08 Juli 2020 | Meinung & Kommentare

Diese Krankheit ist kein Witz

Am Montagnachmittag erklärte Präsident Hage Geingob: „Diese Krankheit ist kein Witz - diese Krankheit ist schlimm. Millionen sterben daran.“ Recht hat er, und darum sollte er (immer) mit Fakten aufwarten. Angefangen bei der in den Raum gestellten Feststellung, dass die Krankheit „Millionen“ das Leben kosten würde. Denn 12 Stunden später stand die offizielle Zahl der weltweit infolge der COVID-19-Pandemie verstorbenen Menschen auf knapp 537000 Menschen - Namibia steht bisher weiterhin auf null.

Mit solch unwahrer Feststellung stellt der Präsident alle weiteren Bemerkungen und Entschlüsse in Frage. Darum nehmen die Kritiker und Gegner des Lockdowns in Namibia ständig zu. Die Regierung trifft zwar keine Schuld am Corona-Virus, doch lässt sie zu viele Fragen unbeantwortet!

Warum wurde Montag nur einem Patienten der Aufenthalt in der Privatklinik gewährt und den anderen nicht? Wie steht es wirklich um die Quarantänestationen - wie wäre es mit Fotos von diesen Einrichtungen (Garagen)? Warum wurden im März die Passagiere eines Fluges ohne Register ins Land gelassen? Etwa weil Passagiere mit Justizhintergrund dabei waren? Ja oder Nein zur Maske, und warum an erster Stelle? Funktionieren die Testgeräte aus China nun oder nicht? Was ist an der Behauptung dran, dass „einige Infizierte“ an einer einfachen Grippe leiden? Wie konnten Infizierte aus Walvis Bay nach Mariental reisen? Wie will die Regierung ihre Einwohner davon überzeugen, dass das Land noch Zukunftsperspektiven bietet? Werden wir künftig alle zu Milch(Steuer)-Kühen?

Außer der (unregelmäßigen) Erklärung der Anzahl Erkrankungen können Namibier nicht mit konkreten und wissenschaftlich-grundierten Angaben seitens des Staates rechnen. Stattdessen gibt es drakonisch eingeführte „Instruktionen“ an mündige Erwachsene, was sie zu tun und zu lassen haben. Dann muss die Regierung die Skepsis in Kauf nehmen, mit der man ihren schon öfter als falsch erwiesenen Entschlüssen begegnet. Das alles ist in der Tat kein Witz mehr!

Frank Steffen

Tags: Kommentar, Opinion, Windhoek, Namibia, COVID-19, Lockdown, Fakten, Tatsachen, Witz, Geingob, Präsident

Gleiche Nachricht

 

Vorschnelle Kritik statt Dank

vor 1 tag - 26 Januar 2021 | Meinung & Kommentare

„Schlager-Konzert in Namibia mit 50 Fans - trotz Corona“, hieß es gestern in der Bild-Zeitung. Was in anderen Ländern kaum denkbar ist, wird in Namibia...

Gewerkschaft oder Blutsauger?

vor 6 tagen - 21 Januar 2021 | Meinung & Kommentare

Seit Juli 2008 droht die Namibische Gewerkschaft der Nahrungs- und Genussmittelindustrie (Namibian Food and Allied Workers Union, NAFAU) den hiesigen Niederlassungen der südafrikanischen Geschäftskette Shoprite...

Wechselseitig vom Atlantik bis in die Auasberge

vor 6 tagen - 21 Januar 2021 | Meinung & Kommentare

Es gibt Zeiten, in denen sich Sehnsucht und Verlangen der Küstenbewohner einerseits und Verlangen und Sehnsucht der Inländer andererseits ins Gegenteil verkehren. Wenn Inländer...

Skrupellose Jagd nach Öl

1 woche her - 20 Januar 2021 | Meinung & Kommentare

Seit mehr als zwei Jahren regen sich namibische Einwohner berechtigt über „Chinesen“ auf, die unser wertvolles Rosenholz im Nordosten Namibias abholzen und nach Asien ausführen....

Korruption ist eben doch endemisch

1 woche her - 15 Januar 2021 | Meinung & Kommentare

Der Wahrig erklärt das Wort Korruption wie folgt: „ Bestechung, Bestechlichkeit, moralischer Verfall (innerhalb der Partei).“ Endemisch wird als „einheimisch“ sowie „in bestimmten Gebieten ständig...

Zerreißprobe unter zwei Hüten

vor 2 wochen - 07 Januar 2021 | Meinung & Kommentare

Job Amupanda trägt nun zwei Hüte. Aus der Opposition einstimmig als Bürgermeister der Stadt Windhoek gewählt lehnt er die goldene Amtskette der Stadt ab,...

Geingobs schillernde Neujahrsrede

vor 3 wochen - 04 Januar 2021 | Meinung & Kommentare

Zum Jahreswechsel hält das Land kurz den Atem an. Zur Atempause gehört die Neujahrsrede des Staatsoberhaupts. Sein Mandat ist den Wahlen 2019 und deutlich noch...

Neuer City-Besen Amupanda

vor 1 monat - 23 Dezember 2020 | Meinung & Kommentare

Job Amupanda, 33, hat als neuer Bürgermeister der Hauptstadt am Montag seine erste Jahresrede vorgetragen, die er nach den kommunalen Statuten zur Rechenschaft zu halten...

Staat mischt im Solarspiel mit

vor 1 monat - 21 Dezember 2020 | Meinung & Kommentare

In einer Studie aus dem Jahr 2000 nahm der Staat über das Ministerium für Bergbau und Energie Stellung zu dem Prinzip, dass ein Zentraleinkäufer (Single...

Konsequenzen sind jetzt gefragt

vor 1 monat - 16 Dezember 2020 | Meinung & Kommentare

Seit Jahren senden Leser Fotos an die Zeitungen in Namibia und beschweren sich über den Zustand der Nationalparks. Angefangen bei Eingangstoren, wo der Dreck in...