31 Januar 2018 | Lokales

Furcht vor Dürre wächst

Windhoek (ms) - Nachdem Meteorologen für die SADC-Region generell und Namibia speziell eine durchschnittliche bis überdurchschnittliche Regensaison vorhergesagt hatten, werden nun zunehmend Zweifel an dieser Prognose laut.

So weisen viele Klimaforscher darauf hin, dass das La-Niña-Phänomen, bei dem sich Wasser im Westpazifik überdurchschnittlich erwärmt und das in der Regel zu erhöhten Niederschlägen im südlichen Afrika führt, sein Zenit überschritten habe. Ob diese Entwicklung zu einem, meist mit Dürre im afrikanischen Subkontinent verbundenen El-Niño-Ereignis führen wird, vermögen die Fachleute bisher nicht abschließend vorherzusagen.

Ihre unter anderem im „Famine Early Warning Systems Network (FEWS NET) gebündelten Erkenntnisse lassen jedoch zumindest darauf schließen, dass die positiven Prognosen des Vorjahres für die vergangenen drei Jahren unzutreffend waren. So heißt es in dem aktuellen Bericht, die Niederschläge im südlichen Afrika seien seit November 2017 stark unterdurchschnittlich gewesen, weshalb der „Feuchtigkeits-Defizit“ in den meisten Ländern der Region stark zu- und die Vegetation deutlich abgenommen habe.

Diese Tendenz werde durch stark überdurchschnittliche Temperaturen potenziert, die vermutlich über den Monat Januar hinaus andauern würden und zur weit verbreiteten Furcht vor einer weiteren Dürre in Ländern des Subkontinents geführt hätten. Außerdem habe die Verzögerung des Regens erneut die Gefahr möglicher Missernten ins öffentliche Bewusstsein gerückt.

Gleiche Nachricht

 

Forum-Gründung mit vollem Programm

vor 10 stunden | Lokales

Windhoek/Swakopmund (hf) – Interessenten des anvisierten Forums Deutschsprachiger Namibier (FDN) treffen am Gründungsabend der Körperschaft ein volles Programm an. Sie sind bei der ersten Vorstandswahl,...

Wasserversorgung unterbrochen

vor 10 stunden | Lokales

Windhoek/Rundu (NMH/sb) • Rundu wird laut Aussagen zahlreicher Einwohner derzeit mit einer Wasserknappheit konfrontiert. Mehrere Stadtteile seien in den vergangenen Tagen nicht mit Wasser versorgt...

Abschied über der Namib-Wüste

vor 10 stunden | Lokales

Swakopmund (AZ) – Als Zeichen des Respekts und im Einklang mit den Wünschen des zu Jahresbeginn verstorbenen Hans Burkhardt haben mehrere hiesige Fallschirmspringer kürzlich seine...

Debmarine spendet PCR-Testgerät

vor 10 stunden | Lokales

Debmarine Namibia hat eine Maschine für PCR-Diagnosen gespendet, um das Land im Kampf gegen Corona zu unterstützen. Somit gibt es nun an der Universität von...

Hundefutter durch Schulprojekt gesponsert

vor 10 stunden | Lokales

Vier Neuntklässler der „Windhoek Afrikaanse Privaatskool“ sammelten im Rahmen ihres Schulprojekts Geld und Hundefutter für die Nyime- Anti-Wilderei-Einheit. Nyime ist ein privates Strafverfolgungsunternehmen, das 2003...

Allrad-Truck für Pensionsfonds

vor 2 tagen - 19 April 2021 | Lokales

Windhoek (cr) • Der namibische Pensionsfonds für Staatsangestellte (GIPF) freut sich, den Start seines Allrad-LKWs „Pension on Wheels“ bekannt zu geben. Der Truck ist ein...

Unterstützung für ganz besondere Kinder

vor 2 tagen - 19 April 2021 | Lokales

Von Katharina MoserWindhoekAls ein Mädchen anfängt zu weinen, nimmt Michelle Zeelie sie liebevoll an der Hand. „Manchmal hat sie starke Schmerzen“, sagt sie entschuldigend. Zeelie...

Hoffnung für Paula & Maya – LGBTQ+-Verbände vereinen sich

vor 5 tagen - 16 April 2021 | Lokales

Die LGBTQ+-Gemeinschaft (Lesbian Gay Bisexual Transgender Queer+) in Namibia hat sich am gestrigen Donnerstag in einer Presseerklärung der „Namibian Equal Rights Movement“ (NERM) solidarisch hinter...

Vor 50 Jahren

vor 5 tagen - 15 April 2021 | Lokales

EIN LECK IN DER SWAKOPTALSPERREWindhoek - An der Swakoptalsperre hat sich eine Leckstelle gebildet. Das wurde heute Vormittag von C. T. Truebody, dem stellvertetenden Direktor...

Nahrungsmittelhilfe für Swakop

vor 6 tagen - 15 April 2021 | Lokales

Swakopmund (er) • Swakopmund hat als eine von wenigen Städten in Namibia eine eigene Initiative zur Nahrungsmittelhilfe eingeleitet. Besonders Einwohner, die von der Coronakrise stark...