27 September 2021 | Wirtschaft

Debmarines Rekordschiff kommt bald an

Das weltweit größte Schiff zur Schürfung von Diamanten, das der namibischen Diamantgesellschaft Debmarine gehörige, neue AMV3, hat den Hafen von Rumänien, wo es gebaut wurde, verlassen und wird namibische Gewässer in der nächsten Woche erreichen. Das Schiff war offiziell am 18. August fertiggestellt und überreicht worden. Willy Mertens, Finanzbeauftragter von Debmarine (Foto), bezeichnete dies als einen signifikanten Meilenstein für Debmarine und Namibia. Das Schiff sei die größte jemals in der Diamantschürfung getätigte Einzelinvestition. Gebaut wurde das Schiff in zwei Jahren von der rumänischen Firma Damen Shipyards Mangalia. Es wird vom Meeresboden Diamanten aufsammeln und an Bord verarbeiten. Ganze 170 Meter lang, soll es für mindestens 30 Jahre in Betrieb sein. Erstes Ziel der Jungfernfahrt ist zunächst der Hafen von Kapstadt, Südafrika, wo die nötige Ausstattung eingebaut werden soll. Foto: Facebook

Gleiche Nachricht

 

Fuel price hike takes merry out of Xmas

vor 4 stunden | Wirtschaft

Jo-Maré Duddy – The price of petrol and diesel in Namibia will increase by 70c per litre on 1 December, bringing the total fuel price...

Investment trends in a decarbonised world

vor 22 stunden | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUEnvironmental, social and corporate governance (ESG) issues are material in determining the long run fundamentals of a business and bring about a different approach...

NSFAF in Schulden

vor 22 stunden | Wirtschaft

Studentenfonds will Kreditbuch verkaufenVon Ogone Tlhage und Katharina Moser, WindhoekIn einer weiteren Anstrengung, ihre ehemaligen Begünstigten zur Rückzahlung der Darlehen zu bewegen, erwägt der Studentenfonds...

Mangel an gesunder Ernährung

vor 22 stunden | Landwirtschaft

Von Lea DillmannWindhoek/RomDie Rede ist von einem Anteil von 0,51 Prozent der Bevölkerung in Namibia, der sich keine gesunde Ernährung leisten kann. Das betrifft immerhin...

Neustart der Passagierschifffahrt

vor 22 stunden | Wirtschaft

Swakopmund/Walvis Bay (er) — Erstmals seit Beginn der COVID-19-Pandemie hat in Walvis Bay ein Passagierschiff angelegt. Die „MS Europa“ ist seit gestern zu Besuch und...

The SEZs a key policy instrument for Nam

vor 1 tag - 25 November 2021 | Wirtschaft

ELIJAH MUKUBONDAThe Special Economic Zones (SEZs) are a key policy instrument that is deployed to ensure the attainment of economic goals as set out through...

CoW consistent with building plan approvals

vor 2 tagen - 24 November 2021 | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUIn October 2021, the City of Windhoek (CoW) approved 271 building plans valued at N$221.7 million of which 200 were additions, commercial and industrial...

Namibia in der vierten industriellen Revolution

vor 2 tagen - 24 November 2021 | Wirtschaft

Windhoek (ks) Heute Vormittag fand sich Namibias Internetführungsforum (NIGF) zum zweiten und abschließenden Tag ihrer Konferenz mit dem Namen „Vereintes Internet“ mit offenen Türen im...

Significant improvements in the mining sector

vor 3 tagen - 23 November 2021 | Wirtschaft

PHILLEPUS UUSIKUThe local mining industry underwent significant amount of investment last year in order to expand operations, implement care and maintenance and expand their life...

Log-In für alle

vor 3 tagen - 23 November 2021 | Wirtschaft

Windhoek (ks) Namibias Internetführungsforum (NIGF) traf sich gestern unter dem Motto „Vereintes Internet“ zu einer Konferenz im „Business Hive“ in Windhoek, um den Stand der...