstehenden Wahlen gemeldet. Indes wurde nun auch...

Abwanderung der Kompetenzen

1 woche her - 12 August 2019 | Politik

Kürzlich traf ich auf zwei junge Krankenschwestern, die sich im Vereinigten Königreich beworben haben. Beide hatten das Gefühl, dass ihnen dies Land keine wirtschaftlichen Perspektiven...

Namvet fordert Geld

1 woche her - 09 August 2019 | Politik

Windhoek (NMH/ste) - Der Namibia War Veterans‘ Trust (Namvet), der die Ex-Soldaten der ehemaligen Gebietsstreitkräfte SWATF aus der Zeit vor der Unabhängigkeit vertritt, fordert erneut...