26 Februar 2021 | Lokales

Cheetah Conservation Fund hat Weiterbildung abgeschlossen

Windhoek (jl) – Der Fonds zum Schutz der Geparden (CCF) hat seinen ersten Workshop mit Tierärzten aus Somalia erfolgreich abgeschlossen. Ziel des Trainings war es, die vor allem als Nutztierärzte arbeitenden Mediziner im Umgang mit Geparden-Nachwuchs zu schulen und zu sensibilisieren. Dies gab der CCF in einer Pressemitteilung bekannt.

Die Ärzte stammten aus Gegenden Somalias, wo das dortige Umweltministerium (MOERD) – ein Partner des CFF – junge Geparden aus illegalem Wildtierhandel oder aus Konfliktsituationen mit Farmern befreit hat.

„Die Gepardenjungen, die das MOERD befreit, kommen zu den mobilen Tierheimen des CFF. Hier werden sie medizinisch versorgt und gut ernährt. Die meisten Tiere, die dort ankommen, sind in sehr schlechtem Zustand, oft sind sie Opfer von Misshandlungen oder Unterversorgung geworden. Mit den lokalen Tierärzten zusammen können wir die Sterblichkeit dieser Tiere maßgeblich veringern“, so Dr. Laurie Marker, Gründerin und Geschäftsführerin des CFF.

Die Workshops, die der Fonds anbietet, bestehen aus Schulung und praktischen Übungen. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf dem generellen Umgang mit den Tieren, Notfallmaßnahmen und der Diagnose von Krankheiten bei unterernährten Tieren, so die Pressemitteilung. Außerdem werden die Tierärzte im Umgang mit den Wildtiergesetzen Somalilands und in Ökologie geschult.

Ein zweiter Trainingsworkshop sei bereits geplant. An ihm sollen acht Tierärzte aus Äthiopien teilnehmen. Langfristiges Ziel sei es, auf beiden Seiten der somalisch-äthiopischen Grenze ein Netzwerk aus gepardenkundigen Tierärzten aufzubauen, so die Mitteilung weiter.

Gleiche Nachricht

 

Altes Gemäuer erhält neuen Anstrich

vor 1 tag - 07 Mai 2021 | Lokales

Die Künstler Kat und Lens haben der Wand des Transformatorenhauses in der Conrad Rust Straße in Klein Windhoek einen neuen Anstrich verpasst. „Wir sind schon...

Neues Blinklicht in altem Turm

vor 1 tag - 07 Mai 2021 | Lokales

Das Flutlicht im Swakopmunder Leuchtturm wurde vor kurzem mit einem neuen, modernen Blinklicht ersetzt - zuvor war es ein altes, rotierendes Licht. „Wir haben es...

Ongwediva feuert Straßenbauunternehmen

vor 1 tag - 07 Mai 2021 | Lokales

Ongwediva/Windhoek (NMH/cr) - Vor knapp zwei Wochen hat der Stadtrat von Ongwediva den Ausschreibungsvertrag mit Neu Olulya Trading CC wegen „Nichterfüllung“ mit sofortiger Wirkung gekündigt....

Touristen beschädigen Bäume auf Campingplatz im Erongo

vor 2 tagen - 06 Mai 2021 | Lokales

Swakopmund/Windhoek (er) - Vier Touristen, offenbar französischer Herkunft, haben nach einem kurzen Aufenthalt beim Campingplatz des Erongo Plateau Camps randaliert und mehrere Bäume beschädigt. Auf...

Kretuva spendet Lebensmittelpakete an Bedürftige

vor 2 tagen - 06 Mai 2021 | Lokales

Kretuva Investments, ein kleines Unternehmen, das seit 2019 in Ongwediva in der Oshana-Region im Druckgeschäft tätig ist, hat sich verpflichtet, Lebensmittelpakete an 56 benachteiligte Einwohner...

Zugang zu Information im Fokus

vor 3 tagen - 05 Mai 2021 | Lokales

Seit einem Jahr bewegt das diesjährige Thema des Internationalen Tags der Pressefreiheit „Information als öffentliches Gut“ die Welt. Bezüglich der entsprechenden Gesetzgebung erscheint den Medien...

Niemanden „anbetteln“

vor 3 tagen - 05 Mai 2021 | Lokales

Von Erwin Leuschner, Swakopmund Der Swakopmunder Stadtrat sollte Personen „nicht anbetteln und um eine Erklärung bitten, warum sie ihre Verpflichtungen nicht erfüllen“. Das sagte das...

Nominierungsprozess kritisiert

vor 3 tagen - 05 Mai 2021 | Lokales

Windhoek (cr) - In einer Presseerklärung gratulierte die Pressegewerkschaft NAMPU (Namibian Media Professionals Union) seinen Mitgliedern, die bei der zweiten Ausgabe der Journalistenpreise des Editors...

Privatsektor spendet für Impfstoffbeschaffung

vor 3 tagen - 05 Mai 2021 | Lokales

Windhoek (NAMPA/km) - Die Koalition „Impfungen für Hoffnung” hat 12,2 Millionen Namibia-Dollar an das Gesundheitsministerium zur Beschaffung von Impfstoffen gespendet. Die Koalition setzt sich aus...

Für eine freie, unabhängige und pluralistische Presse

vor 5 tagen - 03 Mai 2021 | Lokales

Die Direktorin der UNESCO, Audrey Azoulay, hat während der Konferenz zum Internationalen Tag der Pressefreiheit zum Kampf für eine freie, unabhängige und pluralistische Presse weltweit...