12 März 2002 | Natur & Umwelt

Der "weißen Dame" nachstellen

Zwei junge Wissenschaftler stehen in den Dünen von Gobabeb am Kuiseb vor einem Rätsel. Klaus Birkhofer aus Deutschland und Thomas Noergaard aus Dänemark wollen in monatelanger Beobachtung dem inneren Kompass der weißen Dünenspinne - Dancing White Lady - auf die Spur kommen.

Die männliche weiße Spinne zeigt bei ihrer Jagd und bei der Suche nach einem anmutigen Weibchen ein Territorialverhalten, das die Wissenschaftler sich immer noch nicht erklären können. Um Beistand bei der Suche nach glaubwürdigen Antworten heranzuholen, hat der Gobabeber Ökologe Dr. Joh Henschel Signale aus der Wüste Namib in die Welt der Entomologen und der Spinnenforscher ausgesandt, worauf Birkhofer und Noergaard ihr Interesse anmeldeten.


Klaus Birkhofer geht vier Monale lang jeden Morgen um 6.30 Uhr auf die Dünen hinaus, um anhand der frischen Nachtspuren der Spinne die Größe ihres Territoriums und damit verwandtes Verhalten auszuwerten. Diese Arbeit hält ihn fünf Monate am Kuiseb fest, worauf noch drei Monate in Deutschland zur Fertigstellung einer Magisterarbeit folgen.


Thomas Noergaard will seit September 2001 das Geheimnis der nächtlichen Orientierung der männlichen Spinne ergründen. So macht sich das Insekt zum Beispiel in mondloser Nacht auf die Suche nach einem Weibchen und entfernt sich dabei mehrere hundert Meter im unbestimmten Zickzack-Kurs über unmarkierten Dünenflächen von seiner heimatlichen Erdröhre. Wird die männliche Spinne fündig, findet die Paarung statt, wonach der nächtliche Freier schnurstracks und gradlinig direkt zu seinem Nest zurückkehrt.


"Wie kriegt er das bloß ohne Landmarken fertig?", will Noergaard wissen. Zunächst hat er die männlichen Spuren gemessen, die Entfernung und die Richtung zum heimatlichen Nest aufgearbeitet. Zur Zeit weiß er soviel, dass die Spinne einige ihrer vier Augenpaare zur Jagd benutzt und andere zur Orientierung. Dazu hat er dem beobachteten Krabbeltier vorübergehend bestimmte Augenpaare zugeklebt.


Der Deutsche Akademische Austauschdienst, DAAD, und die Professoren der Universitäten Mainz und Zürch sind an diesem Forschungsauftrag beteiligt.

Gleiche Nachricht

 

Neuer Jagdverband avisiert

vor 1 tag - 22 Oktober 2021 | Natur & Umwelt

Von Stefan Noechel, Windhoek In einer Pressemitteilung gab der bekannte Großwildjäger und Naturphotograph, Jofie Lamprecht, bekannt, dass er einen neuen Jagdverband gründen...

GIZ veranstaltet Training für Kleinfarmer

vor 1 tag - 22 Oktober 2021 | Natur & Umwelt

Rundu/Windhoek (Nampa/cr) - Die Farmer Business School (FBS) der GIZ veranstaltet eine zweiwöchige Schulung für 24 Ausbilder im ganzen Land, um die unternehmerischen Fähigkeiten von...

Pegel des Kavango-Flusses sinkt

vor 2 tagen - 21 Oktober 2021 | Natur & Umwelt

Weil es so lange nicht geregnet hat, sinkt der Pegel des Kavango-Flusses immer weiter. Dieses Foto wurde beim Dorf Kapako in der Region Kavango-Ost aufgenommen....

Angola zeichnet Ramsar-Konvention

vor 2 tagen - 21 Oktober 2021 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, Windhoek Während sich mancher Beobachter über die etwas unerwartete Meinungsänderung des Vorsitzenden des Ständigen Parlamentarischen Ausschusses für Natürliche Ressourcen, Tjekero Tweya, wundert,...

Wasserregularien umgangen

vor 3 tagen - 20 Oktober 2021 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, WindhoekDer Ständige Parlamentarische Ausschuss für Natürliche Ressourcen hatte erneut eine Vorladung des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserbau und Landreform (MAWLR) erst am Montagabend...

Drohender „Investment-Flop“

vor 4 tagen - 19 Oktober 2021 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen, Windhoek Vor knapp zehn Tagen warnte ein deutsches Investoren-Portal: „Seit BÖRSE ONLINE vor einigen Wochen an dieser Stelle vor der Aktie von...

Erneute Grasfeuer in der Nähe von Groot Aub entfacht

vor 5 tagen - 18 Oktober 2021 | Natur & Umwelt

Am vergangenen Freitag brach zwischen Rehoboth und der Wohnsiedlung Omeya ein weiteres Grasfeuer aus. Die hohen Flammen überquerten die Hauptstraße, so dass für die Verkehrsteilnehmer...

„ Bohrung ein veraltetes Glückspiel”

vor 5 tagen - 18 Oktober 2021 | Natur & Umwelt

Von Frank Steffen,WindhoekIn einem gemeinsamen Kommentar in der Washington Post haben Prinz Harry, der Herzog von Sussex und Mitbegründer der Archewell-Stiftung sowie Präsident der Organisation...

Der Schlangenflüsterer von Windhoek

1 woche her - 15 Oktober 2021 | Natur & Umwelt

Von Katharina Moser, WindhoekEs ist ein sonniger Morgen, und Theart ist, wie jeden Tag, auf dem Weg auf die Farm, wo er seine aktuellen Forschungen...

Erneuter Veldbrand in Etoscha ist „unter Kontrolle“

1 woche her - 15 Oktober 2021 | Natur & Umwelt

Swakopmund/Okaukuejo/Windhoek (er) - Der seit Dienstag wütende Veldbrand im Etoscha-Nationalpark wurde gestern unter Kontrolle gebracht. Das teilte Romeo Muyunda, Pressesprecher im Ministerium für Umwelt, Forstwirtschaft...