27 September 2018 | Wirtschaft

Bergbau in der Klemme

Spekulation über Rössing-Verkauf – Lithium-Markt ist eingebrochen

Im Bergbausektor sieht es derzeit alles andere als rosig aus: Die Langer-Heinrich-Uranmine ist endgültig stillgelegt worden, die Rössing-Mine soll an chinesische Investoren verkauft werden und nach nur wenigen Monaten wurde die Produktion bei der Lithium-Mine bei Karibib wieder gestoppt.

Von Erwin Leuschner, Swakopmund

Das älteste noch im Betrieb stehende Uranbergwerk in Namibia soll an eine chinesische Firma verkauft werden. Das zumindest berichtet das Nachrichtenportal Energy Intelligence unter Berufung auf anonyme Quellen. Eine Bestätigung dazu seitens der Mine blieb allerdings noch aus.

„Rio Tinto ist in einem fortgeschrittenen Gespräch, die Mehrheitsanteile eines der ältesten Uranminen in der Welt, nämlich Rössing, an China National Nuclear Corp. (CNNC) zu verkaufen“, teilte Energy Intelligence mit. Und: „Auch wenn ein Verkauf dieser Art nicht geschieht, sieht es sehr danach aus, dass Rio Tinto auf dem Kurs ist, endgültig aus dem Urangeschäft auszusteigen.“

Gerüchte über einen Verkauf der Mine machen schon seit mehreren Jahren die Runde, sie wurden allerdings von Rössing regelmäßig dementiert. Rössing musste nach dem Fukushima-Desaster im Jahr 2011 und dem dadurch entstandenen niedrigen internationalen Uranpreis mehrfach Sparmaßnahmen einberufen. In den Finanzjahren 2010, 2011, 2012 und 2014 hat Rössing rote Zahlen geschrieben. Dennoch hatte Rössing 2015 angekündigt, bis zum Jahr 2032 in Produktion bleiben zu wollen (AZ berichtete).

Indes hat der niedrige internationale Uranpreis die Langer-Heinrich-Mine unweit von Rössing endgültig in die Knie gezwungen. Auf seiner Internetseite teilt Paladin Energy Limited, der Eigentümer der Mine, jetzt mit, dass im Mai dieses Jahres alle relevanten Interessenträger ihre Zustimmung gegeben haben, die Produktion der Mine endgültig auf Eis zu legen. Bislang hatte Paladin angekündigt, dass ein derart drastischer Schritt lediglich der letzte Ausweg sei (AZ berichtete).

Nun aber heißt es auf der Internetseite kurz und bündig: „Über drei Monate lang wird der Betrieb bei der Anlage progressiv eingestellt. Sobald diese ‚Run-Down'-Phase abgeschlossen ist, wird die Ausrüstung bei der Langer-Heinrich-Mine nur noch gepflegt und gewartet.“

Ob die Mine wieder in Betrieb genommen wird, sollte sich der internationale Uranpreis erholen, wird nicht erwähnt.

Doch nicht nur der Uransektor ist schwer betroffen: Ende August wurde der Betrieb bei der Lithium-Mine bei Karibib eingestellt – fünf Monate nachdem die ersten 30000 Tonnen Lithium-Erzkonzentrat aus der Mine von der Firma Desert Lion Energy nach China verschifft worden waren. „Angesichts des anhaltenden Rückgangs des Lithiumcarbonat-Preises wurde sämtlicher Betrieb in Namibia gestoppt“, teilte Desert Lion mit. In einem Schreiben an die Anteilseigner nennt Desert-Lion-Chef Tim Johnston auch Ziffern: So sei der Lithiumcarbonat-Preis nach der ersten Lieferung um mehr als 40 Prozent gefallen.

Gleiche Nachricht

 

Zur Betriebsgründung

vor 2 tagen - 22 Mai 2019 | Wirtschaft

Windhoek (hf) - Aus Diamantenprofit sollen Kleinbetriebsgründungen hervorgehen. So kündigt es die Namibia Diamond Trading Co. (NDTC) an. Die Initiative nennt die Gesellschaft Olafika,...

Schlettwein wehrt Druck ab

vor 3 tagen - 21 Mai 2019 | Wirtschaft

Von Eberhard Hofmann Windhoek/Luanda - Obwohl Finanzminister Calle Schlettwein dem Ministerium für Industrialisierung sowie dem Entwickler und Geschäftsmann Titus Nakuumba im vergangenen Juni...

Handel mit den USA ausbauen

vor 3 tagen - 21 Mai 2019 | Wirtschaft

Von Clemens von Alten, WindhoekMit einer Reihe von Vorträgen und anschließenden Einzeltreffen fand gestern in Windhoek ein US-namibisches Unternehmerforum in Windhoek statt. „Dies ist ein...

NamPort entlässt 86 Angestellte nach illegalem Ausstand

vor 4 tagen - 20 Mai 2019 | Wirtschaft

Swakopmund/Walvis Bay (er) – Die Hafenbehörde NamPort hat am vergangenen Freitag 86 Mitarbeiter entlassen, nachdem sie im vergangenen Jahr an einem illegalen Streik beteiligt waren....

Debmarine stockt Flotte mit milliardenteurem Schiff auf

1 woche her - 17 Mai 2019 | Wirtschaft

Windhoek (nic) • Insgesamt 177 Meter lang soll sie werden und die Offshore-Plattform für die Gewinnung von rund 500000 Karat Diamanten im Jahr werden: Die...

Dürrehilfefonds erhält weitere Spende

1 woche her - 16 Mai 2019 | Landwirtschaft

Windhoek (Nampa/nic) – Die Sozial-Versicherungskommission (SSC) hat 400000 Namibia-Dollar an den Dürrehilfefonds Dare to Care gespendet, um damit die Farmer und Farmarbeiter des Landes zu...

Erste solarangetriebene Entsalzungsanlage

1 woche her - 13 Mai 2019 | Landwirtschaft

Von Adolf Kaure & Frank Steffen, Henties Bay/Windhoek In einem Gemeinschaftsprojekt zwischen der Universität Turku in Finnland und der hiesigen Universität von Namibia (UNAM) entstand...

Namibischer Uransektor auf dem Vormarsch

1 woche her - 13 Mai 2019 | Wirtschaft

Windhoek (nic) – Namibia verfügt über einen „pulsierenden“ Uransektor, dessen Erträge in den kommenden Jahren steigen werden. Davon geht die Standard Bank nach eigenen Angaben...

Neckartal-Irrigationsprojekt soll nur an einen Betreiber gehen

vor 2 wochen - 09 Mai 2019 | Landwirtschaft

Windhoek/Keetmanshoop (ste) - Laut einem Nampa-Bericht will der Staatssekretär des Ministeriums für Landwirtschaft, Wasserbau und Forstwirtschaft, Percy Misika, sich auf keine Daten festlegen, doch...

Windhoeker Bergbaumesse in vollem Gange

vor 2 wochen - 09 Mai 2019 | Wirtschaft

Windhoek (nic) – Der Bergbau- und Energieminister Tom Alweendo eröffnete gestern die diesjährige Bergbaumesse und -konferenz in Windhoek. Über 100 Aussteller stellen hier heute noch...