08 April 2020 | Lokales

Grenzverkehr nicht zu verhindern

Sambesi-Region: Illegale Ein und Ausreise besorgt

Windhoek/Katima Mulilo (NMH/cev) – Seit die Grenzen im Zuge der Covid-19-Pandemie so gut wie geschlossen wurden, hat der illegale Grenzverkehr in der Sambesi-Region zugenommen. Es sei „unmöglich“ Menschen davon abzuhalten, unerlaubt ein- und auszureisen, sagte der regionale Befehlshaber, Deputy Commissioner Evans Simasiku, kürzlich vor Ort.

An den Grenzübergängen zu Botswana beziehungsweise Sambia, Ngoma und Wenela, wird das Reiseverbot laut Simasiku hart durchgesetzt. „Notwendige Frachttransporte werden durchgelassen, Ausländern ist erlaubt, auszureisen, und Namibier dürfen einreisen, werden aber zwei Wochen lang zwangsisoliert“, erklärte der leitende Polizeibeamte. Ihm zufolge befinden sich zurzeit 68 Personen bei der Zambezi Waterfront in Quarantäne.

Allerdings bereitet der zunehmende illegale Grenzverkehr den Behörden Sorge. Entlang des rund 110 Kilometer langen Abschnitts zwischen Ngoma und Wenela an der Spitze des sogenannten Caprivistreifens gebe es zahlreiche Stellen, wo es möglich sei, den Chobe- beziehungsweise Sambesi-Fluss zu überqueren. Täglich patrouilliere die Polizei die Grenze, doch aufgrund der lauten Motorboote sei es den illegalen Aus- und Einwanderern ein Leichtes, zu flüchten oder sich zu verstecken.

Auch der regionale Gouverneur Lawrence Sampofu ist besorgt und ruft die örtliche Bevölkerung auf, sich an die Regeln zu halten. „Die Grenzen sind dicht und die Menschen müssen Geduld haben“, sagte der Lokalpolitiker. „Es handelt sich hier um eine sehr gefährliche Krankheit.“ Sampofu bitte die Öffentlichkeit, illegale Grenzübergänge den Behörden zu melden.

Gleiche Nachricht

 

Tragödie: Frau ertrinkt im Rivier

vor 10 stunden | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund/WindhoekDer tragische Vorfall ereignete sich am Samstagabend gegen 20 Uhr auf der Schotterstraße C28 bei der Farm Aub. Die Leiche der verstorbenen...

Condor fliegt nach Namibia

vor 10 stunden | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Eine weitere Fluglinie landet in Namibia: Condor will seine Direktflüge ab dem 3. Mai wieder aufnehmen. Das teilte die deutsche Fluggesellschaft jetzt...

Mickie Krause gab Benefizkonzerte

vor 10 stunden | Lokales

Von Jannik Läkamp und Ralf Krüger, dpa Windhoek/Johannesburg Deutscher Schlager unter dem Kreuz des Südens: Unter dem Motto „Stars under African skies“ hat Sänger Mickie...

Schotterstraße bleibt vorerst unbefahrbar

vor 10 stunden | Lokales

Die Schotterstraße zwischen Oshakati und Ompundja in der Oshana-Region ist von der letzten Flut komplett weggespült worden und ist daher unbefahrbar. Die Straße wird von...

Verbotsschild ignoriert

vor 10 stunden | Lokales

Von Erwin LeuschnerSwakopmundBadegäste bei der Swakopmunder Mole, die sich nicht an die Verbotsschilder oder die städtischen Verordnungen halten, können bald mit einer Strafe rechnen. Damit...

Shoprite-Arbeiter schlecht vertreten

vor 3 tagen - 22 Januar 2021 | Lokales

Windhoek (jl) - Joseph Gaoreb, Kassenführer der Nationalen Namibischen Arbeits-Organisation (NANLO), sprach sich gestern in einer Pressekonferenz gegen die bisherige Organisatoren des Shoprite-Streiks aus. ...

Vorläufiger Stillstand

vor 3 tagen - 22 Januar 2021 | Lokales

Von Jana-Mari Smith und Steffi Balzar, Windhoek Die wesentliche Verzögerung in der Fertigstellung des neuen Gesetzesentwurfes zur Überarbeitung des derzeitigen als ineffektiv und veraltetet geltenden...

Geld für den SPCA aus Schnapsverkäufen

vor 3 tagen - 22 Januar 2021 | Lokales

Es ist eine Finanzspritze für den Swakopmunder Tierschutzverein (SPCA) einer anderen Art. Andy Thomson (M.), Inhaber des Restaurants Old Sailor, hat im Dezember 2020 während...

Brand verwüstet 27 Hütten in Walvis Bay

vor 4 tagen - 21 Januar 2021 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) - Ein Großbrand hat gestern Nachmittag etwa 27 Hütten in der Walvis Bayer informellen Siedlung Twaloloka zerstört. „Bisher wurde kein Todesfall beobachtet,...

Shoprite-Debatte landet erneut vor Gericht

vor 4 tagen - 21 Januar 2021 | Lokales

Windhoek (NMH/sb) - In den vergangenen Wochen hat die Shoprite-Debatte immer weiter an Fahrt aufgenommen. Beide Seiten werfen sich gegenseitige Regelverstöße gegen das Streikabkommen vor....