26 Juli 2021 | Polizei & Gericht

GBV-Aktionsplan vorgestellt

Namibische Polizei setzt sich Ziele: „Jeder verdient es, frei von Gewalt zu leben“

Geschlechtsspezifische Gewalt ist und bleibt in Namibia ein weitläufiges Problem. Die namibische Polizei hat nun einen nationalen Aktionsplan im Kampf gegen die geschlechtsspezifische Gewalt vorgestellt.

Claudia Reiter

Windhoek

Die namibische Polizei (NamPol) hat am Freitag ihren nationalen Aktionsplan gegen geschlechtsspezifische Gewalt (GBV) vorgestellt. Dieser zielt darauf ab, die polizeilichen Bemühungen zu verstärken, die Reaktionsfähigkeit zu verbessern, Ermittlungen zu beschleunigen und kooperative Interventionen zu verstärken.

Bei der Vorstellung des Aktionsplans im Polizeipräsidium sagte die stellvertretende Generalinspektorin für Verwaltung, Anna-Marie Nainda, dass die Regierung es für richtig halte, alle Ämter, Ministerien und Behörden anzuweisen, im Kampf gegen GBV zusammenzuarbeiten und ein Bewusstsein dafür zu schaffen.

Nach dem Motto: „Jeder verdient es, frei von Gewalt zu leben“, basiert der Plan auf sechs Zielen: i) Das Engagement, die Unterstützung und die Zusammenarbeit aller Beteiligten sicherzustellen und die Öffentlichkeit durch Bildungsprogramme zu erreichen; ii) die Öffentlichkeit für GBV zu sensibilisieren, daran zu erinnern und aufzuklären sowie zu beraten, wo man Hilfe und Unterstützung bekommt; iii) Verstärkung aktueller Aktionen und Kampagnen wie bspw. Schulbesuche durch die #Keep-Me-Safe-Kampagne; iv) den Wert der angebotenen Nampol-Dienstleistungen erhöhen (z. B. die Kundenbetreuung im Umgang mit der Öffentlichkeit); v) die Bemühung, jederzeit proaktiv zu sein und nicht reaktiv auf Verbrechensberichte zu reagieren; und vi) die Verbesserung der Art und Weise, wie Operationen von der Vorbeugung bis zur Untersuchung/Abschluss durchgeführt werden.

Laut der polizeilichen Statistik wurden im Geschäftsjahr 2019/20 über 5427 GBV-bezogene Fälle aufgezeichnet, im Vergleich zu 2643 im Geschäftsjahr 2020/2021. Die Statistik scheint allerdings fehlerhaft, denn die angegebenen Zahlen ergeben im Geschäftsjahr 2020/2021 eine Summe von 4410 und nicht 2643 wie in der Polizeitabelle angegeben. Auf Nachfrage gab die Polizeisprecherin, Kauna Shikwambi, bekannt, dass die Fälle sich drastisch verringert hätten. Es müsse sich ein Tippfehler seitens der Polizei eingeschlichen haben, aber es kam keine formelle Korrektion.

Nainda fügte hinzu, dass der Aktionsplan auch die Anzahl der GBV-Aufklärungsmaßnahmen, die jeden Monat und jedes Quartal durchgeführt werden sollen sowie die Anzahl der Einsätze, die in jeder Region durchgeführt werden sollen, festlegen wird. Dasselbe gilt für die monatlichen und vierteljährlichen Schulungen sowie die Anzahl Polizisten, die jedes Quartal für GBV-Untersuchungen geschult werden sollen. Ferner soll ein prozentuelles Ziel für abgeschlossene Untersuchungen festgelegt werden.

Sie fügte hinzu, dass das Büro des Generalinspekteurs Monatsberichte zur Überwachung und Bewertung des Aktionsplans erwarten wird. Damit soll sichergestellt werden, dass der Plan seinen beabsichtigten Zweck erfüllt und auch die Lücken sofort geschlossen werden, sobald sie identifiziert worden sind.

Gleiche Nachricht

 

Polizeifahrzeug in Wilderei verwickelt – Rindfleisch aufgeladen und verfrachtet

vor 17 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) - Ein namibischer Polizeiwagen wurde von einer Überwachungskamera erfasst, als die Fahrer des Wagens schwarz geschlachtetes Rindfleisch am Straßenrand östlich von Windhoek in...

Arbeiter klagen für Entschädigung

vor 17 stunden | Polizei & Gericht

Windhoek (krk/sno) – Von den ungefähr 640 ehemaligen Arbeitern der staatlichen und nun bankrotten Luftfahrtgesellschaft Air Namibia haben rund 250 Ehemalige, die offenbar nie ihre...

Vergewaltigungsfall wird verwiesen

vor 1 tag - 19 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Windhoek (NMH/sno) - Der Prozess um den 27-jährigen Glenn Clifford Leister, der beschuldigt wird, ein 15-jähriges Mädchen im Swakopmund Rest Camp (Bungalows), vergewaltig zu haben,...

Florin beantragt erneut Kaution

vor 2 tagen - 18 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (sno) - Lokalen Medienberichten ist zu entnehmen, dass der zu lebenslanger Haft verurteilte Thomas Florin, der 1998 für den grausamen Mord an seiner...

Autounfälle mit Polizeifahrzeugen nehmen zu

vor 2 tagen - 18 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Windhoek (Nampa/cr) • Der namibischen Polizei (NamPol) wurden zwischen April und August dieses Jahres 115 Fälle von Verkehrsunfällen, aus eigenen Reihen, mit involvierten Polizeifahrzeugen gemeldet....

Urteilsverkündung steht bevor

vor 5 tagen - 15 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (krk/sno) - Der mutmaßliche Pädophiler, der beschuldigt wird, etwa 30 Jungen vergewaltigt und/oder sexuell genötigt zu haben, erschien am Mittwoch vor dem Windhoeker Magistratsgericht....

Delgado-Lühl: Innenministerium wartet auf Gründe

vor 5 tagen - 15 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (km) - Das Innenministerium hat sich zur Gerichtsentscheidung geäußert, die es anweist, dem zweijährigen Yona Delgado-Lühl umgehend die Staatsbürgerschaft auszustellen. Man werde zunächst abwarten,...

Meilenstein: Delgado-Lühl-Sohn erhält Staatsbürgerschaft

vor 6 tagen - 14 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Von Jana-Mari Smith und Katharina Moser, WindhoekIn einer Präzedenzentscheidung hat das Windhoeker Obergericht dem zweijährigen Yona Delgado-Lühl die namibische Staatsbürgerschaft zugesprochen. Dies stellt einen Meilenstein...

Neue Dienstwagen an Polizei übergeben

1 woche her - 13 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (cr) • Die Straßenverwaltungsbehörde (Road Fund Administration, RFA) übergab am Montag elf Volkswagen Polo GTI, sechs Toyota Corolla und drei Toyota Hilux Single Cab...

Drei oberste Richter stellen sich hinter Delgado

1 woche her - 13 Oktober 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (jms/km) - Bei der Berufungsverhandlung vor dem Obersten Gericht haben sich drei der höchsten Richter Namibias im Fall Lühl-Delgado hinter Guillermo Delgado gestellt und...