09 Mai 2019 | Lokales

Erste Details zu Dürrehilfe

Windhoek (ms) – Das Landwirtschaftsministerium hat zusätzliche Details zu dem von der Regierung aufgelegten Dürre-Hilfsprogramm bekanntgegeben und dabei konkrete Beträge genannt, die für einzelne Teilbereiche der Hilfsmaßnahme vorgesehen sind.

In einer entsprechenden Presseerklärung weist der zuständige Direktor Percy Misika darauf hin, dass von den veranschlagten 572 Millionen N$ rund 90 Millionen N$ für Nahrungsmittelhilfe reserviert seien. Ferner seien 36 Millionen N$ dafür eingeplant, diese Nahrungsmittelhilfe zu Bedürftigen zu transportieren bzw. zwischenzulagern. Parallel dazu sollten besonders betroffene Gebiete per Tanklaster mit Wasser versorgt werden, wofür eine Summe von 10 Millionen N$ bewilligt worden sei. Darüber hinaus stünden 11,4 Millionen bereit, um zusätzliche Bohrlöcher zu schlagen, bzw. bereits existierende zu rehabilitieren.

Misika zufolge habe die Regierung ferner 31,3 Millionen N$ für „Vermarktungsinitiativen“ bewilligt über die Farmer subventioniert werden sollten, die ihre Rinder, Schafe und Ziegen in bessere Weidegebiete verfrachten bzw. von anderswo Futter für ihr Vieh anfahren müssten. Außerdem sei ein Betrag von 254 Millionen für den Zweck bewilligt worden, Lecke und Futter für Vieh zu erwerben und zu verteilen.

Gleiche Nachricht

 

Hopwood: Zuverlässige Information ist keine Selbstverständlichkeit

vor 2 tagen - 14 Juni 2019 | Lokales

Windhoek (cev) – In einer Welt, in der Fakten und Wahrheit an Bedeutung zu verlieren scheinen, wird zuverlässige Information immer mehr zur Mangelware. Aufgrund dieser...

Erste Anlaufstelle: das Endmontagewerk in Walvis Bay

vor 3 tagen - 13 Juni 2019 | Lokales

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Der Gouverneur der Erongo-Region, Cleophas Mutjavikua, ist über eine Anordnung des Finanzministeriums erfreut, wonach sich öffentliche Einrichtungen beim Kauf von Neuwagen...

Hütte beim Avis-Damm abgebrannt

vor 5 tagen - 11 Juni 2019 | Lokales

Eine Hütte des Sicherheitspersonals beim Windhoeker Avis-Damm einem Feuer zum Opfer gefallen, auf das die AZ am Freitag hingewiesen wurde. Vermutlich hat es sich um...

„Entsalzung ist kein Luxus mehr“

1 woche her - 07 Juni 2019 | Lokales

Von Erwin LeuschnerSwakopmund Namibier sollen sich die Hand reichen und damit aufhören sich gegenseitig Schuld zuzuweisen. Dazu rief der Gouverneur der Erongo-Region, Cleophas Mutjavikua, erneut...

Lions Club Swakopmund feiert 60. Bestehen – Wir gratulieren!

1 woche her - 07 Juni 2019 | Lokales

Der Lions Club Swakopmund ist als Instanz nicht mehr aus der Küstenstadt wegzudenken. In seiner 60 Jahre langen Geschichte hat er einen großen Beitrag zur...

„Drama-Lizenz bringt nichts“

1 woche her - 06 Juni 2019 | Lokales

Von Frank SteffenWindhoekBei ihrem kürzlich stattgefundenen Besuch in Windhoek hob Govender den Seiltanz hervor, den der Investigativ-Journalismus abverlangt: „Ich möchte zumindest immer etwas Schriftliches auf...

Milch und Brot bald vor der Haustür

1 woche her - 06 Juni 2019 | Lokales

Von Eberhard Hofmann Windhoek/Elisenheim Erdbewegung und Bautätigkeit für den von den Entwicklern Trustco schon lange versprochenen Ladenkomplex haben im März dieses Jahres begonnen. Der zeremonielle...

Wasserpreis steigt erneut

1 woche her - 05 Juni 2019 | Lokales

Swakopmund (er) – Der Swakopmunder Basistarif für Trinkwasser wurde zum zweiten Mal binnen kurzer Zeit angehoben. Der Anstieg in Höhe von 96 namibische Cent ist...

Industriegebiet geplant

1 woche her - 05 Juni 2019 | Lokales

Swakopmund (er) • In der Nähe von Nonidas soll ein neues Industriegebiet für Swakopmund entstehen, etwa zehn Kilometer östlich des Stadtkerns. Einen entsprechenden Antrag für...

Nahrungssicherung im SADC-Fokus

1 woche her - 04 Juni 2019 | Lokales

Windhoek (cev) – Zurzeit findet in Windhoek ein Treffen der SADC-Minister statt, das sich auf regionaler Ebene mit dem Thema Nahrungsmittelsicherheit und den verbundenen Strategien...