30 Januar 2019 | Polizei & Gericht

Bekannter Onkologe erscheint vor Haftrichter in Windhoek

Dr. Tommy van Wyk muss sich wegen des mutmaßlichen Besitzes von Elfenbeinzähnen verantworten

Windhoek (NMH) • Der bekannte Windhoeker Onkologe, Dr. Thomas (Tommy) John Brown van Wyk, befindet sich nach Gewährung einer Kaution in Höhe von 50000 N$ seit gestern wieder auf freiem Fuß. Der 44-Jährige war am vergangenen Samstag wegen des Besitzes dreier Elefanten-Stoßzähne überführt worden.

Gestern erschien er erstmals vor dem Haftrichter Mwilima Mwilima und wird sich nun wegen des Besitzes geschützter Tierprodukte verantworten müssen. Der Sprecher der namibischen Polizei (NamPol), Kommissar Edwin Kanguatjivi, bestätigte auf Nachfrage der NMH: „Van Wyk hat sich am Montagmorgen im Beisein seines Rechtsanwaltes der Polizei gestellt.“ Bei den Zähnen soll es sich laut Kanguatjivi um das Rohprodukt handeln und nicht um verarbeitete oder veredelte Elefanten-Stoßzähne.

Kanguatjivi weiß ferner, dass die Polizei die Stoßzähne am vergangenen Samstag um etwa 13 Uhr beschlagnahmen konnte, nachdem sie vorher ein Haus in Auas View (südlicher Stadtteil Windhoeks) durchsucht hatte. Seine Kollegin, Kommissarin Kauna Shikwambi, gab ferner bekannt, dass die Polizei einem Hinweis nachgegangen sei.

Während der Kautionsverhandlung gestern berichtete die Staatsanklägerin Sylvia Kauluma, dass Van Wyk ein Abkommen mit dem Staatsankläger geschlossen habe, laut dem er sich zusätzlich zur Zahlung der Kaution ferner verpflichte, sich an jedem Wochentag zwischen 8 und 17 Uhr auf der Polizeiwache zu melden, seinen Reisepass einzuhändigen und ohne ausdrückliche Genehmigung seitens des Untersuchungsbeamten nicht die Windhoeker Stadtgrenzen zu verlassen. „Der Wert der Zähne ist bisher noch unbekannt“, erklärte Kauluma dem Magistratsrichter.

Der Arzt, der im Juli 2018 bekannt wurde, als er als erster hiesiger Onkologe eine Stammzelltransplantation vornahm, wird vom Rechtsanwalt Ewert Gouws vertreten. Der Richter vertagte den Fall auf den 27. März 2019.

Van Wyk erfreut sich großer Beliebtheit in Windhoek. Er wurde in Amerika ausgebildet und ist der einzige Arzt, der in Afrika ein Labor besitzt, das an der modernen Stammzellrevolution teilnimmt. Auf der Facebook-Seite der AZ-Schwester Republikein haben sich viele Leser zugunsten des Arztes ausgesprochen und vergleichen den Fall mit „schwereren Vergehen der Chinesen, die ebenfalls Kaution zugestanden bekommen“.

Gleiche Nachricht

 

Fishrot-Fall gerät ins Stocken

vor 12 stunden | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Was eine routinemäßige Anhörung und reine Formsache sein sollte, hat sich gestern am Obergericht zu einer dreistündigen Marathonverhandlung entwickelt, bei der...

Weitere Entschädigungsklagen

vor 1 tag - 22 April 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc SpringerWindhoek Alle drei Antragsteller berufen sich dabei auf die Corona-Pandemie, die zu einer Schließung der namibischen Grenzen und gesetzlich definierten Quarantäne-Bestimmungen geführt hat....

Autokolonne-Mord wird untersucht

vor 1 tag - 22 April 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/sno) - Politische Analytiker sind der Meinung, dass das Verhalten der präsidialen Autokolonne untersucht werden muss, um sicherzustellen, dass keine weitere Menschen ihr Leben...

Gerichtsurteil hat Nachspiel

vor 1 tag - 22 April 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc SpringerWindhoek In einer gestern veröffentlichten Presseerklärung bringen die LAC-Direktorinnen Toni Hancox und Dianne Hubbard ihr „Bedauern“ darüber zum Ausdruck, dass es Richter...

„Jack Sparrow“ bleibt in U-Haft

vor 1 tag - 22 April 2021 | Polizei & Gericht

Swakopmund/Walvis Bay (NMH) - Der Südafrikaner Lenard Pilley, der auch als Jack Sparrow bekannt ist, bleibt in U-Haft, nachdem er zusammen mit Daniella Beukes (22),...

Pensionärin erdrosselt

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Polizei & Gericht

Von Erwin Leuschner, SwakopmundSchon am Morgen haben Ermittler die Trekkopje-Straße im Swakopmunder Stadtteil Kramersdorf abgesperrt, nachdem sich im Haus Nummer 9 das Undenkbare ereignet hat....

Rechtsstreit um Atemmasken

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc Springer, Windhoek Zur Begründung führt die Firma Namibia Oriental Tabacco an, sie habe sich am 10. Februar 2020 mit dem Betrieb Mickir Supplies...

Lehrerin fälscht Abschluss

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/cr) - Eine zusätzliche Anklage wegen Betrugs und Fälschung wurde nun gegen Fransina Mwetufa erhoben. Mwetufa (27), eine Lehrerin der Limbadungila Combined School in...

Menschliche Überreste

vor 2 tagen - 21 April 2021 | Polizei & Gericht

Windhoek (NMH/sb) - Bauarbeiter haben vergangene Woche auf dem neuen US-Botschaftsgelände in Klein Windhoek menschliche Überreste gefunden. Das gab der Sprecher der US-Botschaft,...

Familie bleibt getrennt

vor 3 tagen - 20 April 2021 | Polizei & Gericht

Von Marc SpringerWindhoek Das Urteil von Richter Thomas Masuku geht auf einen Eilantrag des Klägers Phillip Lühl zurück, der in gleichgeschlechtlicher Ehe mit dem Mexikaner...