26 Juli 2021 | Gesundheit

Gesundheitsministerium erhält weiterhin Unterstützung

Windhoek (cr) - Die China National Nuclear Corporation (CNNC) Rössing Uranium spendete am Donnerstag den Gesundheitseinrichtungen in Swakopmund und im Omaruru-Bezirk medizinische Geräte im Wert von über 1 Million N$. Zu den verschiedenen Empfängern gehören das Staatskrankenhaus Swakopmund, Mediclinic Swakopmund, die Kliniken in Arandis, Tamariskia und Mondesa, das staatliche Krankenhaus in Omaruru sowie Pathcare Swakopmund. Die Spende beinhaltet auch Gutscheine für Wellness-Behandlungen für das medizinische Personal der Tamariskia- und Mondesa-Klinik und Pathcare-Swakopmund.

Ferner spendete die Langer Heinrich Uranmine, die sich immer noch in der Wartungs- und Pflegephase befindet, über das Büro des Gouverneurs, auch zwei 10-Liter-Dual-Flow-Sauerstoffkonzentratoren im Wert von 56 000 N$ an die Gesundheitsdirektion in Erongo.

Auch die Vereinigten Staaten spendeten elektronische High-Tech-Ausrüstung zur Unterstützung von Namibias COVID-19-Impfprogramm. In einer virtuellen Übergabe wurden 176 Tablet-Computer, 53 Laptops, sowie 250 Geräte zur Fernüberwachung der Temperatur und 2 000 Terabyte-Festplattenspeicher-Festplattenkapazität an das Gesundheitsministerium übergeben. Die elektronische Ausrüstung soll für die Dateneingabe an den Impfstellen und zur Überwachung eingesetzt werden.

Ferner forderte die Gouverneurin der Karas-Region, Aletha Frederick, Lehrer, Abteilungsleiter, Schulleiter und unterstützendes Personal an Schulen auf, sich impfen zu lassen, bevor sie zur Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts in die Schule zurückkehren. Es wird erwartet, dass Schüler und Lehrer am 4. August den Unterricht wieder aufnehmen werden. Bei seiner Rede zur Lage der Region am Freitag ermutigte Frederick alle Einwohner der Region, sich impfen zu lassen, um die Belastung durch Krankenhausaufenthalte zu verringern, die das ohnehin schon erschöpfte Gesundheitssystem zusätzlich belasten.

Gleiche Nachricht

 

#aznamnews – Ausgangssperre komplett abgeschafft

vor 4 stunden | Gesundheit

Swakopmund/Windhoek (er) - Namibia hat die nächtliche Ausgangsperre komplett abgeschafft. Präsident Hage Geingob hat angesichts rückläufiger Infektionszahlen drastische Lockerungen der Corona-Auflagen angekündigt, die um Mitternacht...

Neue Auflagen erwartet

vor 16 stunden | Gesundheit

Swakopmund/Windhoek (er) - Die aktuellen von der Regierung verhängten Corona-Auflagen im Kampf gegen die Pandemie verfallen am heutigen Freitag um Mitternacht. Bis zum gestrigen Redaktionsschluss...

„Celebrating 21 Years of Hope“ - Cancer Apple Project...

vor 1 tag - 14 Oktober 2021 | Gesundheit

Windhoek (cr) -Gestern startete das neu gestaltete und digitalisierte Bank Windhoek Cancer Apple Project in Windhoek. Unter dem Motto „Celebrating 21 Years of Hope“ wird...

Sauerstoffkonzentratoren an das Gesundheitsministerium übergeben

vor 1 tag - 14 Oktober 2021 | Gesundheit

Der Frans Indongo Trust hat dem Gesundheitsministerium Desinfektionsmittel und Sauerstoffkonzentratoren in Höhe von 973 302 N$ für die lebenswichtige Sauerstoffversorgung der Corona-Patienten überreicht. „Diese Spende...

Namibia von der roten Liste gestrichen

vor 4 tagen - 11 Oktober 2021 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/km) – Namibia befindet sich ab heute nicht mehr auf der roten Liste, mit der Großbritannien Länder aufgrund der Corona-Pandemie als gefährlich einstuft. Das...

Recht auf Gesundheit vernachlässigt

1 woche her - 07 Oktober 2021 | Gesundheit

Claudia ReiterWindhoek Der Direktor des Gesundheitsministeriums, Ben Nangombe, hat einem Bericht von „Amnesty International“ widersprochen, in dem eine Diskriminierung gegen die San vorgeworfen wird.„Die um...

Toilette für informelle Siedlung

1 woche her - 07 Oktober 2021 | Gesundheit

Um Namibia in seinen Bemühungen zur Formalisierung von informellen Siedlungen zu unterstützen, hat der Development Workshop of Namibia (DWN) in Otjiwarongo eine Toilette und eine...

PEPFAR erhöht sein Budget

1 woche her - 07 Oktober 2021 | Gesundheit

Von Katharina Moser,Windhoek Seit über 18 Jahren unterstützen die USA Namibia im Kampf gegen HIV/AIDS im Rahmen der Partnerschaft PEPFAR („U.S. President's Emergency Plan for...

Mehr Aufklärung über HIV gefordert

1 woche her - 05 Oktober 2021 | Gesundheit

Windhoek/Swakopmund (Nampa/led) - Die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) hat Namiba dazu aufgefordert, für mehr sexuelle Aufklärung in der Gesellschaft...

Zwangsimpfung für die Armee angekündigt

1 woche her - 05 Oktober 2021 | Gesundheit

Windhoek (ot/cr) - Angehörige der namibischen Streitkräfte (NDF) müssen sich nach einer Anordnung des Verteidigung Chefs, Martin Pinehas, zwingend gegen COVID-19 impfen lassen. Pinehas sagte,...