24 März 2016 | Bildung

Eine schon lange währende Partnerschaft

Windhoek (lke). Die Partnerschaft ist schon älter als viele Schüler, die jedes Jahr an dem Austauschprojekt teilnehmen. Denn bereits seit 22 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen der Quelle-Gesamtschule Bielefeld und der Ella-Du-Plessis-Schule in Windhoek-Khomasdal. „Wir sind gerne hier und man merkt, dass die Ella-Du-Plessis-Schule eine Schule mit Herz ist“, sagt Walter Scherer, der in Bielefeld lehrt und das Projekt betreut.

Er landete am 5. März mit seinen Schülern und zwei Kollegen in Windhoek und in den drei Wochen waren die Deutschen keinesfalls untätig. Beispielsweise packten deutsche und namibische Schüler zusammen mit an und strichen den „German-Language“-Raum der Ella-Schule. Für den deutschen Schüler Niklas Klee war das eine tolle Erfahrung, wie er der WAZon erzählt: „Wir haben sechs Stunden lang gestrichen und jeder hat mitgeholfen, das war super“, sagt er. Besonders froh über den neuen Raum ist Julia Eder, die für ein halbes Jahr an der Ella-Du-Plessis-Schule Deutsch unterrichtet – in dem Raum, der jetzt im neuen Glanz erstrahlt. Neben Renovierungsarbeiten fördert der Austausch auch das sogenannte „Eyesight“-Projekt. Eine Augenärztin untersuchte 200 namibische Schüler und viele davon bekamen Brillen gespendet, damit sie auch erkennen können, was auf der Tafel steht.

Da in der Ella-Du-Plessis-Schule Deutsch als Fremdsprache gelehrt wird, sind momentan auch noch 800 Lehrbücher auf dem Weg nach Namibia. Darüber freut sich vor allem Nandu Kachana von der Schule in Khomasdal: „Wir schätzen die Partnerschaft sehr und freuen uns über die Zuwendung, die uns die deutsche Schule entgegen bringt“. Die namibischen Schüler sind da ganz ihrer Meinung. Es sei nämlich ein Hand-in-Hand-Projekt. Die deutschen Schüler helfen in der Schule und die namibischen Schüler bringen den Gästen die Kultur ihres Landes näher. Die namibische Schülerin Hope schrieb eine Abschiedsrede, um den deutschen Schülern alles Gute zu wünschen. „Ich möchte, dass das Projekt nie endet und es für immer bestehen bleibt“, sagte sie mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Bis zum endgültigen Abschied dauert es aber noch ein bißchen. Erst am 31. März fliegen die deutschen Gäste wieder zurück nach Hause. Bis dahin heißt es also noch: Sonne tanken und weiter das Abenteuer Namibia erleben.

Gleiche Nachricht

 

Gebühren an Staatsschulen nicht verpflichtend

vor 15 stunden | Bildung

Windhoek/Blouwes (Nampa/sb) • Staatsschulen, die Eltern zur Zahlung von Schulgebühren verpflichten, tun dies illegaler Weise, da die Regierung allen Schulen Mittel aus Steuergeldern zur Verfügung...

Unter Zugzwang: Winterschulferien vorverlegt

vor 3 tagen - 18 Juni 2021 | Bildung

Windhoek (NMH/sb) • Das Bildungsministerium hat in dieser Woche die Änderungen angekündigt, von denen die Schulen aufgrund der derzeitigen Corona-Situation im Land betroffen sind. Laut...

„Kindergärten sind wichtig“

vor 4 tagen - 17 Juni 2021 | Bildung

Swakopmund/Windhoek (er) - Alle Zentren der frühkindlichen Entwicklung (ECD), darunter besonders Kindergärten, müssen den Präsenzunterricht von heute bis morgen unterlassen, wenn sie sich auf einem...

NANSO: Sofortige Schulschließung gefordert

vor 5 tagen - 16 Juni 2021 | Bildung

Windhoek (Nampa/sb) - Die namibische Studentenorganisation (NANSO) fordert mit sofortiger Wirkung die Schließung aller Schulen, da die Bildungseinrichtungen zu Brutstätten von COVID-19 geworden seien. Das...

Online-Unterricht bei NUST

1 woche her - 11 Juni 2021 | Bildung

Windhoek (sb) - Die Namibische Universität für Wissenschaft und Technik (NUST)hat mit sofortiger Wirkung jeglichen Präsenzunterricht ausgesetzt und ist vorerst zum Online-Unterricht übergegangen. Grund dafür...

„Kinder in Schulen sicher“

1 woche her - 10 Juni 2021 | Bildung

Windhoek (Nampa/sb) - Trotz steigender COVID-19-Fälle, die in Schulen gemeldet werden, sind die Kinder in den Bildungseinrichtungen sicherer als Zuhause. So die Aussage der...

Digital Kits für junge Namibier

vor 2 wochen - 02 Juni 2021 | Bildung

Von Katharina MoserWindhoekGestern hat die Initiative StartUp Namibia ein neues Projekt gestartet, das die digitalen Kompetenzen junger Erwachsener in Namibia fördern soll. Das Programm, das...

Falschmeldung in Umlauf gebracht

vor 2 wochen - 02 Juni 2021 | Bildung

Windhoek (sb) - Das Bildungsministerium gab gestern bekannt, dass in sozialen Netzwerken derzeit ein Schreiben die Runde macht, dessen Absender fälschlicherweise als das Ministerium angegeben...

Old Mutual investiert in Lehrer

vor 3 wochen - 31 Mai 2021 | Bildung

Windhoek (sno) - Das Versicherungsunternehmen Old Mutual möchte über die nächsten drei Jahre insgesamt 900 000 Namibia Dollar (N$) in die Ausbildung von staatlichen Schulleitern...

Edulution weiter unterstützt

vor 3 wochen - 28 Mai 2021 | Bildung

Die First National Bank (FNB) hat die Bildungsinitiative Edulution weiter mit 150 000 N$ für das laufende Jahr unterstützt. Das Programm ermöglicht Grundschürn Förderunterricht in...