31 Januar 2018 | Gesundheit

CAN setzt sich vielfältig für Krebspatienten ein

Windhoek (nic) – Knapp 600 Menschen wurden während des Krebs-Outreach-Programms der namibischen Krebsvereinigung (CAN) in der Hardap-Region auf verschiedene Krebsarten untersucht. Wie CAN kürzlich in einer Pressemeldung bekannt gab, habe die Vereinigung jeweils einen Tag lang kostenlose Analysen in Rehoboth, Stampriet, Mariental, Aranos und Hoachanas angeboten und dabei insgesamt 591 Namibier auf Brust- und Gebärmutterhals- und Prostata-Krebs getestet. Darüber hinaus hätten mehrere Informationsveranstaltungen für insgesamt 1396 Schüler stattgefunden, in denen die Krankheiten HIV und Krebs sowie Lifestyle-Entscheidungen, die das entsprechende Erkrankungsrisiko beeinflussen können, thematisiert worden seien.

„Außerdem haben wir neun Krankenschwestern fortgebildet, so dass diese nun selbstständig Krebs-Untersuchungen durchführen können“, heißt es weiter in der Mitteilung. Als kommende Stationen des Programms werden zudem Maltahöhe und Sesriem genannt, wo CAN vom 12. bis 15. Februar sein werde.

Doch nicht nur mit dieser Initiative startete CAN ins neue Jahr. Bereits früher im Januar hatte die Vereinigung der Onkologie-Station des Dr.-AB-May-Krebszentrums im Windhoeker Zentralkrankenhaus einen Fernseher für die Patienten gespendet. Schon im Oktober 2017 hatten im Zentrum zudem Renovierungsarbeiten begonnen, die CAN mit insgesamt 150000 N$ unterstützt hat. „Die Arbeiten beinhalteten unter anderem die Reparatur des kaputten Toilettentrakts, der seit März 2017 nicht mehr genutzt werden konnte, sowie das Anbringen von Ventilatoren in den Behandlungszimmern“, so die Organisation, die auch neue Wartestühle und Behandlungsstühle für die Chemotherapie spendete. „Wir sind stolz darauf, die Bedingungen für die tapferen Namibier, die gegen Krebs kämpfen, verbessern zu können“, so CAN-Geschäftsführer Rolf Hansen abschließend.

Gleiche Nachricht

 

Bekämpfung der Hepatitis-E-Infektionen in Namibia

vor 2 tagen - 06 Mai 2021 | Gesundheit

Outapi/Windhoek (Nampa/cr) - Sechsundsechzig Menschen sind seit Beginn eines Hepatitis-Ausbruchs im Jahr 2017 in Namibia an einer Hepatitis-E-Virus (HEV)-Infektion gestorben. Dies sagte der Vertreter der...

Keine großen Änderungen

1 woche her - 30 April 2021 | Gesundheit

Von Steffi BalzarWindhoek Der Gesundheitsminister, Kalumbi Shangula, gab gestern in Windhoek im Auftrag von Präsident Hage Geingob die neuen Corona-Richtlinien bekannt, die heute um Mitternacht...

Renovierung der Notaufnahme

1 woche her - 30 April 2021 | Gesundheit

Windhoek (Nampa/cr) - Das Gesundheitsministerium, der Fahrzeug-Unfallfonds (MVA) und die Standard Bank Namibia haben am Dienstag die Initiative zur Renovierung der Notaufnahme des Katutura Krankenhauses...

Pandemie? Alles schon einmal da gewesen!

1 woche her - 30 April 2021 | Gesundheit

Michael Vaupel SwakopmundDieser geschichtliche Beitrag soll mit einem Blick in die Bibel beginnen, Zitat Prediger 1,9: „Was geschehen ist, wird wieder geschehen, was getan wurde,...

Gesundheitswesen: neues Budget

1 woche her - 28 April 2021 | Gesundheit

Von Katharina MoserWindhoekDas Gesundheitsministerium hat für den gestrigen Dienstag 70 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Somit sind die Zahlen im Vergleich zu den Vortagen erneut gesunken. Die Gesamtzahl...

Sieben Corona-Tote

vor 2 wochen - 23 April 2021 | Gesundheit

Windhoek (km) - Das Ministerium für Gesundheit und Soziales hat gestern 218 neue Corona-Infektionen gemeldet, die sich vor allem auf die Regionen Erongo (56), Khomas...

Corona-Impfungen beginnen in Oshana

vor 2 wochen - 21 April 2021 | Gesundheit

Windhoek (km) - Die Impfkampagne gegen Covid-19 hat nun auch die Region Oshana erreicht. Seit Montag wird in den Krankenhäusern von Oshakati gegen das Virus...

Zahl der Geimpften steigt

vor 2 wochen - 20 April 2021 | Gesundheit

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wurden gestern 118 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Die Fälle konzentrieren sich auf die Regionen Otjozondjupa (27), Ohangwena (19), Hardap (18) und Khomas (14)....

COVAX liefert vorerst nur 24 000 Dosen

vor 2 wochen - 19 April 2021 | Gesundheit

Von K. Moser und E. Leuschner,Swakopmund/WindhoekGesundheitsminister Dr. Kalumbi Shangula hat am Freitag 24000 AstraZeneca-Dosen entgegengenommen und zeigte sich zuversichtlich im Kampf gegen die Pandemie. Er...

Herausforderung für Schülerinnen

vor 2 wochen - 19 April 2021 | Gesundheit

Keetmanshoop / Windhoek (Nampa/cr) - Der Regionaldirektor für Bildung in der Region Kharas, Awebahe Hoeseb, sagte vergangene Woche, dass die meisten weiblichen Schüler zwar die...