01 August 2018 | Meinung & Kommentare

Eine Spende für oft Vergessene

Dieser Spende gebührt große Anerkennung: Die Stiftung zur Leseförderung hat vergangene Woche der Windhoeker Justizvollzugsanstalt 20 Computer übergeben. Die PCs werden den Insassen die Möglichkeit bieten, sich selbst zu bilden und besser auf ihre Resozialisierung vorzubereiten.

Häftlinge stehen aus ganz offensichtlichen Gründen am Rande der Gesellschaft. Schließlich handelt es sich um Personen, die gemäß eines richterlichen Urteils eine Straftat begangen haben, dafür büßen müssen und somit bewusst ausgegrenzt werden. Das Justizsystem ist dafür geschaffen, im Zuge der Gerechtigkeit Verurteilte zu bestrafen, die durch ihr Handeln ihr Recht auf Freiheit (zumindest teilweise) aufgeben müssen. Das heißt aber nicht, dass diese Personen in Vergessenheit geraten dürfen.

Die gesellschaftliche Verantwortung gegenüber Verbrechern endet nicht mit dem Schuldspruch oder der Strafmaßverkündung. Denn in einem Rechtsstaat wird nicht jeder Verurteilte über den gleichen Kamm geschert; hier werden Kriminelle nicht einfach in den Kerker gesperrt und der Schlüssel weggeworfen – denn nur weil einem das Recht auf Freiheit genommen wird, heißt das nicht, dass andere Menschenrechte aufgegeben werden.

Zyniker stellen oft in den Raum, dass Sträflinge sich glücklich schätzen sollten, auf Staatskosten verpflegt zu werden. Das ist allerdings eine übermäßige Vereinfachung der Umstände und vielen Schicksale, mit denen die Justiz in Kontakt kommt. Oft wird vergessen, was für ein sozioökonomischer Schaden den Strafvollzug begleitet, wenn Familien auseinandergerissen, Existenzen an den Abgrund gebracht und Zukünfte ihrem Ende geweiht werden.

Daher muss der Strafvollzug mit entsprechenden Resozialisierungsmaßnahmen einhergehen, damit aus Verbrechern (wieder) produktive Mitglieder der Gesellschaft werden, damit nächste Generationen besser heranwachsen können und damit der Teufelskreis aus Armut und Kriminalität eingedämmt werden kann. Und dabei spielt der Zugang zu Bildung eine wesentliche Rolle.

Clemens von Alten

Gleiche Nachricht

 

Ausweg aus Sackgasse gesucht

vor 4 tagen - 20 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

In einer Naturkatastrophe wie Überschwemmung oder bei Vulkanausbruch kann der Mensch auf der Flucht sich selbst und bestenfalls ein wenig Hab und Gut retten. In...

Ist der Ruf erst ruiniert…

vor 5 tagen - 19 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Mehr als dreißig Jahre lang hat sich Namibia als einzigartiges Umweltschutzland feiern lassen. Zu jeder Gelegenheit wurde betont, dass der in der namibischen Verfassung...

Öl-Lobby hat Staat im Griff

1 woche her - 14 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Eine Staatszeitung plapperte dem Swapo-Hinterbänkler Tjekero Tweya alles nach, was dieser ihr als Vorsitzender des Ständigen Parlamentarischen Ausschusses für Natürliche Ressourcen mundgerecht verabreichte. Trotzdem...

Wir alle investieren in Bergbau

1 woche her - 12 Oktober 2021 | Meinung & Kommentare

Auf der Internetseite von “Miningscout: Bergbauwissen für smarte Anleger” ist ein Artikel mit dem Titel „Entstehung einer Mine - Von der Exploration bis zum Abbau“...

Staat zeigt kein Rückgrat

vor 1 monat - 23 September 2021 | Meinung & Kommentare

Die OvaHerero und Nama sowie die mitlaufenden Oppositionsparteien haben in dem Streit um das Genozid-Grundsatzabkommen nichts zu verlieren. Erstgenannte versuchen verständlicherweise eine hohe Wiedergutmachung durchzusetzen...

EU macht Namibia & Afrika was vor

vor 1 monat - 22 September 2021 | Meinung & Kommentare

Im Juli hatte die AZ auf den Umstand gewiesen, dass die EU den afrikanischen Ländern erklärt hatte, welche Vakzine von ihr akzeptiert worden waren, diese...

Ungeniertes Anspruchsdenken

vor 1 monat - 09 September 2021 | Meinung & Kommentare

Am vergangenen Montag zitierte eine namibische Tageszeitung die Pressesprecherin der SWAPO-Partei, Hilma Nicanor: „Wir haben nicht die Apartheid bekämpft nur um arm zu bleiben.“ Dadurch...

Heldentag verliert an Relevanz

vor 1 monat - 30 August 2021 | Meinung & Kommentare

Ein Held entspricht normalerweise den Vorgaben der jeweiligen Kultur und somit verwundert es heute gar keinen mehr, dass die heroischen Fähigkeiten nicht unbedingt nur körperlicher...

Schleichende Hoffnungslosigkeit

vor 1 monat - 25 August 2021 | Meinung & Kommentare

Es besteht kein Zweifel daran, dass die psychischen Auswirkungen der Pandemie weitaus gravierender sind als bisher angenommen. Viele Menschen versuchen noch mit der sogenannten „neuen...

Aller Sport gehört gefördert

vor 2 monaten - 18 August 2021 | Meinung & Kommentare

Bisher galt Frankie Fredericks mit seinen Leistungen in der Leichtathletik - allein acht Medaillen auf den Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften - in Namibia mit Abstand...